Startseite » Allgemein » Viel aber ungenutzt

Viel aber ungenutzt





Nur elf Prozent der Ein- und Zweifamilienhäuser sind aktuell in der gesamten Bundesrepublik Deutschland mit einer Photovoltaikanlage ausgerüstet. Das enorme Potential, das besonders der Osten Deutschlands und die neuen Bundesländer bieten, ist längst nicht ausgeschöpft.

Baden-Württemberg als Musterschüler führt das Feld mit 21 Prozent verbauten Dächern an. Das südwestliche Bundesland nimmt in Photovoltaik-Belangen, wie oft, eine Vorreiterrolle ein, war es doch auch das erste deutsche Bundesland, das eine Photovoltaikpflicht in Betracht zog. Schlusslicht ist ? bundesweit ? der Landkreis Stendal in Sachsen-Anhalt, wo bisher lediglich rund drei Prozent der genannten Dachflächen mit Photovoltaik verbaut wurden.

Sun Contracting in Stendal

Erst kürzlich konnte die international tätige Sun Contracting AG in Stendal eine Photovoltaikanlage ? allerdings auf einem Gewerbedach ? fertigstellen. Die Dachflächen einer Bäckerei in der 40.000-Einwohner-Kreisstadt kann 100 Haushalte in der Umgebung mit sauberer Solarenergie versorgen ? die 527 kWp Photovoltaikanlage ist ab sofort einsatzbereit. Damit setzt Sun Contracting die Photovoltaikerweiterung besonders in Deutschlands Osten immer mehr fort.

Photovoltaik ohne Investitionskosten

Das Projekt in Stendal ist, wie der Großteil der Projekte der Sun Contracting Gruppe als Contracting projektiert. Der Vorteil: Sowohl die Kosten für Material und Montage, als auch die Kosten für laufende Wartung und Instandhaltung trägt Sun Contracting. Der Vertragspartner stellt lediglich die Fläche bereit ? sei es Dach oder grüne Wiese. Dafür zahlt Sun Contracting monatlich eine Vergütung in Form einer Miete für die gesamte Vertragslaufzeit von 20 Jahren und mehr.

Saubere Energie für alle

Der Strom, der mittels Photovoltaik Contracting produziert wird, wird im Regelfall nicht vor Ort verbraucht, sondern zur Gänze ins öffentliche Netz eingespeist. Damit besteht keine Notwendigkeit eines hohen Eigenverbrauchs und es eignen sich auch große, leerstehende Hallen für die Verwendung als Solarkraftwerke. Die Umgebung profitiert, die Umwelt profitiert, der Flächenbesitzer profitiert. Und auch Sun Contracting als Anlagenbetreiber profitiert: Für jede Kilowattstunde sauberen Solarstrom gibt es eine Vergütung, damit werden langfristige Erträge erwirtschaftet.

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit mehr als elf Jahren in der Photovoltaikbranche tätig und vor allem im deutschsprachigen Raum durch Photovoltaik Contracting sehr bekannt. Mit aktuell 86,4 Megawattpeak installierter und projektierter Photovoltaikleistung in vier Ländern zählt die Sun Contracting AG zu den größten Photovoltaikunternehmen Europas. Zusätzlich zu Errichtung und Betrieb von Photovoltaikanlagen ist die Gesellschaft auch Emittentin nachhaltiger Investments. Derzeit liegen fünf Investmentprodukte der Sun Contracting AG zur Zeichnung auf, wovon eines, ein Nachrangdarlehen, ausschließlich für österreichische Investoren geeignet ist. Die vier Anleihen sind in insgesamt 15 europäischen Ländern notifiziert und daher auch in diesen Ländern zeichenbar. Gezeichnet werden kann online, direkt bei der Emittentin noch bis Herbst 2021.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1900687

Erstellt von an 12. Mai 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia