Startseite » Allgemein, Sonstige » Green Value SCE Genossenschaft zur Klimawende in den USA nach dem demokratischen Wahlsieg

Green Value SCE Genossenschaft zur Klimawende in den USA nach dem demokratischen Wahlsieg





Suhl, 08.12.2020. „Derzeit sind die USA mit ihren C02-Emissionen der zweitgrößte Klimasünder der Welt. Hier eine Kehrtwende herbeizuführen wird für den neugewählten Präsidenten Joe Biden eine Herkulesaufgabe“, so die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Doch genau dies hat sich Biden auf die Fahnen geschrieben. Denn den Planeten zu retten und das Klima unter Kontrolle zu bringen, hat er sich laut seiner Siegesrede ganz oben auf die To-Do-Liste geschrieben. „Tatsächlich sind auch in den USA die Auswirkungen des Klimawandels mit verheerenden Buschfeuern im Westen des Landes und Hurricans im Südosten nicht zu übersehen“, meinen die Experten der Green Value SCE Genossenschaft.

Rückkehr zum Pariser Abkommen

„Welche konkreten Maßnahmen Biden einleiten wird, ließ er bislang noch offen. Fakt ist jedoch, dass er bereits im Wahlkampf Äusserungen machte, die seine Vorgehensweise erklären“, erläutern die Genossenschaftsmitglieder der Green Value SCE. So ist davon auszugehen, dass die USA dem Pariser Klimaabkommen wieder beitreten werden. Außerdem wird er die entsprechenden Posten in der Umweltschutzbehörde neu besetzen. „Diese war zuletzt mehr zu einer Lobbyorganisation für die Mineralölkonzerne und andere Großindustrien verkommen“, meinen die Experten der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Fraglich bliebe dabei auch, wie er bei dem Thema Fracking vorgehen wird. Umweltschützer prangern vollkommen zurecht dessen umweltschädigende Auswirkungen an.

Klimaneutrale USA

„Dass sich Biden große Ziele gesetzt hat, zeigen ebenfalls seine Aussagen im Wahlkampf“, so die Verantwortlichen der Europäischen Genossenschaft Green Value SCE. So will er bis 2035 bei der Stromversorgung ohne Kohle, Öl und Gas auskommen. Bis 2050 möchte er die USA zudem klimaneutral ausgerichtet haben. Eine Herkulesaufgabe. „Um diese Ziele zu erreichen, plant er nie dagewesene Investitionen“, so Green Value SCE. Rund zwei Billionen Dollar will der neugewählte Präsident in erneuerbare Energien investieren und damit Hunderttausende neue Jobs schaffen. Wichtig ist ihm dabei auch, mehr Gerechtigkeit für Minderheiten zu schaffen. Zumindest verbal sind die USA auf einem guten Weg“, so Green Value SCE abschließend.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1866133

Erstellt von an 8. Dez 2020. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia