Startseite » Allgemein » World Vision und Lumenaza: Mit grünem Strom den Klimawandel bekämpfen

World Vision und Lumenaza: Mit grünem Strom den Klimawandel bekämpfen





Die Kinderhilfsorganisation World Vision und die Lumenaza Grünstrom Community werden künftig gemeinsam die Folgen des Klimawandels bekämpfen. Mit dem Bezug des grünen Stroms unterstützen die neuen Mitglieder der Lumenaza-Community künftig auch direkt Wiederaufforstungsprojekte in Entwicklungsländern.

?Wir freuen uns sehr über diese innovative Form der Zusammenarbeit?, erklärt Christoph Waffenschmidt, Vorstandsvorsitzender von World Vision Deutschland. ?Gemeinsam mit Lumenaza wollen wir den Klimawandel bekämpfen und eine echte Alternative bieten. Unsere Kooperation kommt weltweit vor allem Kindern zugute ? denn sie sind es, denen wir eine lebenswerte Umwelt erhalten wollen.?

Mit dem Kooperationspartner Lumenaza kann World Vision seinen Unterstützerinnen und Unterstützern die Möglichkeit anbieten, grünen Strom mit klarer Herkunft zu beziehen. Quelle des dezentral erzeugten Stroms sind die Betreiber von Photovoltaik-, Wind-, Biogasanlagen, die ihren überschüssigen Strom ins Netz stellen. Lumenaza hilft diesen privaten Betreibern und Betreiberinnen beim Vertrieb und stellt sicher, dass sie fair für ihre Energie vergütet werden.

Mit dem neuen Partnerprogramm ermöglicht es Lumenaza Unternehmen und Vereinen, den jeweiligen Kunden und Mitgliedern einen eigenen grünen Stromtarif anzubieten, die Umwelt zu schützen und dabei Geld zu verdienen, das z.B. für wohltätige Zwecke eingesetzt werden kann.

Christian Chudoba, Gründer und CEO bei Lumenaza erklärt: ?Seit 2013 bringen wir Verbraucher und Produzenten von grünem Strom zusammen. Jetzt gehen wir noch einen Schritt weiter und bieten Organisationen, denen Klimaschutz wichtig ist, einen einfachen Weg, ihren Kunden und Mitgliedern grünen Strom anzubieten. Mit World Vision haben wir einen fantastischen ersten Partner gewonnen und sind stolz und froh, gemeinsam eine innovative und äußerst effektive Methode der Wiederaufforstung zu fördern. Und das in gerade den Ländern, die am meisten unter den Folgen des Klimawandels leiden.?

Pro Vertrag gehen monatlich 1,50? in Projekte von World Vision, in denen nach der FMNR-Methode (Farmer Managed Natural Regeneration) wiederaufgeforstet wird. Der Australier und World-Vision-Mitarbeiter Tony Rinaudo hat diese Methode entwickelt und ist dafür 2018 mit dem ?alternativen Nobelpreis? (Right Livelihood Award) ausgezeichnet worden. Dabei werden unterirdische, noch lebende Wurzeln von gerodeten Bäumen so genutzt, dass sie wieder austreiben und zu kräftigen Bäumen heranwachsen. Mittlerweile konnten so bereits über 20 Millionen Hektar Land in 24 Ländern wieder begrünt werden.Weitere Infos zur Kooperation: https://rb.gy/timhdu

Über World VisionWorld Vision ist ein internationales, christlich überkonfessionelles Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, Katastrophenhilfe und entwicklungspolitische Anwaltschaftsarbeit. World Vision Deutschland e.V. ist mit über 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Teil der internationalen World Vision Partnerschaft, in der sich über 37.000 Menschen in 98 Ländern für bessere Lebensbedingungen von aktuell über 41 Millionen Kindern, ihren Familien und ihrem Umfeld einsetzen. Über die Lumenaza-CommunityIn der Lumenaza-Community wird Strom vorwiegend aus grünen, dezentralen Anlagen bereitgestellt.  Verbraucher*innen profitieren von Tarifen, bei denen die Herkunft des Stroms nachvollziehbar ist. Produzent*innen können ihren grünen Strom der Community zur Verfügung stellen. Damit wird die Energiewende vor Ort gestärkt und sichergestellt, dass grünem Strom die Zukunft gehört. Weitere Informationen: https://lumenaza.community/de/partner/

World Vision ist eine unabhängige christliche Kinderhilfsorganisation mit über 70 Jahren Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Nothilfe. Unser Fokus liegt darauf, den am stärksten gefährdeten Kindern Chancen zu bieten, ein erfülltes Leben zu führen. In rund 100 Ländern arbeiten wir mit Spenderinnen und Spendern, Kindern und Jugendlichen, Dorfgemeinschaften, Regierungen und vielen Partnern transparent zusammen, um nachhaltig Armut und Ungerechtigkeiten zu überwinden. World Vision Deutschland e.V. führt derzeit 280 Projekte in 48 Ländern durch und erreicht damit rund 16 Millionen Menschen. Mit der Kampagne „It Takes a World to end Violence against Children“ (deutsch: Jeder Einzelne zählt um Gewalt gegen Kinder zu beenden) setzt sich World Vision dafür ein, Gewalt gegen Kinder in jeder Form zu beenden.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1913794

Erstellt von an 25. Jun 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia