Startseite » Allgemein » Wiener Photovoltaik-Offensive: Begeisterungüber Vorstoß aus der Bundeshauptstadt auch bei Sun Contracting groß

Wiener Photovoltaik-Offensive: Begeisterungüber Vorstoß aus der Bundeshauptstadt auch bei Sun Contracting groß





Bereits im Vorjahr hat sich Wien in Bezug auf erneuerbare Energien als österreichischer Musterschüler herauskristallisiert. Nun geht die neue Stadtregierung und allen voran Klimastadtrat Czernohorszky noch einen Schritt weiter: 2021 startet die Stadt Wien eine Photovoltaik-Offensive, wie man sie in der Bundeshauptstadt bisher vergeblich suchte.

Die ?Fortschrittskoalition?, wie sich die neue Wiener Stadtregierung, bestehend aus SPÖ und NEOS, selbst nennt, hat sich in der Koalitionsvereinbarung zum Ziel gesetzt, Wien bis 2040 CO2 neutral zu machen. Bereits bis zum Ende der aktuellen Legislaturperiode im Jahr 2025 soll so viel Photovoltaikleistung zugebaut werden, wie insgesamt in den letzten 15 Jahren. Dieser Vorstoß freut auch die Sun Contracting Gruppe.

Städtetauglicher Ausbau, höhere Förderungen

Fokussiert ist man in den Reihen der Wiener Regierung vor allem darauf, den Photovoltaikausbau städtetauglich zu gestalten. Flächen wie Dächer, Fassaden, Parkplätze oder Deponien, Infrastruktur-Restflächen oder auch Restflächen von Schulen oder Betrieben stehen dabei im Vordergrund der Pläne. Zusätzlich soll die Förderung für Photovoltaikprojekte verdreifacht werden ? von einer auf drei Millionen Euro jährlich.

Schützenhilfe durch Photovoltaik Contracting

Als zusätzliche Unterstützung auf dem Weg in die Welt der erneuerbaren Energien bietet die Sun Contracting AG Photovoltaik Contracting an. Damit kann zumindest teilweise sichergestellt werden, dass speziell der Ausbau der Photovoltaik nicht am finanziellen Risiko für den Besitzer einer Fläche scheitert. Sun Contracting mietet eine Fläche oder ein Dach, errichtet und betreibt darauf eine Photovoltaikanlage für 20 Jahre. Während dieser Zeit trägt die Unternehmensgruppe sämtliche Kosten ? für Material und Montage, für Errichtung und laufenden Betrieb.

Was Contracting bringt

Diese Art, Photovoltaikanlagen zu errichten, nützt nicht nur der Umwelt: Der Besitzer der Dachfläche profitiert von der Vermietung und erhält monatlich eine Miete für die Bereitstellung. Der produzierte Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist ? für jede eingespeiste Kilowattstunde saubere Energie erhält wiederum Sun Contracting eine Vergütung. Zum Ende der 20-jährigen Laufzeit geht die Photovoltaikanlage bestens gewartet und serviciert in das Eigentum des Flächenbesitzers über.

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit 2012 operativ in der Photovoltaikbranche tätig und besonders im deutschsprachigen Raum sehr erfolgreich. Erhebliche Bekanntheit erlangte die Unternehmensgruppe rund um die Liechtensteiner Muttergesellschaft mit Photovoltaik Contracting ? einem innovativen Energiemodell zum Betrieb von Photovoltaikanlagen. Neben der Errichtung von Solarkraftwerken auf Dächern oder Freiflächen und deren Betrieb ist die Sun Contracting AG auch im Bereich nachhaltiger Investments seit vielen Jahren sehr erfolgreich. Aktuell emittierte die Sun Contracting AG neben einem Nachrangdarlehen ausschließlich für österreichische Investoren auch vier Anleihen, die insgesamt in 14 Ländern notifiziert und daher in eben diesen Ländern online direkt bei der Emittentin noch bis in den Herbst hinein zeichenbar sind.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1880556

Erstellt von an 12. Feb 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia