Startseite » Umwelttechnologien » Stegemann: Schubkraft für nachhaltige und innovative Land- und Forstwirtschaft / Kabinett beschließt Entwurf des Bundeshaushalts 2021

Stegemann: Schubkraft für nachhaltige und innovative Land- und Forstwirtschaft / Kabinett beschließt Entwurf des Bundeshaushalts 2021





Das Bundeskabinett hat am heutigen Mittwoch den Entwurf des Bundeshaushaltes 2021 beschlossen. Dazu erklärt der agrarpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Albert Stegemann:

“Der Entwurf des Bundeshaushalts 2021 gibt Schubkraft für eine nachhaltige und innovative Land-, Ernährungs- und Forstwirtschaft. Wälder sind die grüne Lunge unseres Landes und aufgrund ihrer CO2-Senkenfunktion ein Schlüsselfaktor zur Bewältigung des Klimawandels. Zur Förderung der nachhaltigen Bewirtschaftung der Wälder und zur Förderung des klimafreundlichen Bauens mit Holz werden für das Jahr 2021 Mittel in Höhe von 470 Millionen Euro bereitstehen. Das sind weitere konkrete Hilfen für unsere Waldeigentümer und Forstleute angesichts massiver Waldschäden.

Schubkraft für Innovationen auf dem Acker und im Stall gibt der Haushaltsentwurf ebenfalls. So werden für das kommende Jahr insgesamt 36 Millionen Euro für die Digitalisierung in der Landwirtschaft zur Verfügung stehen – so viel wie nie zuvor. Damit können wir die Präzisionslandwirtschaft 4.0 in Deutschland weiter voranbringen. Digitale Lösungen –made in Germany– für einen besonders nachhaltigen, ressourcenschonenden Ackerbau werden so auf immer mehr Höfen möglich. Ganz wichtig ist auch die Investitionsförderung Stallumbau, die 200 Millionen Euro umfassen wird. Damit sorgen wir für mehr Tierwohl in der Fläche und unterstützen unsere Bauernfamilien beim tiergerechten Umbau ihrer Ställe, insbesondere in der Sauenhaltung.

Mit rund 4,2 Milliarden Euro wird der wesentliche Anteil des Haushaltes für die landwirtschaftlichen sozialen Sicherungssysteme eingesetzt. Dadurch erhalten Landwirtinnen und Landwirte sowie ihre Familien weiterhin verlässlich Unterstützung im Falle von Krankheit, Arbeitsunfällen oder Pflegebedürftigkeit.”

Hintergrund: Vorbehaltlich der Parlamentsberatung, die in der kommenden Woche im Deutschen Bundestag beginnen wird, stehen für die Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft sowie die Entwicklung der ländlichen Regionen im kommenden Jahr insgesamt 7,661 Milliarden Euro zur Verfügung. Gegenüber dem laufenden Jahr ist das ein Aufwuchs von 643 Millionen Euro. Seit der Wiedervereinigung ist das der größte Haushalt in der Geschichte des Bundeslandwirtschaftsministeriums .

Pressekontakt:

CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-53015
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: mailto:pressestelle@cducsu.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7846/4715424
OTS: CDU/CSU – Bundestagsfraktion

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1846274

Erstellt von an 23. Sep 2020. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia