Startseite » Allgemein, Sonstige » Social Media Energieanbieter: vier Plattformen, vier Benchmarks

Social Media Energieanbieter: vier Plattformen, vier Benchmarks





Esslingen am Neckar, 18. Dezember 2019 – Die ‚Studie Social Media-Performance Energieanbieter 2019‘ gibt Einblick in Fans & Follower, Postings & Videos sowie Interaktion der User auf Social Media. Von den 100 untersuchten Energieanbietern nutzen 94 Prozent das Netzwerk Facebook und 92 Prozent verfügen über einen eigenen YouTube-Kanal. Rund jeweils zwei Drittel nutzen die Plattformen Instagram und Twitter.

Geht man rein nach der Fananzahl, so führen in der Facebook-Performance der Konzern E.ON und die Stadtwerke München das Feld an. Mit mehr als 700 verschiedenen Postings innerhalb von zwölf Monaten heben sich die Stadtwerke Leipzig ab. Bei der Anzahl an Interaktionen bleibt hingegen Yello unerreicht. Eine sechsstellige Anzahl an Reaktionen, Kommentaren und Shares zeugen davon, dass die EnBW-Tochter mit ihren Posts bei den Fans den Nerv trifft.

Instagram ist von den vier analysierten Plattformen diejenige mit dem geringsten Nutzungsgrad innerhalb der Gruppe der Energieanbieter. Die Energieversorgung Oberhausen und die Wuppertaler Stadtwerke stehen hier, gemessen an der Anzahl Postings, klar an der Spitze. Durch eine vergleichsweise geringe Anzahl an Abonnenten generieren die Oberhausener jedoch ein deutlich niedrigeres Interaktionsvolumen als die Wuppertaler. Letztere verbuchen über 60.000 Interaktionen und stellen damit den Benchmark.

Im Kurznachrichtendienst Twitter ist der Energieanbieter Engie stark. Mit einer hohen Anzahl an Followern liegt er zudem hinsichtlich der Interaktionsrate auf dem ersten Platz. In der Kommunikation zeigt sich mit durchschnittlich mehr als vier Tweets pro Tag die RWE am kommunikativsten. Auf YouTube war die EnBW mit ihrem Video ‚Lustige Vögel auf der Stromleitung – Voll auf E‘ mit über 5.000 Likes und mehreren Millionen Aufrufen am erfolgreichsten.

Im Gesamtranking zeigen die zehn führenden Energieanbieter, dass sie auf allen vier analysierten Plattformen präsent und erfolgreich sind. In durchschnittlich knapp zwei Drittel der Plattform-Einzelrankings platzieren sie sich ebenfalls unter den ersten zehn Anbietern. In den Top 10 finden sich neben Energiekonzernen und überregionalen Anbietern die beiden Stadtwerke München und Wuppertal.

Über die Studie:
Die „Studie Social Media-Performance Energieanbieter 2019“ von research tools untersucht in Kooperation mit VICO Research & Consulting die Performance von 100 Energieanbietern (Energiekonzerne, große überregionale Marken, Stadtwerke der Großstädte) auf den Plattformen Facebook, Instagram, Twitter und YouTube. Sie gibt auf 129 Seiten Einblick in Abonnenten/Fans/Follower, Beiträge/Postings/Videos sowie Interaktionen der User in den Social Media-Accounts. Ein Social Media-Ranking führt die Bewertungen der Performances auf den vier Plattformen zusammen und eine statistische Social Media-Positionierung visualisiert die Ergebnisse.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1780695

Erstellt von an 18. Dez 2019. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia