Startseite » Blockheizkraftwerke » Neubau-Projekt I EnEV-2014 I EC Power XRGi 15 und Wärmepumpe

Neubau-Projekt I EnEV-2014 I EC Power XRGi 15 und Wärmepumpe





REFERENZOBJEKT

NEUBAU
ENEV-2014
BHKW & WÄRMEPUMPE
BETONKERNTEMPERIERUNG

OBJEKT

Die M-Color Karosserie Lackiererei GmbH steht für neuste Technik, größte Transparenz und besten Service. Bei dem Neubauvorhaben handelt es sich um einen der größten und modernsten typenoffenen Karosserie- und Lackierfachbetriebe in Deutschland. So modern wie der neue Firmensitz selbst ist auch die Energiezentrale, die den Neubau mittels Kraft-Wärme-Kopplung (BHKW + Wärmepumpe) mit Wärme und Strom versorgt.

BETEILIGTE

Das Berliner Unternehmen GETEC SERVICE BERLIN GmbH (ehemals BHM Wärmetechnik GmbH) wurde beauftragt, die Energieversorgung des Unternehmens M-COLOR zu planen und zu realisieren. Die GETEC SERVICE BERLIN GmbH ist auf die Montage von Wärmeerzeugungsanlagen, Planungs- und Einbauleistungen von EC Power spezialisiert. Das neue Blockheizkraftwerk (BHKW) der Marke EC Power XRGi 15 des dänischen Anlagenbauers EC Power wurde über die Berliner Werksvertretung AQUA ENERGY PLUS GmbH bereitgestellt.

TECHNISCHE PROJEKTDATEN

Modell-BHKW (EC Power XRGi 15)
elektrische Leistung (6 – 15 kW)
thermische Leistung (17 – 30 kW)
Laufzeitstunden (rd. 6000 h/a)
Pufferspeicher (2 mal 2.500 l)
beheizte Gesamtfläche (rd. 2.000 qm)
gesamte Projektdauer (10 Monate)

HERAUSFORDERUNG

Die Herausforderung für M-Color bestand darin, eine clevere Energielösung für die verschiedenen Energieansprüche, insbesondere für die Trocknungsprozesse in den Lackierkabinen (Temperaturen von 80 Grad Celsius), abzubilden. Insbesondere die Abstimmung und Einbringung der für die Energieversorgung notwendigen Technologien (Blockheizkraftwerk, Wärmepumpe und Betonkerntemperierung) charakterisiert das Vorhaben.

LÖSUNG

Das Objekt wird über das XRGi 15 + 2 mal 2500 Liter Pufferspeicher mit Wärme versorgt. Der dabei produzierte KWK-Strom aus dem Blockheizkraftwerk kann direkt vor Ort genutzt werden oder optional in das Netz der öffentlichen Versorgung eingespeist werden. Im Sommerbetrieb wird die Wärme im Objekt über eine 20 kW-Wärmepumpe sichergestellt. Das Betonfundament dient M-Color als Wärmespeicher (Betonkerntemperierung) und unterstützt den Heizprozess in den Trocknungskabinen. Wärme-Spitzenlasten z. B. im Trocknungsprozess (Lackierkabine) werden über Gasbrenner abgefangen.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1248363

Erstellt von an 10. Aug 2015. geschrieben in Blockheizkraftwerke. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia