Startseite » Allgemein » Industriepolitik und Energiewende bei der EUROSOLAR-Konferenz Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien am 28. April 2021 online

Industriepolitik und Energiewende bei der EUROSOLAR-Konferenz Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien am 28. April 2021 online





EUROSOLAR e.V. und die Stadtwerke Speyer GmbH veranstalten am 28. April 2021 gemeinsam die Konferenz Stadtwerke mit Erneuerbaren Energie online. Die Kooperationspartner freuen sich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit und haben heute das Programm bekannt gegeben.

Konferenz-Programm und Anmeldung www.stadtwerke-konferenz.eurosolar.de

Die Stadtwerke-Konferenz rückt die Akteure einer umweltfreundlichen und verbrauchernahen Energieversorgung in den Mittelpunkt und bringt Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen, um die Energiewende auf kommunaler Ebene voranzutreiben. Die diesjährige Konferenz steht unter dem Motto ?Industriepolitik und Energiewende – wie passt das zusammen?“

In der Eröffnung richtet sich Speyers Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler mit einem Grußwort an die Vertreterinnen und Vertreter von Kommunalversorgern und anderen Energiewende-Akteuren. Wolfgang Bühring, Geschäftsführer der Stadtwerke Speyer, schildert die aktuelle Situation und fordert neue Impulse für Erneuerbare Stadtwerke. Gemeinsam mit Margit Conrad, Mitglied im EUROSOLAR-Vorstand und ehemalige Umweltministerin Rheinland-Pfalz, treten die Gastgeber in diesem Frühjahr in den Dialog mit der Industrie.

Dr. Uwe Liebelt, Werksleiter BASF Ludwigshafen

, stellt in seiner Keynote das Konzept seines Unternehmens für klimaneutrales Wachstum vor und Dr. Britta Buchholz, Market Innovation Manager, Hitachi ABB Power Grids, präsentiert Praxisbeispiele für den Energiefluss der Zukunft: Stadt-Land-Strom. Dr. Tobias Brosze, Vorstand Stadtwerke Mainz, findet den perfekten Mix für sektorenübergreifenden Klimaschutz vor Ort, während Arndt Müller, Vorstand Stadtwerke Trier am Beispiel der Wasserversorgung in Trier zeigt, wie kommunale Infrastruktur mit Erneuerbare gelingen kann. Prof. Christian Held, Partner Becker Büttner Held, spricht über die Chancen und Risiken der neuesten EnWG-Reform.

Neben der Auseinandersetzung mit Quartierskonzepten und Designetz, bietet die Online-Konferenz außerdem mit Expertencafés ihren Teilnehmern die Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte zu setzen für die Themen Bürgerenergie, Eigenstromoptimierung oder Raumkonflikte.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1887186

Erstellt von an 9. Mrz 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia