Startseite » Allgemein » Westinghouse baut CANDU-Kapazitäten aus

Westinghouse baut CANDU-Kapazitäten aus





Akquisition wird maßgeschneiderte Kundenlösungen bieten

Die Westinghouse Electric Company hat eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Laveer Engineering, einem spezialisierten Nukleartechnikunternehmen in Ontario, Kanada, unterzeichnet. Die Übernahme wird die CANDU-Kapazitäten von Westinghouse weiter ausbauen und es dem Unternehmen ermöglichen, sein Fachwissen für die Betreiber von CANDU-Reaktoren weltweit einzusetzen. Außerdem bietet es den Kunden von Westinghouse eine einzigartige Kombination aus Werkzeugbau und Kernkraftwerkskonstruktion.

„Wir sind immer bestrebt, unseren Kunden die innovativsten und maßgeschneiderten Lösungen zu bieten“, sagte Patrick Fragman, Präsident und Chief Executive Officer von Westinghouse. „Die Übernahme von Laveer Engineering wird unser Angebot auf dem kanadischen Markt stärken und unser bestehendes globales Geschäft sowie unser Portfolio an Engineering-, Lebensverlängerungs- und Felddienstleistungen für alle Reaktortypen ergänzen.“

Weltweit sind 30 CANDU-Reaktoren in Kanada, Argentinien, China, Indien, Rumänien und Südkorea in Betrieb. Durch die Übernahme verfügt Westinghouse über eine robustere Plattform für Wartungsdienstleistungen im Rahmen von Stillständen in den zahlreichen CANDU-Märkten.

„Beide Unternehmen teilen eine ähnliche Philosophie der Innovation und den Wunsch, Projekte auf höchstem Niveau durchzuführen“, sagte Peter Gowthorpe, Direktor von Laveer Engineering. „Darüber hinaus ist Westinghouse bestrebt, junge Talente anzuziehen und zu fördern, um die Führungskräfte von morgen zu sein. Ich freue mich auf unsere Zukunft als Teil von Westinghouse und bin gespannt, was wir gemeinsam erreichen können.“

Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und behördlichen Genehmigungen.

Westinghouse Electric Company ist das weltweit führende Unternehmen im Bereich der Kernenergie und ein führender Lieferant von Produkten und Technologien für Kernkraftwerke an Hilfsmittel in der ganzen Welt. Westinghouse lieferte 1957 den ersten kommerziellen Druckwasserreaktor der Welt in Shippingport, Pennsylvania, USA. Heute ist die Westinghouse-Technologie die Grundlage für etwa die Hälfte der weltweit betriebenen Kernkraftwerke. Weitere Informationen finden Sie unter www.westinghousenuclear.com.

Pressekontakt:

Sarah Cassella
Director, External Communications
Westinghouse Electric Company
Telefon: +1 412-374-4744
E-Mail: cassels@westinghouse.com

Original-Content von: Westinghouse Electric Company, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1898132

Erstellt von an 4. Mai 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia