Startseite » Allgemein » Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zur E-Mobilität der Landesregierung BW

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zur E-Mobilität der Landesregierung BW





Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zur E-Mobilität der Landesregierung BW

400 000 Euro lässt sich es sich das Land kosten, dass die Bürger 36 Elektroautos des südkoreanischen Autoherstellers Hyundai kostenlos ausprobieren können. Für Ladesäulen gibt es satte Zuschüsse, und auch bei seinen eigenen Fahrzeugen stellt das Land auf Elektro um. Der E-Mobilität soll es an nichts fehlen.

Doch wehe, es geht um andere klimaneutrale Technologien. Dann kann die Landesregierung den Cent gar nicht oft genug umdrehen. Die Erprobung synthetischer Kraftstoffe in der Fahrzeugflotte des Landes sei nicht erforderlich, erklärt Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) dem FDP-Abgeordneten Friedrich Haag und begründet dies unter anderem mit der „Wirtschaftlichkeit“. Dabei müsste kein einziges dieser Landesfahrzeuge ausgetauscht werden, um seinen Betrieb klimaneutral machen zu können. Denn bei der Verbrennung synthetischer Kraftstoffe entsteht in Summe nicht mehr CO2, als bei deren Produktion der Atmosphäre entnommen worden ist.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Frank Schwaibold
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1917594

Erstellt von an 8. Jul 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia