Startseite » Umwelttechnologien » Kommen nach Corona die Grünen Zwanziger? / Mehrheit der Deutschen hofft auf Jahrzehnt der Nachhaltigkeit

Kommen nach Corona die Grünen Zwanziger? / Mehrheit der Deutschen hofft auf Jahrzehnt der Nachhaltigkeit





Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich eine verstärkte gesellschaftliche Verantwortungsübernahme beim Kampf gegen den Klimawandel. Die Pandemie wirkt hier zusätzlich als Treiber: Nach einem Jahr Corona hat die Bereitschaft der Deutschen, selbst Verantwortung beim Thema Klima- und Umweltschutz zu übernehmen, zugenommen.

Das sind Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Studie „Der Schwarze Schwan Covid-19“ von GIM foresight, einem Think-Tank der GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung. Die Studie untersucht, inwiefern die Corona-Pandemie das Wertegefüge der Menschen langfristig beeinflusst.

Das Thema Nachhaltigkeit nimmt immer mehr Fahrt auf: 72 % der Deutschen wünschen sich, dass die Gesellschaft nach der Corona-Krise verstärkt Verantwortung beim Kampf gegen den Klimawandel übernimmt. Die Sehnsucht nach gesamtgesellschaftlichem, verantwortungsvollem Handeln ist groß.

Im vergangenen Jahr ist die Erwartungshaltung der Deutschen bei Umwelt- und Klimaschutz gestiegen – und das, obwohl diese Themen in den Medien angesichts der Corona-Pandemie weniger präsent waren. 40 % der Befragten halten es für wahrscheinlich, dass die Gesellschaft nach Ende der Pandemie verantwortungsvoller und nachhaltiger handeln wird. Im April 2020 lag dieser Wert noch bei 32 %. Gleichzeitig zeigen die Ergebnisse, dass die starken Einschränkungen während der Krise die Hoffnung auf Gemeinschaft, Zusammensein, Genuss und Freiheit verstärkt haben.

Nicht nur der Schutz von Klima und Natur, sondern auch Themen wie Für- und Vorsorge werden den Menschen wichtiger. So wünschen sich 78 % der Deutschen für die Zukunft ein stärkeres Miteinander in der Nachbarschaft. Darüber hinaus hoffen 58 % der Deutschen, dass Effizienz und Wachstum nicht mehr oberste Maxime der Gesellschaft sein werden. Jedoch hält nur ein Viertel dieses Szenario für realistisch.

Für die Studie wurden insgesamt drei bevölkerungsrepräsentative Onlineumfragen durchgeführt (April 2020, Juni 2020, März-April 2021). Insgesamt wurden 3.001 Personen ab 16 Jahren befragt.

Über GIM foresight

GIM foresight ist das Forschungs- und Beratungs-Hub der GIM für strategische Zukunftsfragen zu Marken, Zielgruppen und Kommunikation. Die Gesellschaft für Innovative Marktforschung ist ein international agierendes Fullservice-Marktforschungsinstitut mit Sitz in Heidelberg und Niederlassungen in Berlin, Nürnberg, Wiesbaden, Lyon, Zürich und Shanghai.

Pressekontakt:

Laura Bechtold
+49 (0)6221 83 28 133
l.bechtold@g-i-m.com

Original-Content von: GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung GmbH, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1908066

Erstellt von an 7. Jun 2021. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia