Startseite » Allgemein, Sonstige » HanseWerk Natur schafft neue Lebensräume für Bienen

HanseWerk Natur schafft neue Lebensräume für Bienen





Hamburg. Neue Herbergen für Biene Maja und Willi: HanseWerk Natur stellt rund 100 Insektenhotels in Norddeutschland auf. Neben Bienen schaffen die hausähnlichen Holzkästen auch Raum für Schmetterlinge, Marienkäfer und andere Insekten. Dabei dienen sie als Nisthilfe und unterstützen die Tiere beim Überwintern. HanseWerk Natur erwirbt die Hotels bei der Stiftung Mensch und investiert hierfür rund 5.000 Euro. In den Betriebsbereichen Hohenhorst, Rendsburg, Oldenburg und Seevetal werden die Insektenhotels in den kommenden Monaten angebracht. Weiteres zu HanseWerkNatur sowie zu umweltschonenden Energielösungen lassen sich auf www.hansewerk-natur.com nachlesen.

Verändernde Umweltbedingungen sorgen dafür, dass es nur noch wenige natürliche Lebensräume für Insekten gibt. “Das macht es für Bienen und andere Insekten besonders schwer, einen Platz zum Nisten zu finden”, erklärt Helen Schöpf, Projektleiterin bei HanseWerk Natur. “Jetzt geht es darum, diesen Wegfall zu kompensieren und den Insekten auf andere Weise wieder mehr Lebensraum zu schenken. Aus diesem Grund setzt sich HanseWerk Natur dafür ein, dass an vielen unserer Standorte und Anlagen Insektenhotels angebracht werden.”

Neben der Investition in den Klimaschutz unterstützt HanseWerk Natur mit dieser Aktion die Stiftung Mensch, bei der die Insektenhotels produziert werden. “Die Insektenhotels werden bei der Stiftung Mensch nach Maß gefertigt. Gleichzeitig sichert der Erlös Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap”, betont Helen Schöpf von HanseWerk Natur. “Wir freuen uns, dass HanseWerk Natur durch dieses wichtige Projekt nicht nur den Umweltschutz fördert. Zugleich haben wir bewusst einen Dienstleister ausgewählt, der seiner sozialen Verantwortung gerecht wird.”

Gleichzeitig ist noch ein weiteres Klimaschutz-Projekt in den Startlöchern: HanseWerk Natur plant, noch im Frühjahr 2020 zusätzlich Blühwiesen mit gebietsheimischem Saatgut an seinen Standorten in Norddeutschland zu pflanzen. Auch diese sollen einen natürlichen Lebensraum für Bienen und Insekten schaffen und werden daher unter anderem mit bienenfreundlichen Blumensorten bestückt. Weitere Informationen zu Verbundnetzen von HanseWerk Natur und den umweltschonenden Energielösungen gibt es unter www.hansewerk-natur.com

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1796482

Erstellt von an 27. Feb 2020. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia