Startseite » Allgemein » China kommt auf Kurs: Sun Contracting ist hoch erfreutüber kommende Netzparität mit Kohlestrom

China kommt auf Kurs: Sun Contracting ist hoch erfreutüber kommende Netzparität mit Kohlestrom





Der Siegeszug der erneuerbaren Energien erreicht nun auch den asiatisch-pazifischen Raum: Nach Indien und Australien werden, laut Analysten von Wood Mackenzie, im kommenden Jahr, neben China auch Südkorea, Thailand und Vietnam Netzparität mit Kohlekraftwerken erreichen. Ein Meilenstein in der Energiewende.

Derzeit kostet der Bau von Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien rund 16 Prozent mehr als sie im gesamten asiatisch-pazifischen Raum kosten. Wood Mackenzie geht allerdings davon aus, dass sich das bis 2030 ändern wird: In China sieht man in den kommenden 10 Jahren eine Differenz von 40 Prozent, in Australien 47 und in Indien sogar 56 Prozent, die erneuerbare Kraftwerke günstiger sein werden, als Kohlekraftwerke. Damit befindet sich, abgesehen vom Nachzügler Japan, der gesamte asiatisch-pazifische Raum im selben Club: Dem Billiger-als-Kohle-Club.

Zusätzliche Wege für Photovoltaikausbau

Um zumindest im kleinen Ausmaß den Ausbau der erneuerbaren Energien und im speziellen der Photovoltaik unterstützen zu können bietet die international tätige Sun Contracting AG Photovoltaik Contracting an. Contracting ist der Weg, Klimaschutz mit Wirtschaftlichkeit zu verbinden. Damit kann sichergestellt werden, dass die Errichtung einer Photovoltaikanlage nicht an finanziellen Mitteln scheitert, denn die Kosten sowohl für Material und Montage als auch für Betrieb, Service und Instandhaltung trägt Sun Contracting.

Wer kann Contracting nutzen?

Grundsätzlich ist Photovoltaik Contracting für jeden geeignet, der ein Dach oder eine Fläche in entsprechender Größe hat. Contracting setzt nämlich, anders als eine gewöhnlich gekaufte Photovoltaikanlage, nicht auf den größtmöglichen Eigenverbrauch, sondern auf den größtmöglichen Energieertrag. Sun Contracting mietet dafür eine Fläche ? egal ob Dach oder Freifläche, vergütet die Bereitstellung in Form einer Miete oder Pacht. Der produzierte Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist und steht der Umgebung zur Verfügung, in Form von Ökostrom.

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit 2012 operativ in der Photovoltaikbranche tätig und besonders mit Photovoltaik Contracting sehr erfolgreich. Mit 78 Megawattpeak installierter und projektierter Photovoltaikleistung in drei Ländern ist die Sun Contracting Gruppe eines der größten Photovoltaikunternehmen Europas. Derzeit hält man in Österreich, Deutschland und Liechtenstein bei 283 Photovoltaikanlagen, die als Contracting projektiert sind. Zusätzlich zu Errichtung und Betrieb von Photovoltaikanlagen ist die Sun Contracting AG auch im Bereich nachhaltiger Investments seit vielen Jahren erfolgreich tätig. Derzeit liegen neben einem Nachrangdarlehen für den österreichischen Markt auch vier Anleihen zur Zeichnung auf. Die aktuellste Emission ist der Sun Contracting Bearer Bond 2020 – die zweite Generation der depotfähigen Inhaberanleihe, die in Österreich besonders wegen der Eignung für den investitionsbedingten Gewinnfreibetrag für Unternehmer eine spannende Option.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1870977

Erstellt von an 30. Dez 2020. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia