Startseite » Allgemein » Aktuelle Studie belegt: Raumluftreiniger schützen wirksam vor indirekter Ansteckung in geschlossenen Räumen

Aktuelle Studie belegt: Raumluftreiniger schützen wirksam vor indirekter Ansteckung in geschlossenen Räumen





Wissenschaftler der Universität Stuttgart bestätigen die hohe Wirksamkeit von Raumluftreinigern mit sogenannten HEPA H14-Filtern gegen Viren. Die Untersuchungen mit dem AmbiCube von Keller Lufttechnik zeigten, dass das Gerät 99,982 Prozent der Erreger aus der Luft filtert.

Lockdown und noch kein Ende: Ansteckendere Corona-Virus-Varianten machen aktuell noch mehr Vorsicht im Zusammenleben und -arbeiten nötig als in der Vergangenheit. Gleichzeitig zeigen die Kontaktbeschränkungen sowie die Schließungen von Institutionen und Geschäften immer gravierendere, soziale, gesundheitliche und ökonomische Nebenwirkungen. Umso wichtiger ist es, vorhandene Möglichkeiten zu nutzen, um den gemeinsamen Aufenthalt mehrerer Personen in geschlossenen Räumen gefahrloser zu machen. Der Luftreinhaltungsspezialist Keller Lufttechnik in Kirchheim unter Teck entwickelte dafür ein mobiles Luftreinigungsgerät, das Viren sehr wirksam aus der Raumluft entfernt. Das bestätigt eine aktuelle Untersuchung an der Universität Stuttgart. Dr. Daniel Dobslaw, Leiter des Arbeitsbereichs Abluftreinigung am Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte und Abfallwirtschaft, testete den Luftreiniger AmbiCube von Keller Lufttechnik mit echten Erregern. Das erfreuliche Ergebnis: Das Gerät filtert 99,982 Prozent der Viren aus der Raumluft.

Neu: Test mit echten Viren

Der hohe Wirkungsgrad des AmbiCube ist einem sogenannten HEPA H14-Filter zu verdanken. Solche Schwebstoff-Filter sind bereits seit langer Zeit zertifiziert und zum Beispiel in Kliniken im Einsatz. Zuverlässig filtern sie winzige Teilchen aus der Luft ? neben Viren sind das zum Beispiel Bakterien, Pollen, Sporen und Feinstäube. Den Nachweis für ihre Wirksamkeit erbrachten Wissenschaftler*innen in der Vergangenheit, indem sie mit Silikonölen winzige Partikel unterschiedlicher Größen herstellten und die Filter damit testeten. Dr. Dobslaw wollte es genauer wissen. Öl reagiere anders als ein Virus, sagt er, und setzte jetzt echte Erreger ein. ?Für unsere Versuche nutzten wir für Menschen ungefährliche Phi6 Bakteriophagen. Das sind Viren, die ausschließlich Bakterien befallen.? Das Ergebnis überzeugt: ?Wir konnten zeigen, dass der AmbiCube sehr gut funktioniert. Ein Wirkungsgrad von 99,982 Prozent liegt deutlich über dem, was andere Filter oder Verfahren bieten,? erklärt er.

Wo kommen Raumluftreiniger zum Einsatz?

Raumluftreiniger sind in allen Innenräumen besonders zu empfehlen, die von mehreren Personen genutzt werden: Das können zum Beispiel Büros und Besprechungszimmer sein, medizinische Praxen und Pflegeheime, Kindertagesstätten und Schulen, Friseursalons, Läden, Fitnessstudios, Kantinen oder Gaststätten. ?Leistungsfähige Raumluftreiniger machen solche Orte deutlich sicherer, da sie die indirekte Ansteckungsgefahr durch virentragende Flüssigkeitspartikel, sogenannte Aerosole, erheblich reduzieren. Solche Teilchen können sich über Stunden in der Raumluft halten und sind nach heutigem Kenntnisstand für rund 45 Prozent der Infektionen verantwortlich?, sagt Ulrich Stolz, Bereichsleiter Technik bei Keller Lufttechnik. ?Eine direkte Infektion durch Anhusten (Tröpfcheninfektion) oder durch den Kontakt mit einem virenverschmutzten Gegenstand (Schmierinfektion) ist jedoch auch in Räumen mit gefilterter Raumluft nach wie vor möglich. Daher sollten wir dort alle bekannten Schutz- und Hygienemaßnahmen weiter einhalten?, erklärt der Fachmann.

Anschaffung lohnt sich langfristig

Lars Walter von Keller Lufttechnik berichtet, dass sich viele Kundinnen und Kunden Gedanken darüber machten, ob sich die Investition in einen Raumluftreiniger auch langfristig lohne. ?Die Antwort ist eindeutig: ja?, sagt er. ?Denn der AmbiCube filtert nicht nur Corona-Viren. Er senkt gleichzeitig das Risiko, sich im Raum mit einer Erkältung oder Grippe anzustecken. Allergikerinnen und Allergiker können aufatmen, weil er Pollen aus der Luft holt. Auch das gesundheitsschädliche Feinstaubaufkommen, das in vielen Innenräumen sehr hoch ist, senkt der AmbiCube auf ein Minimum ab.? Ein mobiler Raumluftreiniger ist daher eine langfristige Investition in die Gesundheit aller Menschen, die die entsprechenden Räume nutzen.

Staatlich gefördert!

Für Unternehmen, die in der Pandemie starke Umsatzeinbußen in Kauf nehmen müssen, zahlt der Staat sogenannte Überbrückungshilfen. Diese beinhalten auch die Unterstützung bei der Anschaffung mobiler Raumluftreiniger. Unternehmerinnen und Unternehmer können sich im Rahmen der Überbrückungshilfen II bzw. III bis zu 90 Prozent des Kaufpreises eines AmbiCube erstatten lassen. Dadurch wird eine Anschaffung für viele Betriebe erschwinglich, und sie können ihr Hygienekonzept sinnvoll erweitern.

Beratung & Informationen

Die Fachleute von Keller Lufttechnik beraten Interessierte gerne individuell und stellen Test-Geräte zur Verfügung. Kontakt: ambicube@keller-lufttechik.de

In einer Sonderausgabe ihres Magazins LuftRein haben die Luftreinhaltungsspezialisten Hintergrundwissen zusammengefasst und erklären, worauf Nutzerinnen und Nutzer beim Kauf eines Luftreinigers achten sollten. Das Magazin ist erhältlich unter: www.keller-lufttechnik.de/luftrein/

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1887817

Erstellt von an 10. Mrz 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia