Startseite » Allgemein » Vorfahrt für den Klimaschutz: DPD startet gemeinsam mit ONO, Swobbee und Sprint ein Mobility-Hub in Berlin

Vorfahrt für den Klimaschutz: DPD startet gemeinsam mit ONO, Swobbee und Sprint ein Mobility-Hub in Berlin





br />

DPD eröffnet eigenes Mikrodepot in Berlin nach erfolgreichem Abschluss des anbieterübergreifenden Projekts zur kooperativen Nutzung von Mikrodepots (KoMoDo)

Zwei E-Lastenräder von ONO werden in den umliegenden Berliner Bezirken zum Einsatz kommen

Swobbee sorgt mit lokaler Akku-Wechselstation auf dem Gelände der Sprint-Tankstelle für eine intelligente Energieversorgung ohne Unterbrechungen des Betriebsablaufs

Sprint stellt neben dem Grundstück auch eine 75KW-Hochleistungsladesäule

In der Halle einer ehemaligen Autowerkstatt in Berlin, die zu einem modernen Paketumschlagsplatz aufgerüstet wurde, nimmt DPD ab sofort ein Mikrodepot in Betrieb. Mit zwei hochmodernen Elektro-Schwerlasträdern des Berliner Startup-Unternehmens ONO sowie vier weiteren Cargobikes werden die umliegenden Bezirke Friedrichshain, Prenzlauer Berg, Pankow und Lichtenberg lokal emissionsfrei mit Paketen versorgt. Für den Start rechnet DPD mit einem Paketvolumen von 400 Sendungen pro Tag. Zukünftig kann der Umfang durch Nachladen am Mikrodepot aufgestockt werden.

Das Mikrodepot in Berlin ist ein weiterer Baustein in der Nachhaltigkeitsstrategie ?DrivingChange? des Unternehmens. DPD reagiert damit auch auf das immer höhere Paketaufkommen im Zuge des wachsenden Onlinehandels: Insbesondere in Wohngebieten, in denen eine hohe Empfängerdichte vorherrscht, ist das Zusammenspiel aus Mikrodepots, E-Lastenrädern und intelligenter Ladeinfrastruktur auf der letzten Meile besonders effizient und umweltfreundlich. Da das Mikrodepot morgens von einem elektrisch betriebenen VW eCrafter beliefert wird, erfolgt die Zustellung dieser Pakete lokal vollständig emissionsfrei.

Ganzheitliches Transportsystem sorgt für Effizienzsteigerungen

In Berlin verfügt DPD bereits über Erfahrung in der Paketzustellung mit Lastenrädern: ?Teile des Zustellgebiets haben wir bereits mit Pedelecs versorgt, als wir uns an dem mit Bundesmitteln geförderten, anbieterübergreifenden Lastenrad-Projekt KoMoDo beteiligt haben. Dabei haben wir auch festgestellt, dass insbesondere im Bereich Zuverlässigkeit und Aftersales bei den verfügbaren Lastenradmodellen noch Entwicklungspotential besteht. Wir haben hier wie auch in anderen Städten verschiedene Modelle über längere Zeit eingesetzt. Wir freuen uns, mit dem ONO PAT ein weiteres, professionelles Modell einsetzen zu können und sind gespannt auf die Zusammenarbeit?, erklärt Gerd Seber, Group Manager Sustainability & Innovation bei DPD. ?Nach Ablauf des Projekts haben wir uns auf die Suche nach geeigneten Standorten für ein eigenes Mikrodepot gemacht und sind am Rande des Prenzlauer Bergs fündig geworden. Im umliegenden Zustellgebiet sind überwiegend Privatempfänger angesiedelt, die Stopp-Dichte der Touren ist entsprechend hoch. Solche Gebiete sind bestens geeignet für die Paketversorgung via Lastenrad.?

Das DPD-Mikrodepot befindet sich angrenzend an die Sprint-Tankstelle in der Kniprodestraße. Die Gesellschaft hat frühzeitig damit begonnen, sich auf den Mobilitätswandel einzustellen. An der Sprint-Tankstelle ist bereits eine 75KW-Hochleistungsladesäule in Betrieb, die auch von dem anliefernden VW eCrafter genutzt werden kann sowie eine moderne Akku-Wechselstation des Berliner Battery-as-a-Service-Providers Swobbee. Diese wird ab sofort auch für das Mikrodepot zur Energieversorgung der Lastenräder genutzt. In Sekundenschnelle können an der Swobbee Station leere Akkus gegen volle getauscht werden. Die E-Flotte ist somit stets mobil und DPD muss keine eigene Ladeinfrastruktur errichten und betreiben. Die innovativen E-Lastenräder von ONO, die Micro-E-Trucks gleichen, verfügen mit ihren leistungsstarken GreenPack-Akkus über eine elektrische Reichweite von rund 60 Kilometern und sind mit ihren 2m³ fassenden, wechselbaren Cargo-Units prädestiniert für den professionellen Einsatz in der City-Logistik.

?Wir freuen uns sehr, mit unserem modernen Battery Swapping System das wegweisende DPD Mikrodepot in Berlin zu unterstützen. Wir sind überzeugt davon, eine moderne und richtungsweisende Form der innerstädtischen Belieferung anzubieten?, erklärt Ludwig Speidel, CFO von Swobbee. Mathias Drews, Head of Sales von ONO, fügt hinzu: ?Die 2016 gegründete ONOMOTION GmbH ist beides, innovativer Fahrzeughersteller und Anbieter smarter Mobilitätslösungen ? und sie denkt und entwickelt innerstädtische Mobilität neu. Um Großstädte emissionsfrei, sicherer und leiserer zu machen, bietet ONOMOTION Lösungen für eine saubere und flexiblere Logistik und schafft Platz für eine menschengerechte Stadt. Durch die Nutzung des neuen Microhubs in der Kniprodestraße als innerstädtischer Warenumschlagsplatz, ist die zeitlich garantierte und planbare Zustellung trotz exponentiell steigendem Transportbedarf kein Zukunftstraum mehr. Mit der Partnerschaft zwischen DPD als Logistikdienstleister, Swobbee als Battery-as-a-Service-Energielieferant und den vernetzten Fahrzeugen von ONOMOTION wird somit ein neues Kapitel der Citylogistik aufgeschlagen, um auf der kritischen ?letzten Meile? Kunden schneller, effizienter und emissionsfrei beliefern zu können.“

Volker Kretschmer, Geschäftsführer der Sprint Tank GmbH, ergänzt: ?Das Projekt ist eine Herzensangelegenheit für uns. Die Sprint-Tankstelle in der Kniprodestraße ist aufgrund ihrer Infrastruktur und der demographischen Lage schon seit einiger Zeit unser Mobility-Hub-Pilotstandort ? für alternative und nachhaltige Mobilitätsangebote. Hier sind wir schon früh mit der ersten Akku-Tausch-Station von Swobbee gestartet und haben nur wenig später mit Diesel protect25 einen besonders nachhaltigen Diesel, mit 25% CO²-Einsparung gegenüber herkömmlichem Diesel, eingeführt. Darauf folgte unsere erste 75KW-Hochleistungsladesäule, die wir erst kürzlich in Betrieb genommen haben. So haben wir keine Sekunde gezögert, als uns die Anfrage von DPD und den Projektpartnern ONO und Swobbee für ein nachhaltiges Mikrodepot erreichte. Wir unterstützen die Initiative als stolzer Partner vollumfänglich und sehen den Standort als ersten Fingerzeig in Richtung ?Tankstelle der Zukunft.?

Über DPD

DPD Deutschland gehört zur internationalen DPDgroup, Europas größtem Paketdienst-Netzwerk. DPD hat deutschlandweit 79 Depots und 7.000 Pickup Paketshops. 9.500 Mitarbeiter und 11.000 Zusteller sind täglich für die Kunden im Einsatz. Im Jahr transportiert die Nummer 2 im deutschen Paketmarkt rund 375 Millionen Pakete ? und das vollständig klimaneutral, ohne Mehrkosten für die Kunden. Mit zahlreichen Initiativen zur nachhaltigen Paketzustellung zeigt DPD insbesondere in den Innenstädten auf, wie sich der Paketversand umweltfreundlich und lokal emissionsfrei gestalten lässt.

Mit innovativen Technologien sowie einer konsequenten Orientierung an den Bedürfnissen und Lebensumständen aller Kunden und Empfänger bietet DPD einen einfachen, bequemen und flexiblen Service beim B2B- und B2C-Paketversand. Ein Beispiel dafür ist der branchenweit einzigartige Service Predict mit einem kartengestützten Live-Tracking, vielfältigen Optionen zur Umleitung eines Pakets und einer auf eine Stunde genauen Zustellprognose. Die digitalen Innovationen von DPD erhielten bereits zahlreiche Auszeichnungen wie etwa den Digital Transformation Award, den eco Internet Award, den Deutschen Preis für Onlinekommunikation oder den UX Design Award.

Die DPDgroup versendet in 230 Länder und Gebiete weltweit und verfügt über ein einheitliches Netzwerk von 47.000 Pickup Paketshops auf der ganzen Welt mit harmonisierten Services auch beim grenzüberschreitenden Versand. Europaweit sorgen 77.000 Zustellexperten dafür, dass täglich 5,3 Millionen Pakete für die Kunden zugestellt werden. Muttergesellschaft von DPD ist GeoPost, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der französischen Groupe La Poste. GeoPost verzeichnete im Jahr 2019 einen konsolidierten Jahresumsatz von 7,8 Milliarden Euro.

Über ONOMOTION GmbH

Der europäische Mobility-Dienstleister ONO denkt und entwickelt die innerstädtische Mobilität der Zukunft. ONO?s Ziel ist es, neue bedeutungsvolle Lösungen zu entwickeln, um das Gemeinwohl nachhaltig zu verbessern und Menschen weltweit dazu zu inspirieren, den Wandel der städtischen Mobilität mitzugestalten.

ONO befähigt sein Team, innovative und erforderliche Mobilitätslösungen zu gestalten und zu implementieren, um Gemeinden, Unternehmen und Personen miteinander zu verbinden. ONO entwickelt eine komplett neue Art von Stadtfahrzeug ? startend mit dem Pedal Assisted Transporter, den wir mit und für unsere Kundinnen und Kunden produzieren, um maximale Effizienz und höchsten Fahrspaß zu erreichen.

Die Gründer Beres Seelbach (CEO), Murat Günak (CDO) und Philipp Kahle (CTO) besitzen zusammen über 30 Jahre Erfahrung im Bereich e-Mobilität. Beres Seelbach gründete seine erste Firma ?Lautlos durch Deutschland? bereits im Alter von 24 Jahren. Murat Günak ist ehemaliger Chefdesigner des Volkswagen Konzerns und war 2010 Mitgründer des Elektro-Fahrzeug-Herstellers mia electric. Philipp Kahle ist Elektroleichtfahrzeug-Spezialist und beschäftigte sich bereits bei der Firma GreenPack mobile energy solutions mit Ladeinfrastrukturen. Das Ziel, städtische Mobilität neu zu denken und zu gestalten führte sie zusammen und zur Gründung der Tretbox GmbH im Mai 2016 (heute ONOMOTION GmbH). Hauptsitz des Unternehmens ist Berlin mit aktuell 31 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die die Vision des Unternehmens teilen und jeden Tag mit Leidenschaft umsetzen.

Über Sprint

Seit über 30 Jahren behauptet sich die von internationalen Konzerngesellschaften unabhängige Sprint Tank GmbH erfolgreich auf dem deutschen Tankstellenmarkt. Das inhabergeführte Mineralölunternehmen betreibt gemeinsam mit ihrem Tochterunternehmen HPV Hanseatic Petrol Vertriebs GmbH bundesweit mehr als 140 Tankstellen. Neben konventionellen Kraftstoffen, wie Super, Super E10, Diesel, Super plus und neu: Diesel protect25, mit mindestens 25% CO²-Einsparung gegenüber herkömmlichem Diesel, sind auch deren wichtigste Alternativen im Angebot: Autogas und Erdgas.

Das moderne Shop- und Bistrokonzept der beiden Traditionsmarken versorgt die Kunden sowohl mit frischen Qualitätsbackwaren und Snacks als auch mit Tabakwaren, Zeitungen und Zeitschriften, warmen und gekühlten Getränken, Süßwaren und Lebensmitteln, Drogerieartikeln sowie Pflege und Zubehör fürs Auto.

Die Swobbee GmbH unterstützt als führender Battery-as-a-Service (BaaS) Provider Unternehmen im Bereich Mikromobilität dabei, eine effiziente und nachhaltige Energieinfrastruktur zu realisieren. Swobbee hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein mobiles und nachhaltiges Energienetzwerk zu etablieren, um die Energie- und Mobilitätswende aktiv mitzugestalten. Neben umfassenden BaaS-Dienstleistungen bietet Swobbee mit seinem Battery Swapping System (BSS) das weltweit erste herstelleroffene Akku-SharingSystem mit intermodalem Ansatz für die Mikromobilität. Dies ermöglicht den Unternehmens- und Standortpartnern einen risikofreien, Kosten-Nutzenoptimierten Einsatz zahlreicher elektromobiler Anwendungen, bspw. ECargobikes, Elektro-Roller, E-Kickscooter und Gartenbaumaschinen. Mehr Informationen finden Sie unter https://swobbee.de/

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1874905

Erstellt von an 20. Jan 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia