Startseite » Allgemein » uviblox reinigt Abluft mittels Fotooxidation und beseitigt flüchtige organische Substanzen (VOC)

uviblox reinigt Abluft mittels Fotooxidation und beseitigt flüchtige organische Substanzen (VOC)





Im Umfeld industriell intensiv genutzter Areale können flüchtige organische Schadstoffe (VOC) sowie Gerüche, anorganische Substanzen oder Mikroorganismen die Luft verunreinigen. Unternehmen sind gefordert, durch Abluftreinigung Gefahren für die menschliche Gesundheit zu minimieren. Durch die Kombination verschiedener Reinigungsverfahren bietet uviblox Lösungen, um Abluftströme mit komplexen Schadstoffgemischen energieeffizient und zuverlässig zu reinigen. Dabei werden die enthaltenen Luftschadstoffe durch UV-Bestrahlung in schadstofffreie und geruchsneutrale Stoffe wie Wasser (H2O) und Kohlendioxid (CO2) umgewandelt.

Flüchtige organische Stoffe (VOC) wie Lösemittel, chlorierte Kohlenwasserstoffe, Mineralölderivate und andere kommen in Abgasströmen vieler Produktionsbetriebe vor. Eine kritische Rolle spielen vor allem die karzinogenen, leichtflüchtigen chlorierten Kohlenwasserstoffe (LCKW).

Durch Fotooxidation mittels UV-Bestrahlung reduziert die FOX-Technologie vorhandene LCKW-Frachten und eliminiert das krebserregende Vinylchlorid vollständig aus der Gasphase. Die Einhaltung gesetzlicher Grenzwerte nach TA Luft von < 1,0 mg/m³ ist somit garantiert und wurde in jüngster Vergangenheit an mehreren Standorten realisiert. Die modularen UV-Abluftreinigungsanlagen von uviblox sind in der Standardkonfiguration für Volumenströme von 500 ? 2.000 m³/h und maximale ges. C-Konzentrationen von bis zu 150 mg/m³ ausgelegt. Je nach Anforderungen können anwendungsspezifisch auch höhere Konzentrationen abgebaut und durch Parallelschaltung mehrerer Module größere Volumenströme behandelt werden. Kostengünstige Abluftreinigung mit Fotooxidation ?Die Photooxidation ist darüber hinaus eine besonders kostengünstige und wartungsarme Alternative zu konventionellen Verfahren der Luftbehandlung wie der thermischen Nachverbrennung?, erklärt Johannes Münz, Vertriebsingenieur der uviblox GmbH. Dank Online-Messtechnik und der Verarbeitung der Daten in Echtzeit wird die Strahlungsintensität wechselnden Schadstoffkonzentrationen automatisch angepasst. Gerade bei niedrigen Schadstofffrachten führt dies, im Vergleich zu anderen Verfahren der Abluftreinigung, zu hoher Energieeffizienz und reduzierten Betriebskosten der Anlage. Darüber hinaus benötigt die Fotooxidation außer Strom keine weiteren Betriebsmittel wie Chemikalien oder Aktivkohle. Das Verfahren wird sowohl bei industriellen Produktionsprozessen als auch bei Sanierungsmaßnahmen von Grundwasseraltlasten erfolgreich angewendet. Die uviblox FOX-Technologie bereinigt industrielle Abluft nicht nur um flüchtige organische Verbindungen, sondern auch um Gerüche und wird für die Desinfektion von Abluftströmen eingesetzt. Weiterführende Informationen unter https://www.uviblox.com/de/abluftreinigung.html

Die uviblox GmbH entwickelt und installiert Spezialanlagen zur Reinigung von Abluft und Gasströmen aus industriellen Produktionsprozessen und Abwasserbehandlungsanlagen. Die Kombination innovativer Technologien und verschiedener Verfahren ermöglicht eine energieeffiziente und kostengünstige Entfernung von Partikeln, flüchtigen organischen Stoffen (VOC) und Gerüchen aus Abluftströmen.

Zusätzlich zu den klassischen Anwendungen der Abluftreinigung wie Adsorption, Gaswäsche und thermische Nachverbrennung bietet die uviblox das innovative Verfahren der Photooxidation mittels UV Licht.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1826099

Erstellt von an 25. Jun 2020. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia