Startseite » Allgemein » Syneco und eins bündeln ihre Dienstleistungen für Energiebeschaffung und Erzeugungsvermarktung

Syneco und eins bündeln ihre Dienstleistungen für Energiebeschaffung und Erzeugungsvermarktung





Zusammenschluss zum führenden Serviceprovider im Bereich der Energiebeschaffung: eins energie in sachsen und Syneco Trading führen ihre Dienstleistungen für Handel, Vertriebsbeschaffung, Erzeugungsvermarktung und Energielogistik zusammen.

Syneco übernimmt die entsprechenden Aktivitäten der eins. Im Gegenzug beteiligt sich eins mit zehn Prozent an der Syneco, bislang eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thüga Aktiengesellschaft. Der Zusammenschluss soll vorbehaltlich der Freigabe durch die zuständige Kartellbehörde zum 1. Juli 2021 erfolgen.

„Indem wir unsere Handelsaktivitäten in die Syneco einbringen, können wir uns auf unser Kerngeschäft fokussieren, von den Kosteneinsparungen profitieren und zugleich die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Trading-Bereich sichern“, betont Roland Warner, Vorsitzender der eins-Geschäftsführung

„Die Herausforderungen im Energiemarkt wachsen: Mit der Bündelung von Kompetenzen und Ressourcen können Servicekosten signifikant reduziert und gleichzeitig Innovationen zügiger zur Marktreife entwickelt werden“, erklärt Dr. Matthias Cord, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Thüga Aktiengesellschaft, den Zusammenschluss.

Alle aktuell 25 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei eins in den Sparten Handel, Vertriebsbeschaffung, Erzeugungsvermarktung und Energielogistik werden von Syneco übernommen und werden weiterhin am Standort Chemnitz tätig sein. Dr. Johannes Angloher, Geschäftsführer der Syneco: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an unserem neuen Standort Chemnitz. Gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen in München bilden wir ein schlagkräftiges Team – zum Vorteil unserer Kunden.“

„Syneco wird sich dank des Zusammenschlusses noch erfolgreicher als führender Serviceprovider für alle Wertschöpfungsstufen der Energiebeschaffung im Markt positionieren“, ist Ulrich Danco, Vorsitzender der Syneco-Geschäftsführung, überzeugt.

Dem pflichtet Martin Ridder, kaufmännischer Geschäftsführer von eins, bei: „Durch die hohe Kosteneffizienz, eine Qualitätssteigerung durch Spezialisierung und die Fokussierung auf strategisch relevante Aktivitäten wird unsere Wettbewerbsfähigkeit deutlich verbessert. Wir profitieren dabei aber gemeinsam nicht nur von deutlich sinkenden Kosten, wir können auch unsere internen Prozesse optimieren und unseren Kunden bestmögliche Dienstleistungen anbieten.“

Über Syneco Trading GmbH:

Die Syneco Trading ist der größte kommunale Energiehändler in Deutschland. Das Unternehmen hat im Jahr 2020 Kundenaufträge über rund 71 Terawattstunden (TWh) Strom und 59 TWh Erdgas umgesetzt und einen Umsatz von 4,2 Milliarden Euro erzielt. Syneco Trading bietet den Unternehmen der Thüga-Gruppe und darüber hinaus zahlreiche Leistungen zur Optimierung und Automatisierung der Energiebeschaffung an. Gemeinsam mit der Syneco Trading können die Unternehmen Größenvorteile und Synergien bei der Energiebeschaffung und -vermarktung erzielen und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern.

Über eins:

eins ist der führende kommunale Energiedienstleister in Chemnitz und der Region Südsachsen. Das Unternehmen mit Sitz in Chemnitz versorgt rund 400.000 Haushalts- und Gewerbekunden mit Erdgas, Strom, Internet, Wärme und Kälte sowie Wasser und energienahen Dienstleistungen. eins liegt mehrheitlich in kommunaler Hand. Mit insgesamt 51 Prozent sind zu zwei gleichen Anteilen die Stadt Chemnitz und der Zweckverband „Gasversorgung in Südsachsen“, ein Zusammenschluss von 117 Städten und Gemeinden, beteiligt. Weitere Gesellschafter sind die Thüga AG und die enviaM AG. Mit einem Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Euro (Geschäftsjahr 2019) gehört eins zu den größten Unternehmen der Region. Rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der eins-Gruppe. Rund 80 Prozent der Wertschöpfung fließen in die von eins versorgten Kommunen zurück. eins hat seit dem Jahr 1990 in Südsachsen mehr als 3,1 Milliarden Euro in die Infrastruktur und die Versorgungssicherheit investiert. Im Durchschnitt der nächsten Jahre sind dafür jährlich weit über 100 Millionen Euro geplant. Der Energiedienstleister engagiert sich für Jugend, Sport, Kultur und soziale Projekte im angestammten Versorgungsgebiet. eins gehört laut einer großen bundesweiten Untersuchung im November 2020 im Auftrag von DIE WELT zu Deutschlands besten Arbeitgebern. Dem Unternehmen wird eine hohe Attraktivität bescheinigt. Weitere Informationen unter www.eins.de

Pressekontakt:

Dr. Detlef Hug
detlef.hug@thuega.de
Tel. +49 (0) 89-38197-1222

Original-Content von: Thüga AG, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1900419

Erstellt von an 11. Mai 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia