Startseite » Allgemein » WEMAG und Syneco beteiligen sich an Biogasanlagen-Spezialisten (-) SK Verbundenergie AG

WEMAG und Syneco beteiligen sich an Biogasanlagen-Spezialisten (-) SK Verbundenergie AG





Der Energieversorger WEMAG AG mit Sitz in Schwerin und die Syneco Trading GmbH, Deutschlands größter kommunaler Energiehändler, haben Geschäftsanteile an der SK Verbundenergie AG (SKVE), Regensburg, erworben. Die beiden Unternehmen aus der Thüga-Gruppe übernehmen jeweils 12,5% plus eine Aktie an der SKVE.

Die SK Verbundenergie AG ist ein Software- und Dienstleistungsunternehmen, das flexible Energieerzeugungsanlagen wie Biogas- und KWK-Anlagen intelligent und vollautomatisch steuert. Diese werden dabei an den jeweils aktuellen Strommärkten, insbesondere am kontinuierlichen Intraday-Handel, ausgerichtet. 

Die WEMAG, die zur Thüga-Gruppe gehört, arbeitet bereits seit rund fünf Jahren mit der SKVE als Dienstleister zusammen. ?Ein Ziel unserer Beteiligung ist es, bestehende Synergieeffekte im Segment Direktvermarktung weiter auszubauen. Außerdem wollen wir gemeinsam wichtige Einsatzmöglichkeiten der Biogasverstromung im Rahmen der Energiewende weiterentwickeln?, sagt Caspar Baumgart, Vorstand der WEMAG.

?Gemeinsam mit SKVE und WEMAG möchten wir die kurzfristige Optimierung im Intraday-Markt auf eine neue Stufe bringen. Wir sehen darin eine Kompetenz, die für unsere Kunden in der weiteren Entwicklung des Energiemarkts immer wichtiger werden wird?, ergänzt Dr. Johannes Angloher, Geschäftsführer der Syneco Trading.

?Gemeinsam mit WEMAG und Syneco können wir die Integration unserer Lösung in die Handelssysteme vorantreiben und zusätzliche Marktchancen realisieren. Zudem ermöglicht uns die Kooperation mit den Unternehmen der Thüga-Gruppe einen weiteren Zugang zu flexiblen Stromerzeugungsanlagen?, so Christian Dorfner, Vorstand der SKVE.

Über weitere Einzelheiten der Transaktion haben Verkäuferin und Käufer Stillschweigen vereinbart.

Über Syneco Trading GmbH

Über die Syneco Trading GmbH: Die Syneco Trading ist der größte kommunale Energiehändler in Deutschland. Das Unternehmen hat im Jahr 2019 Kundenaufträge über rund 53 Terawattstunden (TWh) Strom und 64 TWh Erdgas umgesetzt und einen Umsatz von 4,2 Milliarden Euro erzielt. Syneco Trading bietet den Unternehmen der Thüga-Gruppe und darüber hinaus zahlreiche Leistungen zur Optimierung und Automatisierung der Energiebeschaffung an. Gemeinsam mit der Syneco Trading können die Unternehmen Größenvorteile und Synergien bei der Energiebeschaffung und -vermarktung erzielen und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Die Syneco Trading ist eine 100-prozentige Tochter der Thüga Aktiengesellschaft mit Sitz in München.

Über die SK Verbundenergie AG

Die SK Verbundenergie AG mit Sitz in Regensburg konzentriert sich mit ihrer Lösung und den angebotenen Dienstleistungen aktuell auf flexible Biogas- und KWK-Anlagen. Das dabei benutzte, selbstentwickelte, IT-gestützte System beachtet stets die individuellen Parameter und verschiebt die Strom- und Wärmeproduktion der Anlagen auf die Zeiten höherer Nachfrage und somit höherer Börsenpreise. Die Optimierung und Steuerung der Anlagen erfolgt vollautomatisch mit Hilfe von Fahrplänen, die für die Märkte Day Ahead, Intra Day Auktion und kontinuierlicher Intra Day in Echtzeit erzeugt werden.

Das Unternehmen ist mit seiner Lösung seit 2016 operativ. Es betreut mit aktuell mehr als 100 Anlagen den größten Pool in Deutschland aus ausschließlich flexiblen und vollautomatisch gesteuerten Anlagen.

Die Schweriner WEMAG AG ist ein bundesweit aktiver Öko-Energieversorger mit regionalen Wurzeln und Stromnetzbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Zusammen mit der WEMAG Netz GmbH ist sie für ca. 15.000 Kilometer Stromleitungen verantwortlich, vom Hausanschluss bis zur Überlandleitung.

Das Energieunternehmen liefert seinen Privat- und Gewerbekunden neben Strom, Erdgas und Netzdienstleistungen auch die Planung und den Bau von Photovoltaik- und Speicheranlagen, Elektromobilität, Internet, Telefon sowie Digital- und HD-Fernsehen aus einer Hand.

Die 1997 gegründete Telekommunikationsgesellschaft WEMACOM betreibt in Westmecklenburg ein umfangreiches Telekommunikationsnetz und baut mit Partnern Glasfasernetze für Privat- und Geschäftskunden in der Region.

Regionale Verbundenheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit bestimmen das Handeln der WEMAG AG. Die WEMAG AG leistet erhebliche Investitionen in erneuerbare Energien, berät zu Fragen der Energieeffizienz und bietet die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung über die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG. Die WEMAG AG befindet sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen ihres Versorgungsgebietes.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1866777

Erstellt von an 9. Dez 2020. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia