Startseite » Heiztechnik, Sonstige » Rheingas versorgt Autohof Grabow und Schnellrestaurant mit Flüssiggas

Rheingas versorgt Autohof Grabow und Schnellrestaurant mit Flüssiggas





Der neu errichtete Autohof in Grabow (Mecklenburg) ist ein schönes Anwendungsbeispiel für den leitungsungebundenen und flexiblen Energieträger Flüssiggas (LPG).

Am 23. September wurde hier eine Übergangsversorgung für die Wärmeversorgung installiert und angeschlossen. Aus zwei Tanks à 2,9 Tonnen Propan, werden ab sofort ein Autohof und ein Burger King mit Wärme und Warmwasser versorgt. Mit Flüssiggas ist ein netzunabhängiger Brennstoff verfügbar, der umwelt- und klimafreundliches Heizen ermöglicht.
Das Prinzip ist einfach: Das Flüssiggas wird zentral in einem oder wie hier zwei Tanks gelagert und in den zentralen Heizungsanlagen in den einzelnen Gebäuden in Wärme umgewandelt.
Flüssiggas steht leitungsunabhängig zur Verfügung und wird per Tanklastwagen geliefert. Damit bietet sich eine Flüssiggas-Heizung überall dort an, wo kein Zugang zum Erdgas- oder Fernwärmenetz besteht – also insbesondere im ländlichen Raum.
Der neu errichtete Autohof, der erste an der A14 zwischen Ludwigslust und Grabow, wurde in nur acht Monaten Bauzeit mit großer Unterstützung der örtlichen Stadtwerke Ludwigslust-Grabow GmbH geplant und errichtet. Er liegt am südlichen Ende der A14 in Mecklenburg und setzt zudem ein Zeichen, dass die Erschließung weiterer Abschnitte der A 14 Richtung Süden keine Utopie, sondern nach vielen, zähen Jahren ein Baufortschritt erkennbar ist.

Da kein Erdgas anliegt, war nur mit Flüssiggas eine autarke Energieversorgung zu gewährleisten.
Vorteil bei einem späteren Ausbau ist zudem, dass bei Bedarf unproblematisch umgestellt werden kann, da die Leitungssysteme und Hausanschlüsse die gleichen sind wie bei einem Erdgasanschluss.

Flüssiggas als Energieträger der Heizung ermöglicht die Nutzung des gesamten Spektrums von moderner Gas-Heiztechnologien und guten Verbrauchseigenschaften: Eine moderne Heizung, die mit Gas betrieben wird, ist besonders effizient, sie spart Energiekosten und stößt weniger CO2 aus als zum Beispiel Öl-Heizungen.
Ein weiterer Vorteil von Flüssiggas: Da der Energieträger – anders als bei anderen Energieträgern– nicht wassergefährdend ist, bietet sich eine Flüssiggas-Heizung im Wasserschutzgebiet oder im Hochwassergebiet ganz besonders als sichere Lösung an.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1848363

Erstellt von an 30. Sep 2020. geschrieben in Heiztechnik, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia