Startseite » Umwelttechnologien » Plastic Mountains / Verpackt in Plastik& quer durch die Alpen – Dutzende Umweltaktivistin*Innen wandern vom Marienplatz in München bis zum Markusplatz in Venedig für Lösungen der Plastikkrise

Plastic Mountains / Verpackt in Plastik& quer durch die Alpen – Dutzende Umweltaktivistin*Innen wandern vom Marienplatz in München bis zum Markusplatz in Venedig für Lösungen der Plastikkrise





Dutzende Aktivistin*innen des gemeinnützigen Umweltvereins Impact Revolution e.V. starten diese Woche mit einer fünfwöchigen Alpenüberquerung gekleidet in Kostüme aus Plastikmüll. Die Auftaktveranstaltung findet diesen Samstag, 10. Juli 2021, von 12 bis 17 Uhr am Kulturstrand in München statt. Einen Tag später startet die umweltaktivistische Wanderung am Marienplatz um 9 Uhr.

Berge durch kreative Lösungen versetzen

„Durch die Verbindung von Kunst und Umweltaktivismus schaffen wir an den spektakulärsten Naturschauplätzen Europas Aufmerksamkeit für die vielen Dimensionen der Plastikkrise und zeigen: Um sie zu lösen, müssen wir gemeinsam Berge versetzen“ – meint Clara Bütow, Mitgründerin und Vorständin von Impact Revolution, die in Oxford Umweltmanagement studiert. Bei dem Projekt Plastic Mountains handelt es sich um eine aufklärende politische Kampagne, die vielschichtige Dimensionen des Plastikproblems beleuchten soll – von der Umwelt und unserem Lebensstil, über soziale Ungerechtigkeiten bis hin zu Gesundheit und Wirtschaft.

Mit selbstgebauten, auf den Rucksäcken montierten Kostümen aus Plastikmüll, schultern sie symbolisch die Plastikkrise und wandern von München bis nach Venedig ans Meer. Um möglichst viele Bürger*Innen auf kreative Weise zu erreichen, werden sie die Reise filmen und daraus eine Dokumentation produzieren. Von einer Ausstellung von Müllskulpturen im Kulturstrand am Samstag, bis zu Diskussion in Venedig – in den kommenden Wochen haben die Aktivist*innen einiges geplant.

Impact Revolution – Gesellschaftskritik durch Kunst

Der gemeinnützige Umweltverein Impact Revolution hat bereits in der Vergangenheit durch aktivistische Kunstprojekte öffentliche Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Die letzte Aktion „Waste Reflects Society“, verwandelt in München gesammelten Abfall in eine Gruppe von Müllmensch-Skulpturen, welche auf humorvolle und erschreckende Weise das Abfallproblem der Stadt zeigen.

Von der Anfertigung der Kostüme bis zur Finanzierung des Umweltprojekts, haben sich Young Professionals aus verschiedenen Bereichen gefunden, um gemeinsam kreative Lösungen zu erarbeiten. Derzeit sind es über 35 aktive Vereinsmitglieder, die an der Kampagne mitwirken. Der Hauptsitz des Vereins liegt in München, jedoch sind die Aktivist*innen quer über Europa und die Welt verteilt – von Spanien bis nach Pakistan. Durch die aufwändigen Aktionen wollen sie ihre eigenen Standpunkte und vor allem die Dringlichkeit ihrer Forderungen an die Öffentlichkeit bringen. Durch eine Crowdfunding Kampagne werden finanziellen Mittel gesammelt, um das Projekt zu realisieren. Diese läuft noch bis Sonntag, dann startet die Wandertour Richtung einer plastikfreien Zukunft.

Crowdfunding: www.startnext.com/en/plastic-mountains

Website: impactrevolution.eu

Alle Medien sind herzlichst zur Auftaktveranstaltung diesen Samstag am Kulturstrand in München willkommen. Bei Regen kann die Veranstaltung nicht stattfinden.

Pressekontakt:

E-Mail: news@impactrevolution.eu

Florence Dejardin
Pressesprecherin Impact Revolution Deutschland
+49 1784795161 l florence@impactrevolution.eu
+49 1771965358

David Stojanoski
Pressesprecher Impact Revolution Österreich
+43 69915021581 l david@impactrevolution.eu

Original-Content von: Impact Revolution, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1916993

Erstellt von an 7. Jul 2021. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia