Startseite » Allgemein » Nowi und Murata starten strategische Partnerschaft zur Entwicklung energieautonomer LoRa-Plattformen

Nowi und Murata starten strategische Partnerschaft zur Entwicklung energieautonomer LoRa-Plattformen





Murata und Nowi sind in eine strategische Partnerschaft mit dem Ziel eingetreten, die Entwicklung nachhaltiger, energieautonomer IoT-Plattformen zum Einsatz in „Plug & Forget“-Lösungen zu ermöglichen und einfacher zu machen. Die Notwendigkeit des Energy Harvestings in IoT-Plattformen zeichnet sich immer deutlicher ab, spielt diese Technik doch eine entscheidende Rolle dabei, die Lebensdauer, Benutzerfreundlichkeit und Brauchbarkeit von IoT-Geräten zu verbessern.

Zweck der Zusammenarbeit ist die Markteinführung von Referenz-Plattformen und Designs, die mit den äußerst kleinen und extrem wenig Strom verbrauchenden LoRa-Modulen von Murata bestückt sind und von dem extrem kompakten und effizienten Energy-Harvesting-PMIC von Nowi mit Strom versorgt werden.

Die kompakte, nur 60 x 65 mm messende modulare Plattform ist für die maximale Entwicklungsflexibilität der Endanwender ausgelegt und bietet eine LoRa-Anbindung mithilfe des eingebetteten Murata 1SJ-, oder ABZ-Moduls, welches die Daten vom externen Sensor sendet, welcher am onboard Sensor-Sockel angeschlossen ist. In Verbindung mit dem äußerst kleinen Energy-Harvesting-PMIC des Typs NH2 von Nowi erlaubt die Plattform die einfache und zügige Entwicklung kostengünstiger, energieautonomer Produkte, die per LoRa vernetzt sind. Das PMIC des Typs NH2 ist so konzipiert, dass es auf effiziente Weise Energie aus Quellen in der Umgebung extrahieren kann, um damit eine Vielzahl von Energiespeicher-Elementen zu laden.

Koichi Sorada, Product Manager, IoT Connectivity Modules bei Murata, erklärt dazu: „Die miniaturisierte Energy-Harvesting-Technologie von Nowi und ihre hocheffiziente MPPT-Funktionalität sind zweifellos die perfekte, nachhaltige Lösung zur Versorgung unseres weltweit kleinsten LoRa-Modems.“

Der Typ 1SJ ist ein eigenständiges oder optional über AT-Befehle gesteuertes LoRaWAN®-Modem. Mit Maßen von nur 10,0 mm x 8,0 mm x 1,6 mm ist es das kleinste, das derzeit weltweit angeboten wird. Es basiert auf einem RFIC (Radio Frequency IC) der zweiten Generation vom Typ Semtech SX1262 und unterstützt mehrere Low-Power-Betriebsarten, in denen die Echtzeituhr (Real Time Clock, RTC) in Betrieb bleiben kann, während die Stromaufnahme auf nur 1,3 µA abgesenkt wird. Das Gießharz-Gehäuse sorgt für mechanische Robustheit und erlaubt den Einsatz des Moduls in einem Temperaturbereich von -40 °C bis +85 °C.

Beide Module enthalten einen 32-Bit-Mikrocontroller des Typs STM32L0 von STMicroelectronics, der über einen ARM Cortex M0+-Core verfügt und mit 192 KB Flash-Speicher und 20 KB RAM ausgestattet ist. Er verfügt damit über genügend Speicher für Kunden-Applikationen und weitere Modulations-Stacks.

Melissa O–Leary, Nowi B.V.

melissa@nowi-energy.com

Dunya Kamil, Murata Electronics Europe B.V.

dkamil@murata.com

Photo – https://mma.prnewswire.com/media/1515141/Nowi_Murata.jpg

Original-Content von: Murata; Nowi, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1903277

Erstellt von an 20. Mai 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia