Startseite » Allgemein » LONGi President Zhenguo Li wird am Fortune Global Forum sprechen

LONGi President Zhenguo Li wird am Fortune Global Forum sprechen





PV-Stromerzeugung Motor des globalen, grünen Wandels

Zhenguo Li, Gründer und President von LONGi Green Energy Technology Co., Ltd
oder die LONGi Group, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich
Solartechnologie, nahm am 16. Fortune Global Forum in Paris, Frankreich, teil.
Zhenguo Li sprach auf Einladung des Fortune Magazine bei einem Rundtischgespräch
mit dem Thema „China: New Frontiers for Growth“ (China: Neue Grenzen für das
Wachstum).

Li nahm zusammen mit dem leitenden Herausgeber von Fortune, Adam Lashinsky, dem
Senior Partner von McKinsey, Gregor Theisen, und Godiva-CEO Annie Young-Scrivner
sowie vielen weiteren Wirtschaftsführungskräften an der Diskussion teil. Die
Diskussionsteilnehmer sprachen über die Chancen im wachsenden chinesischen Markt
und die Herausforderungen, die sich Unternehmen in China stellen.

President Li, einer der wenigen Führungskräfte des Forums, die als Vertreter der
PV-Branche für einen Vortrag eingeladen wurden, meinte, er könne stellvertretend
für den neuen boomenden Energiesektor in China sprechen, und rief die weltweiten
Wirtschaftsführungskräfte dazu auf, die Entwicklung der Solarenergiebranche
stärker zu unterstützen. Er hoffe, dass die Welt in Zukunft die Solarenergie
besser nutzen werde, um den globalen grünen Wandel voranzubringen.

Innovationsgesteuertes Wachstum ermöglicht der PV-Branche, sich besser für eine
nachhaltige globale Entwicklung einzusetzen

Nachhaltiges Wachstum steht schon länger im Fokus globaler
Wirtschaftsführungskräfte, insbesondere in Bezug darauf, wie auf die steigende
Bedrohung durch den Klimawandel reagiert werden könne. Da die weltweite
wirtschaftliche Entwicklung zunehmend schwieriger vorherzusagen ist, war eines
der Hauptthemen auf dem Fortune Global Forum, wie Unternehmen den Ausgleich
zwischen Wachstum und ihren Umweltverpflichtungen schaffen können. Hierzu meinte
Zhenguo Li, dass saubere Energie, einschließlich Solarenergie, leistungsstarke
Lösungen zur Bewältigung des Klimaproblems beitragen werde.

Li fügte hinzu, dass eine Verlangsamung der Klimaschutzaktivitäten aufgrund des
starken globalen ökonomischen Drucks keine gute Idee wäre und der Anstieg der
Kohlenstoffemissionen das Wirtschaftswachstum stark beeinflussen würde. Er
führte weiter aus, dass die Solarenergie aufgrund der kontinuierlichen
Weiterentwicklung der PV-Technologie in einigen Ländern und Regionen der Welt
inzwischen die ökonomischste Energiequelle sei. „Daher ist es wichtig, eine neue
Energieversorgungsstruktur rund um saubere Energien aufzubauen. So lässt sich
das Dilemma zwischen Wirtschaftswachstum und Klimaschutz praktisch lösen.“

Zhenguo Li zeigte hierzu einige Statistiken, die besagen, dass „die Kosten von
Solarenergie in den letzten 10 Jahren aufgrund der Modernisierung von
Technologie und Herstellung sowie neuen Geschäftsmodellen um 90 % reduziert
werden konnten“. Er fügte hinzu, dass der Solarenergiepreis in einigen Regionen
im Nahen Osten durchschnittlich weniger als 2 US-Cent pro Kilowattstunde betrage
und in 10 Jahren auf unter 1 US-Cent pro kWh sinken werde. Auch in Europa werden
die Solarenergiepreise in Zukunft auf 2 bis 3 US-Cents pro kWh sinken. „Dies
bedeutet, dass Solarenergie in den meisten Regionen der Welt schon bald die
günstigsten Energiequelle sein wird“, erklärte Li.

Eine Stimme aus China: „Solar for Solar“, das Green-Energy-Konzept von LONGi,
zieht Aufmerksamkeit auf sich

Li führte aus, dass er Zeuge zahlreicher Veränderungen von Chinas Wirtschaft
war, insbesondere in Bezug auf die aktuelle Transformation des Energiesektors
und des gesamten Produktionssektors. „In vielen Bereichen führt China heute den
Weltmarkt an“, sagte er. „Die chinesische Regierung und chinesische Unternehmen
legen bei anhaltendem Wachstum inzwischen größeren Wert auf Umweltschutz und
Ökologie.“

Im Bereich neuer Energien, insbesondere der PV-Branche, führen LONGi und viele
andere Unternehmen dank der technologischen Weiterentwicklung nicht nur das
globale Branchenwachstum an, sondern erhalten auch zunehmende Aufmerksamkeit für
ihre nachhaltigen Entwicklungsansätze. Hierzu führte Li aus, dass die LONGi
Group seit 2015 mehrere Produktionsstätten in die Provinz Yunnan im Süden Chinas
verlegt habe, von Regionen, deren Strom aus fossilen Brennstoffen stammte, in
Regionen, die fast vollständig mit Energie aus Wasserkraft versorgt werden. Er
erklärte, dass es keine gute Lösung sei, Produkte zur sauberen Energiegewinnung
mithilfe von „schmutziger“ Energie herzustellen. Die LONGi Group hoffe daher, in
Zukunft mehr Produkte für die saubere Energiegewinnung auch mithilfe von
sauberer Energie zu erzeugen.

Zhenguo Li stellte den anwesenden Führungskräften dann seine Initiative „Solar
for Solar“ vor. „In Zukunft wird LONGi seine Solarmodule mithilfe von
Solarenergie erzeugen“, führte er aus. „Dieser Ansatz führt zu einem
emissionsarmen oder emissionsfreiem Herstellungsprozess“. Er erklärte, dass
„Solar for Solar“ dabei helfen werde, die globale Energiestruktur zu optimieren
und dass die LONGi Group auch weiterhin einen Beitrag für ein nachhaltiges und
ökologisches weltweites Wachstum leisten werde.

Als führender Solarpanelhersteller investiert die LONGi Group stark in Forschung
und Entwicklung (F&E). Um das Wachstum durch Innovationen weiter voranzutreiben,
betragen die Ausgaben für F&E inzwischen 5 % bis 7 % des Jahresumsatzes von
LONGi, ein viel höherer Anteil, als es in der Branche üblich ist, so Li.

Während seines Besuchs in Europa wird sich Li mit wichtigen Partnern in der
Region treffen und neue Wege der Kooperation im Energiesektor diskutieren. Er
äußerte Anerkennung und Wertschätzung dafür, dass viele europäische Länder sich
für den Wandel zu einer grüneren Energieversorgungsstruktur einsetzen und sagte,
dass er volles Vertrauen in die aktive Rolle von LONGi an diesem Prozess habe.
LONGi hat Tochterunternehmen in Europa und führt viele erfolgreiche Projekte
durch.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1033701/Li_Zhenguo.jpg

Pressekontakt:
Jing Juan
+86-18118752135
jingjuanjuan@longigroup.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/131341/4446762
OTS: LONGi Green Energy Technology Co., Ltd. (LONGi)

Original-Content von: LONGi Green Energy Technology Co., Ltd. (LONGi), übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1773028

Erstellt von an 21. Nov 2019. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia