Startseite » Umwelttechnologien » Landesregierung erteilt Fahrscheinfrei eine Absage

Landesregierung erteilt Fahrscheinfrei eine Absage





Die Landesregierung in Baden-Württemberg sieht keinen Bedarf,
kostenlosen ÖPNV zu fördern und verfolgt dieses Konzept nicht. [1] Die
Piratenpartei kritisiert diese Einstellung und fordert kostenlosen ÖPNV, oder,
wie die Piratenpartei bevorzugt sagt, fahrscheinfreien ÖPNV, als Chance einer
gerechten, klima- und umweltfreundlichen Mobilität voranzutreiben.

“Mit dem Konzept eines fahrscheinfreien ÖPNVs könnten alle Menschen an der
Mobilität teilhaben, gleichzeitig steigern wir den Lebensstandard in den
Städten, denn fahrscheinfrei bedeutet für uns auch immer einen massiven Ausbau
des ÖPNV. Die Netze müssen auf steigende Fahrgastzahlen und regelmäßigen Takt
ausgelegt werden.”, so Borys Sobieski, Landesvorsitzender. “Auch Klima und
Umwelt wäre damit ein großer Gefallen getan. Fahrscheinfreier ÖPNV ist eine
Win-Win-Situation für alle. Es ist traurig zu sehen, dass die Landesregierung
diesen Weitblick nicht hat.”

Quellen/Fußnoten

[1] http://ots.de/TVg3Xu

Pressekontakt:

Alexander Ebhart
Landespressesprecher
E-Mail: presse@piratenpartei-bw.de
Mobil: 0176 47127628

Borys Sobieski
Landesvorstand
E-Mail: presse@piratenpartei-bw.de
Mobil: 0175 9549187

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/76876/4517905
OTS: Piratenpartei Deutschland

Original-Content von: Piratenpartei Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1792247

Erstellt von an 11. Feb 2020. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia