Startseite » Allgemein » HanseWerk Natur: Weniger CO2-Ausstoß in Büsum und Fockbek

HanseWerk Natur: Weniger CO2-Ausstoß in Büsum und Fockbek





Der Wärmenetzbetreiber HanseWerk Natur hat insgesamt 370.000 Euro für die neuen BHKW-Module investiert. In einem BHKW werden Strom und Wärme umweltschonend in einem Arbeitsgang erzeugt. Mark Claussen, Leiter des zuständigen Betriebscenters von HanseWerk Natur in Rendsburg, sagt: ?Verglichen mit der herkömmlichen Energieerzeugung mit einem Heizkessel sparen wir in Büsum 117 Tonnen CO2 ein, in Fockbek sind es 115 Tonnen pro Jahr. Damit leistet HanseWerk Natur einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.? Wer sich über HanseWerk Natur, seine Nahwärmenetze und den Klimaschutz informieren möchte, klickt auf www.hansewerk-natur.com

Zusätzliches BHKW sowie Pufferspeicher in Büsum

Im Seebad Büsum an der Nordsee betreibt die HanseWerk Natur seit nun mehr als 20 Jahren ein Heizwerk sowie ein Nahwärmenetz mit 133 Anschlussnehmern. Seit dieser Zeit ist das Heizwerk sukzessive technisch und umwelttechnisch optimiert worden. In der Energiezentrale von HanseWerk Natur im Greifswalder Weg in Büsum steht nun ein weiteres BHKW mit einer thermischen Leistung von 92 Kilowatt (kW), die elektrische Leistung liegt bei 49,5 kW. Darüber hinaus hat HanseWerk Natur einen Pufferspeicher mit einem Volumen von 10.000 Litern errichtet. Mark Claussen: ?Damit können wir die Laufzeiten der BHKW und Kessel sowie der Energieflüsse optimieren.? Insgesamt steigt der Anteil der erzeugten Energie aus Kraft-Wärme-Kopplung in dem Nahwärmenetz von HanseWerk Natur in Büsum auf 47 Prozent. Darüber hinaus steigt der Stromanteil auf 800 Megawattstunden (MWh), welcher ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird. Und das Nahwärmenetz wirkt sich positiv auf die Klimabilanz des Fleckens im Landkreis Dithmarschen aus: Pro Jahr werden durch HanseWerk Natur 275 Tonnen CO2 mit der umweltfreundlichen Wärmeversorgung eingespart (verglichen mit der herkömmlichen Wärmeerzeugung mit einem Gaskessel). Weitere Informationen zu Wärmenetzen, BHKW und Hausanschlüssen sind unter www.hansewerk-natur.com zu finden.

Umweltfreundliche Versorgung der öffentlichen Liegenschaften in Fockbek 

In Fockbek ist HanseWerk ebenfalls seit mehr als 20 Jahren aktiv und betreibt dort eine Energiezentrale in der Gemeinschaftsschule im Friedhofsweg. Von  dort aus werden die öffentlichen Liegenschaften der Gemeinschaftsschule, die Feuerwehr, die neue Kindertagesstätte sowie das Schwimmbad mit umweltschonender Nahwärme versorgt. In den letzten Jahren hat HanseWerk Natur das Heizwerk sukzessive technisch und umwelttechnisch optimiert. Dazu gehört aktuell die Installation eines zusätzlichen BHKW mit einer thermischen Leistung von 92 Kilowatt (kW), die elektrische Leistung liegt bei 49,5 kW. In Fockbek produziert HanseWerk Natur nun 42 Prozent der Nahwärme aus Kraft-Wärme-Kopplung. Darüber hinaus steigt der Stromanteil auf 450 MWh, welcher ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird. Pro Jahr werden durch HanseWerk Natur 175 Tonnen CO2 mit der umweltfreundlichen Wärmeversorgung im Flecken im Kreis Rendsburg eingespart (verglichen mit der herkömmlichen Wärmeerzeugung mit einem Gaskessel) ? die Klimabilanz in Fockbek wird somit optimiert. HanseWerk Natur informiert über Nahwärme, Hausanschlüsse und Klimaschutz unter www.hansewerk-natur.com.

HanseWerk Natur

Die HanseWerk Natur GmbH ist einer der größten Wärmeanbieter Norddeutschlands. Wir sorgen für angenehme Temperaturen in mehr als 60.000 Haushalten in Norddeutschland. Über unser Nah- und Fernwärmenetz mit zusammen mehr als 850 Kilometern Länge beliefern wir unsere Kunden an 365 Tagen im Jahr ? zuverlässig und umweltfreundlich mit Energie. Unsere 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln mit modernster Anlagentechnik maßgeschneiderte Energielösungen und-konzepte für Privathaushalte, Industriebetriebe, öffentliche Einrichtungen und Siedlungen. Die mehr als 1.000 Heizanlagen und Blockheizkraftwerke von HanseWerk Natur werden mit Erdgas, Biogas oder Holzpellets betrieben und arbeiten hocheffizient sowie umweltschonend. Als im Norden verwurzeltes Unternehmen bilden wir junge Menschen aus, beauftragen bevorzugt regionale Dienstleister und unterstützen seit vielen Jahren das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt.

Die HanseWerk-Gruppe bietet ihren Partnern und Kunden moderne und effiziente Energielösungen mit Schwerpunkten im Netzbetrieb und dezentrale Energieerzeugung. Mehr als 2,5 Millionen Kunden in Norddeutschland beziehen Strom, Gas oder Wärme direkt oder indirekt über die von der HanseWerk-Gruppe und ihren Tochtergesellschaften betriebenen Energienetze. Als Partner der Energiewende hat das Unternehmen in den letzten Jahren mehrere zehntausend Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energie an ihre Netze angeschlossen und betreibt parallel dazu über 1.000 Heizanlagen, Blockheizkraftwerke sowie Erdgasspeicher. Die HanseWerk-Gruppe engagiert sich in vielen Forschungsprojekten zur Energiewende, wie NEW 4.0, und ist ein großer Ausbildungsbetrieb im Norden. Über die Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise sowie von über 400 Kommunen sind die Unternehmen der HanseWerk-Gruppe regional sehr stark verwurzelt und unterstützen eine Vielzahl sozialer und kultureller Projekte wie das Schleswig-Holstein Musik Festival, das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt und den Schleswig-Holstein Netz Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1820198

Erstellt von an 2. Jun 2020. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia