Startseite » Allgemein » HanseWerk Natur und OTTO DÖRNER sparen 1.200 Tonnen CO2

HanseWerk Natur und OTTO DÖRNER sparen 1.200 Tonnen CO2





HanseWerk Natur errichtet aktuell zwei neue Blockheizkraftwerke in Hamburg-Stellingen. BHKW-Motoren erzeugen Strom und Wärme in einem Arbeitsgang (Kraft-Wärme-Kopplung, KWK) und nutzen somit die eingesetzte Energie hocheffizient aus ? das schont wertvolle Ressourcen und die Umwelt. In der neuen Energiezentrale von HanseWerk Natur baut der Wärmenetzbetreiber zwei BHKW mit einer elektrischen Leistung von 999 und 250 Kilowatt ein. Die Arbeiten sind im Juni 2021 gestartet und laufen bis zum Frühjahr des kommenden Jahres. HanseWerk Natur investiert drei Millionen Euro in die klimaschonende Energieversorgung in Hamburgs Westen. Weitere Informationen zu BHKW, Nahwärme und Fernwärme und klimaschonende Energiekonzepte sind unter www.hansewerk-natur.com zu finden. 

Den Standort der neuen BHKW hat HanseWerk Natur bewusst gewählt, denn in der Lederstraße in Hamburg hat der Entsorgungs- und Recyclingspezialist OTTO DÖRNER seinen Sitz. Als Unternehmen mit einem hohen Strombedarf wird OTTO DÖRNER einen Großteil des lokal erzeugten Stroms direkt vor Ort nutzen. ?HanseWerk Natur wird bedarfsgerecht bis zu fünf Gigawattstunden Strom pro Jahr an das Entsorgungs- und Recyclingunternehmen liefern?, erläutert Sarah-Maria Kubik, Vertrieb/Projekte beim Wärmenetzbetreiber. Mit dieser intelligenten Einbindung in die Energieversorgung von HanseWerk Natur leisten OTTO DÖRNER und der Wärmenetzbetreiber einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. OTTO DÖRNER wird zukünftig deutlich weniger Strom aus dem Netz beziehen, sondern zu einem Großteil den lokal erzeugten KWK-Strom einsetzen. Wer sich für Energielösungen, BHKW, Strom und Wärme von HanseWerk Natur interessiert, findet unter https://www.nachrichten.net/details/33711460/HanseWerk_Natur_%C3%BCbernimmt_Betriebsf%C3%BChrung_von_BHKW_in_Wyk.html weitere Informationen. 

HanseWerk Natur betreibt in Hamburgs Westen ein Wärmenetz, über das Haushalte, Gewerbe sowie Industrie mit Nahwärme versorgt werden. Insgesamt sind 440 Hausanschlüsse an dieses Netz von HanseWerk Natur angeschlossen. Bislang erzeugt der Wärmenetzbetreiber die Nahwärme in einem hocheffizienten BHKW in der Reichsbahnstraße sowie zusätzlich in Heizkesseln. Mit den beiden neuen BHKW in der Lederstraße reduziert sich zukünftig der Einsatz der Kessel, sodass HanseWerk Natur CO2 einsparen kann. Projektleiter Matthias Schumann erläutert: ?Pro Jahr werden OTTO DÖRNER und wir zwischen 1.200 und 1.700 Tonnen CO2 einsparen. Dies liegt einerseits daran, dass unser Kunde weniger Strom aus dem Netz benötigt. Andererseits erhöhen wir von HanseWerk Natur den Anteil der umweltschonenden Wärme aus Kraft-Wärme-Kopplung.? HanseWerk Natur informiert über Nahwärme, Fernwärme, BHKW und Hausanschlüsse unter www.hansewerk-natur.com.  

HanseWerk Natur GmbH 

Die HanseWerk Natur GmbH ist einer der größten Wärmeanbieter Norddeutschlands. Wir sorgen für angenehme Temperaturen in mehr als 60.000 Haushalten in Norddeutschland. Über unser Nah- und Fernwärmenetz mit zusammen mehr als 850 Kilometern Länge beliefern wir unsere Kunden an 365 Tagen im Jahr ? zuverlässig und umweltfreundlich mit Energie. Unsere 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln mit modernster Anlagentechnik maßgeschneiderte Energielösungen und -konzepte für Privathaushalte, Industriebetriebe, öffentliche Einrichtungen und Siedlungen. Die mehr als 1.000 Heizanlagen und Blockheizkraftwerke von HanseWerk Natur werden mit Erdgas, Biogas oder Holzpellets betrieben und arbeiten hocheffizient sowie umweltschonend. Als im Norden verwurzeltes Unternehmen bilden wir junge Menschen aus, beauftragen bevorzugt regionale Dienstleister und unterstützen seit vielen Jahren das Hamburger Straßenmagazin Hinz und Kuntz.

Rund 3,1 Millionen Kunden in Norddeutschland beziehen Strom, Gas oder Wärme direkt oder indirekt über die, von der HanseWerk-Gruppe und ihren Tochtergesellschaften betriebenen, Energienetze. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Partnern und Kunden moderne und effiziente Energielösungen mit Schwerpunkten im Netzbetrieb und dezentrale Energieerzeugung.

Als Partner der Energiewende hat die HanseWerk-Gruppe in den letzten Jahren mehrere zehntausend Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie an ihre Netze angeschlossen und betreibt parallel dazu etwa 870 Energieumwandlungsanlagen sowie einen Erdgasspeicher. Die HanseWerk-Gruppe ist ein großer Ausbildungsbetrieb im Norden und engagiert sich in vielen Forschungsprojekten zur Energiewende, wie zum Beispiel im norddeutschen Reallabor. Bis 2030 wird die HanseWerk-Gruppe klimaneutral sein: Dazu werden ihre insgesamt 44 Standorte, über 650 Fahrzeuge, der Strom- und Gasnetzbetrieb sowie die Wärme- und Stromerzeugung bis 2030 entsprechend umgestellt.

Über die Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise sowie von über 400 Kommunen sind die Unternehmen der HanseWerk-Gruppe regional sehr stark verwurzelt und unterstützen eine Vielzahl sozialer und kultureller Projekte, wie das Schleswig-Holstein Musik Festival, das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt und den Schleswig-Holstein Netz Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1909063

Erstellt von an 10. Jun 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia