Startseite » Allgemein » GEG 2020 – kurz zusammengefasst

GEG 2020 – kurz zusammengefasst





Seit dem 1. November 2020 gilt das neue Gebäudeenergiegesetz – kurz GEG 2020. Vor allem sollen dadurch energieeffiziente Neubauten und Sanierungen erleichtert werden. Das GEG 2020 fasst dabei das Energieeinsparungsgesetz, die Energieeinsparverordnung und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz zusammen und löst somit diese drei ab. Es wurden jedoch nicht alle Verordnungen der drei genannten Gesetze direkt übernommen, sondern einige Anpassungen vorgenommen. In manchen Fällen wurden sogar Lockerungen festgelegt.

Das GEG 2020 soll dabei helfen, die Klimaschutzziele der Europäischen Union zu erreichen. Dies geschieht, indem der Energieverbrauch und CO2-Ausstoß beim Gebäudebau und der -nutzung reduziert werden. Um dies umzusetzen, betrachtet man vor allem Lüftungen und Wärmedämmung. Ventileo als Fachpartner im Bereich dezentrale Lüftungstechnik kennt die Anforderungen durch das neue Gesetz. Wir bieten eine bestmögliche, regelkonforme Lüftungslösung nach individuellen Wünschen an.

Aufbau des GEG 2020

Das GEG 2020 ist in neun Abschnitte unterteilt, die sich mit den Grundlagen des GEG beschäftigen. Es werden die Anforderungen an neue Gebäude und an bereits bestehende Gebäude definiert sowie an Wärmeerzeuger, Klimageräte und Raumluftanlagen festlegt. Ebenso werden Energieausweise behandelt sowie die Förderung in Bezug auf erneuerbare Energien dargelegt. Abschließen werden noch jegliche Sonderfälle, Übergangsfälle und Ähnliches berücksichtigt und dargestellt.

Lüftung

Bei einem Hausbau müssen viele Dinge beachtet werden. Vor allem in Bezug auf die Energieeffizienz müssen einige Anforderungen erfüllt werden. Das wird vor allem durch eine gute Dämmung und einen möglichst luftundurchlässigen Bau erreicht. Ziel ist es so möglichst viel Energie einzusparen und Wärmeverlust zu verringern.

Aus gesundheitlichen Gründen und dem Aspekt der Energieffizienz muss ein Mindestmaß an Luftwechsel erfüllt werden. Heutzutage wird immer mehr auf flexiblere und kostensparende dezentrale Lüftungssysteme zurückgegriffen.

Im GEG 2020 werden auch Forderungen an die Lüftung festgehalten.

Forderungen an die Lüftung

Die Forderungen an eine Lüftungsanlage werden im GEG 2020 in vier wesentlichen Punkten zusammengefasst.

Punkt eins ist, dass die Luftleistung durch den Benutzer über eine Steuerungseinheit einstellbar ist. Dadurch wird sichergestellt, dass die Luftvolumenströme je nach Nutzungsintensität angepasst werden können.

Punkt zwei ist, dass die durch die Nutzung entstandene Wärme zurückgeführt wird. Man spricht von einer sogenannten Wärmerückgewinnung. Das heißt, dass die aus der Abluft gewonnene Wärme erneut genutzt wird, um die Wärme der Nutzungsteile der Anlage zu erhalten. Lüftungen, die über ein solches System der Wärmerückgewinnung verfügen, können als erneuerbare Energien geführt werden.

Punkt drei der Anforderungen an eine Lüftungsanlage ist, dass trotz der Anlage alle Brand- und Schallschutzbedingungen erfüllt sind. Dabei wird sich auf DIN V 18599 oder DIN V 4701-10 bezogen.

Der vierte und letzte zu erfüllende Aspekt ist, dass die Anlage den aktuellen technischen Standards entspricht. Dadurch wird gewährleistet, dass das System energieeffizient arbeitet und den Voraussetzungen entspricht.

Die im letzten Abschnitt genannten Forderungen an eine Lüftung müssen alle bei einer Sanierung oder einem Neubau berücksichtigt werden. Ansonsten drohen Strafen bis zu einer Höhe von 50.000 Euro.

Wenn sich jedoch an die Anforderungen gehalten wird und energieeffiziente Heizung, Lüftung und Dämmung verwendet werden, können dafür Förderungen erhalten werden. Diese Förderungen betragen bis zu 45 Prozent.

Abschließendes zum GEG

Mit dem GEG 2020 werden die Anforderungen an die Energieeffizienz bei Sanierung und Neubau von Gebäuden geregelt. Neue Verordnungen wurden weniger getroffen, sondern eher die drei vorherigen Regelungen – das Energieeinsparungsgesetz, die Energieeinsparverordnung und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz – in einem Gesetz festgelegt und überarbeitet.

Um die Aktualität des GEG 2020 nicht zu verlieren, wird dieses 2023 erneut geprüft, aktualisiert und bei Bedarf überarbeitetet und neu verabschiedet.

Ventileo ist der Fachpartner für dezentrale Lüftungsanlagen.

Ventileo ist eine lösungsorientierte Online-Plattform im Bereich Lüftungstechnik, spezialisiert auf dezentrale Lüftung. Wir bieten unseren Kunden dezentrale Lüftungsgeräte von Premium-Markenherstellern an, zu fairen Preisen inklusive kompetente Beratung zur Planung und Installation. Eine große Auswahl an Lüftungsgeräten und Komponenten ermöglicht eine Lüftungslösung für jegliche Anforderungen. Dezentrale Lüftungsanlagen von Ventileo betreiben die Wärmerückgewinnung und somit ist ein kontinuierliche Be-und Entlüftung von Wohn-, Büro- und Schulräumen möglich.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1908859

Erstellt von an 9. Jun 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia