Startseite » Sonstige, Umwelttechnologien » Exklusive neue Verpackung: Die Menü-Manufaktur Hofmann setzt auf innovative BIOPAP®-Schale (FOTO)

Exklusive neue Verpackung: Die Menü-Manufaktur Hofmann setzt auf innovative BIOPAP®-Schale (FOTO)





Die Menü-Manufaktur Hofmann geht bei der Verpackung ihrer Menüs neue, innovative Wege: Seit dem 01. Februar sind alle Menüs der Betriebsverpflegung und im Onlineshop (https://www.menue-manufaktur.de/) in der BIOPAP®-Menüschale verpackt – eine einzigartige Verpackung, die nur die Menü-Manufaktur Hofmann auf dem Deutschen Markt nutzt. Die BIOPAP®-Menüschale wird nahezu komplett aus Cellulose hergestellt und kommt ohne Plastik- oder PET-Folie aus. Die Umstellung ist Teil der ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategie des Boxberger Unternehmens.

Seit dem 01. Februar haben nachhaltigkeitsbewusste Kund*innen der Menü-Manufaktur Hofmann einen weiteren Grund zur Freude: Die Menüs der Betriebsverpflegung und im Onlineshop (https://www.menue-manufaktur.de/) sind in einer echten Verpackungsrevolution verpackt – der BIOPAP®-Menüschale. Und damit erscheint nun nach der Mehrportionsschale auch die Einzelportionsschale im neuen, innovativen Gewand. Die BIOPAP®-Schale wird nahezu komplett aus dem nachwachsenden Rohstoff Cellulose hergestellt. Der Naturstoff stammt von FSC®/PEFCTM-zertifizierten Vorlieferanten und zu 100 % aus europäischen Wäldern. Zudem kommt sie so ohne Plastik- oder PET-Folie aus. Die plastik- und aluminiumfreie Verpackung ist einzigartig und nur bei der Menü-Manufaktur Hofmann erhältlich. Außerdem ist die Naturschönheit aus dem Hause Hofmann bereits jetzt eine prämierte Preisträgerin: Die BIOPAP®-Menüschale wurde 2020 mit dem Deutschen Verpackungspreis in Gold in der Kategorie Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Kompostierbar* und trotzdem widerstandsfähig

Nachhaltig zu sein bedeutet auch, weniger Müll zu produzieren. Auch hier ist die Menü-Manufaktur Hofmann mit der BIOPAP®-Schale Vorreiter. Die Schale ist kompostierbar nach Europäischer Norm EN 13432 und damit abbaubar in 90 Tagen. Kund*innen können die BIOPAP®-Menüschale sogar über den Bioabfall entsorgen, wenn die regionale Abfallsatzung das zulässt. Außerdem ist sie temperaturbeständig; die Hofmann Menüs in BIOPAP® können daher im Ofen, Heißluftgeräten und Mikrowellen zubereitet werden – übrigens ohne sich an der Schale danach die Finger zu verbrennen. Sie ist lebenmittelecht und geschmacksneutral – der volle, unveränderte Geschmack der Menüs ist daher garantiert.

Gut für die Umwelt – bestätigt vom Fraunhofer Institut und myclimate

Die BIOPAP®-Schale wurde vom Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Bezug auf den Carbon Footprint (CO2-Bilanz) und der End-of-Life-Phase geprüft. Das Ergebnis: Die BIOPAP®-Schale ist im Vergleich zur Schale mit Plastikanteil aus Klimasicht in allen betrachteten End-of-Life-Szenarien von Vorteil**. Auch eine Erhebung von myclimate zeigt: Die Menü-Verpackung aus Cellulose schneidet bezüglich ihres CO2-Fußabdrucks entlang des gesamten Lebenszyklus um knapp 32 % besser ab als vergleichbare Verpackungen aus Aluminium. Durch die Zusammenarbeit mit myclimate sind darüber hinaus alle Verpackungen, die bei Hofmann zum Einsatz kommen, sowie die gesamte Logistik CO2-neutral.

Eine Nachhaltigkeitsstrategie auf fünf Säulen

Die Menü-Manufaktur Hofmann setzt allerdings nicht nur bei der Verpackung ihrer Menüs auf Nachhaltigkeit. Die ganzheitliche Strategie basiert auf fünf Säulen: nachhaltige Frische aus der Region, nachhaltige Herstellung, nachhaltige Zutaten, nachhaltige Logistik und nachhaltiger technologischer Fortschritt und Service. Zukunftsorientiertes Handel ist für die Menü-Manufaktur Hofmann Teil unternehmerischer Verantwortung, die im ganzen Betrieb versucht wird umzusetzen.

* Die BIOPAP®-Menüschale ist kompostierbar nach Europäischer Norm EN 13432 und damit in 90 Tagen vollständig abbaubar. Die Entsorgung der Menüschale über den Bioabfall ist möglich, wenn die regionale Abfallsatzung dies zulässt. Sie enthält keine Plastik-/PET-Folie.

** Studie des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT. Die Studie umfasst den Carbon Footprint (CO2-Bilanz) der End-of-Life-Phase der BIOPAP®-Schale im Vergleich zur Schale mit Plastikanteil zum Stand der heutigen Entsorgungstechnik. Juli 2016

Über die Menü-Manufaktur Hofmann

Seit 1960 stellt die Hofmann Menü-Manufaktur GmbH mit Hauptsitz in Boxberg-Schweigern (Baden-Württemberg) abwechslungsreiche Tiefkühlmenüs in handwerklicher Meisterqualität und auf Basis von saisonfrischen, hochwertigen Produkten aus der Region für die moderne Gemeinschaftsverpflegung her. Weitere Informationen unter www.die-menue-manufaktur.de (http://hofmann-menue.achtung.de/cp/34355869/e8f97b27456-1fob95n) und auf dem Instagram Kanal www.instagram.com/menue_manufaktur_hofmann/ (http://hofmann-menue.achtung.de/cp/34356372/e8f97b27456-1fob95n).

Pressekontakt:

Pressebüro Menü-Manufaktur Hofmann
c/o achtung! Mary GmbH
Raphaela Sammüller
Telefon: 0175 927 28 74
hofmann-menue@achtung.de

Original-Content von: Hofmann Menü-Manufaktur GmbH, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1882152

Erstellt von an 18. Feb 2021. geschrieben in Sonstige, Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia