Startseite » Allgemein » Digitale Netze: SMA und TransnetBW verbessern die Integration von PV-Leistung

Digitale Netze: SMA und TransnetBW verbessern die Integration von PV-Leistung





Die SMA Solar Technology AG (SMA) hat mit dem Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW einen Vertrag zur Bereitstellung von Erzeugungs- und Einspeisedaten aus Photovoltaik-Anlagen im Netzgebiet von TransnetBW unterzeichnet. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem veränderten Einspeiseverhalten von PV-Anlagen aufgrund von steigendem Eigenverbrauch und dem Einsatz von Batteriespeichern. TransnetBW verwendet die Daten zur Erstellung gebietsbezogener Hochrechnungen und Prognosen der Solarleistung, für die Vermarktung von EEG-Strom, zur Reduzierung des Regelenergiebedarfs und zur Verbesserung des Engpassmanagements.

?Die Energiewende geht weiter zügig voran. Anstelle von wenigen zentralen Großkraftwerken speisen immer mehr dezentrale, erneuerbare Energiequellen in die Stromnetze ein. Viele Anlagenbetreiber nutzen darüber hinaus einen Teil ihres selbst erzeugten Stroms direkt und setzen Batteriespeicher ein. Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung, stellt die Netzbetreiber aber auch vor Herausforderungen?, erklärt Jochen Bornemann, Executive Vice President Digital Center bei SMA. ?Präzise Hochrechnungen und Prognosen zu Einspeisung und Verbrauch werden deshalb immer wichtiger für einen sicheren, effizienten und kostengünstigen Netzbetrieb. Die professionell aufbereiteten Daten der SMA Data Services bilden hier eine ideale Lösung. Allein in Deutschland senden mehr als 180.000 Photovoltaikanlagen aller Größen über SMA Wechselrichter Daten aus der Nieder- und Mittelspannung in unser Online-Monitoring-Portal Sunny Portal. Auf dieser Basis können wir deutschlandweit flächendeckend aktuelle PV System- und Netzzustandsdaten liefern.?  

?Schon heute kommen auf Grund von Eigenverbrauch über das Jahr gesehen ca. 10 Prozent des erzeugten Stroms nicht mehr im Netz an. Zu manchen Zeitpunkten liegt die Einspeisung dadurch allein in der Regelzone der TransnetBW rund 500 MW unter der Erzeugungsleistung. Die von SMA gelieferten Online-Daten helfen uns einerseits die aktuelle Erzeugung von Solaranlagen, andererseits aber auch die durch Eigenverbrauch reduzierte Einspeisung von Solarstrom besser und sehr zeitnah bestimmen zu können?, erklärt Dr. Philipp Guthke, Referent Sonderaufgaben für Prognosen und Optimierung bei TransnetBW.  

Daten aus weltweit 700.000 PV- und Speicheranlagen

Mit mehr als 2 Millionen eingebundenen Geräten und rund 700.000 registrierten Photovoltaik- und Speicheranlagen mit einer kumulierten Leistung von ca. 20 GW ist das Sunny Portal von SMA das weltweit größte PV-Monitoring-Portal. SMA erfasst, analysiert und archiviert die von den Anlagen gelieferten Daten und bereitet sie im Rahmen der SMA Energy Data Services für verschiedene Anwendungsfälle und Projekte in der Energiewirtschaft auf. Die Daten, zu denen neben PV-Erzeugung, Einspeisung und Eigenverbrauch auch Netzzustandsdaten gehören, werden dabei im 5-Minuten Intervall aktualisiert. Allein in der TransnetBW-Regelzone Baden-Württemberg befinden sich ca. 20.000 PV-Anlagen mit SMA Wechselrichtern. Selbstverständlich achtet SMA bei der Bereitstellung der Daten jederzeit darauf, seine Kunden zu schützen. So verhindert etwa die Aggregation der aktuellen Messdaten nach Postleitzahlengebieten wirksam Rückschlüsse auf einzelne Anlagen. Bei der Bereitstellung der Daten kommen höchste Sicherheits- und Datenschutzstandards zur Anwendung. Die Daten werden projektspezifisch DSGVO-konform aggregiert, um Rückschlüsse auf einzelne Anlagen auszuschließen.

Disclaimer:

Diese Pressemitteilung dient lediglich zur Information und stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren der SMA Solar Technology AG (?Gesellschaft?) oder einer gegenwärtigen oder zukünftigen Tochtergesellschaft der Gesellschaft (gemeinsam mit der Gesellschaft: ?SMA Gruppe?) dar noch sollte sie als Grundlage einer Abrede, die auf den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft oder eines Unternehmens der SMA Gruppe gerichtet ist, verstanden werden.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der SMA Solar Technology AG (SMA oder Gesellschaft) derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die SMA in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der SMA Webseite www.SMA.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Als ein global führender Spezialist für Photovoltaik-Systemtechnik schafft die SMA Gruppe heute die Voraussetzungen für die dezentrale und erneuerbare Energieversorgung von morgen. Das Portfolio von SMA umfasst ein breites Spektrum an effizienten Solar-Wechselrichtern und ganzheitlichen Systemlösungen für Photovoltaikanlagen aller Leistungsklassen, intelligenten Energiemanagementsystemen und Batteriespeicherlösungen sowie Gesamtlösungen für PV-Diesel-Hybridanwendungen. Digitale Energiedienstleistungen sowie umfangreiche Serviceleistungen bis hin zur Übernahme von Betriebsführungs- und Wartungsdienstleistungen für Photovoltaik-Kraftwerke runden das Angebot ab. Weltweit sind SMA Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von 95 GW in über 190 Ländern installiert. Die mehrfach ausgezeichnete Technologie von SMA ist durch über 1.600 Patente und eingetragene Gebrauchsmuster geschützt. Die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG ist seit 2008 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert und im SDAX gelistet.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1865859

Erstellt von an 7. Dez 2020. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia