Startseite » Allgemein » BHKW eines Gemüsebauers wird zum BHKW des Monats Februar gekürt

BHKW eines Gemüsebauers wird zum BHKW des Monats Februar gekürt





Im Rahmen der Energiewende spielen hocheffiziente KWK-Anlagen eine wichtige Rolle. Das BHKW-Infozentrum veröffentlicht jeden Monat das von der Fachzeitschrift ?Energie&Management? gekürte ?BHKW des Monats?.

Auf den Seiten des BHKW-Infozentrums können die beispielhaften BHKW-Projekte nach unterschiedlichen Kriterien wie Leistungsklasse oder eingesetzter Brennstoff durchsucht werden.

BHKW des Monats Februar 2019

Seit 2017 betreibt ein Gemüsebauer in der Nähe von Kulmbach mehrere große Gewächshäuser, in welchen Tomaten und Gurken angebaut werden. Die 75.000 Pflanzen brauchen im Winter viel Wärme und Licht. So entschied man sich zwei BHKW der Firma Jenbacher mit je 1,5 MW elektrischer und 1,8 MW thermischer Leistung zu installieren. Ein drittes, kleineres BHKW mit 300 kWel versorgt dabei die Büroräume, Unterkünfte und eine Verpackungsstation mit Energie.

Da die beiden großen BHKW im Inselbetrieb laufen und somit nicht an das Stromnetz angeschlossen sind, muss der Gemüsebauer hier keine EEG-Umlage und keine Netzentgelte zahlen. Zudem wird das Abgas der Gasmotoren gefiltert und als Düngemittel über einen SCR-Katalysator in die Gewächshäuser geleitet. Eine erhöhte CO2 Konzentration in der Luft steigert das Pflanzenwachstum, sodass hier täglich rund 4.000 kg Tomaten und Gurken geerntet werden können.

Weitere Informationen zum ?BHKW des Monats Februar 2019? erhalten Interessierte auf der BHKW-Infozentrum-Seite. Dort kann auch der ausführliche Projektbericht als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Seit 20 Jahren informiert die BHKW-Infozentrum GbR auf zahlreichen Webseiten sowie in Fachzeitschriften über neue Technologien im Bereich alternativer und regenerativer Energieerzeugung mittels Blockheizkraftwerken (BHKW). Außerdem werden die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erläutert.

Bereits heute können Interessierte in dem BHKW-Kenndaten-Tool 2015 aus einer Datenbank von mehr als 1.300 KWK-Modulen die technischen Daten sowie die Investitionskosten der jeweils interessanten Leistungsgröße heraus suchen.

Im Frühjahr 2019 wird dann die aktualisierte Version der “BHKW-Kenndaten 2019/2020” zur Verfügung stehen.

Nahezu wöchentlich werden über den derzeit größten internetbasierten BHKW-Newsletter mehr als 10.000 Abonnenten kostenlos informiert.

Im Socialmedia-Bereich posten die Fachleute des BHKW-Infozentrums aktuelle Meldungen auf Facebook, auf Twitter sowie in der XING-Gruppe “Blockheizkraftwerke – Energieversorgung der Zukunft”.

Drei redaktionell aus mehr als 53.000 Quellen zusammengetragene Pressespiegel ermöglichen einen einfachen Überblick über neue Trends in Technik, Markt und Politik.

Das umfangreiche Weiterbildungsangebot (https://www.bhkw-konferenz.de) über BHKW- und Energie-Themen mit rund 25 unterschiedlichen Veranstaltungsreihen wird von mehr als 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wahrgenommen.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1698659

Erstellt von an 22. Feb 2019. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia