Startseite » Allgemein » Anton Debatin GmbH zeichnet Henkel als „Sustainability Champion“ aus

Anton Debatin GmbH zeichnet Henkel als „Sustainability Champion“ aus





Der Bruchsaler Verpackungsspezialist flankiert steigende Wertschöpfung verstärkt mit Reduktion des eigenen CO2 Fußabdrucks. Die 26 wichtigsten Lieferanten haben den Debatin ?Supplier Code of Conduct? unterzeichnet. Besonderes Engagement in der Lieferbeziehung wird auch künftig gewürdigt.

Im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitspolitik zeichnete die Anton Debatin GmbH in Bruchsal jetzt die Henkel AG & Co. KGaA als ?Sustainability Champion? aus. ?Wir würdigen damit unsere Lieferanten für ihre Nachhaltigkeitsbestrebungen und im Falle von Henkel ein eigens auf uns als Kunde abgestimmtes ressourcenschonendes Gesamtpaket?, so Debatin Geschäftsführer Thomas Rose. Der an Debatin gelieferte Rohstoff Klebstoff wurde eigens klimaneutral gestellt.

Debatin bezieht von Henkel Klebstoffe für die Herstellung selbstklebender Dokumententaschen, die in Bruchsal hergestellt werden. Diese dienen dazu, Begleitpapiere und Dokumente, wie Rechnungen oder Lieferscheine, sicher und verlässlich zusammen mit der Bestellung zu versenden. ?Wir sehen den E-Commerce nicht erst seit der Corona-Pandemie als einen entscheidenden Wachstumsmarkt für uns als Verpackungs-Experten. Deshalb haben wir schon sehr viel früher damit begonnen, steigender Wertschöpfung in diesem Segment verstärkt mit einer Reduktion unseres CO2-Fußabdrucks zu begegnen?, erläutert Thomas Rose.

Die Auszeichnung von Lieferanten als Sustainability Champion ist bei der Anton Debatin GmbH eingebunden in die BME Zertifizierung als nachhaltige Beschaffungsorganisation. Hier hat das Unternehmen im Rahmen der Zertifizierung durch den Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) als erstes überhaupt Level 2 erreicht: ?Dies schafft Transparenz für unsere Kunden, minimiert unsere Risiken in der Beschaffung und wir optimieren unser Nachhaltigkeitskonzept?, so Rose weiter. Dieses wird von Debatin übrigens seit dem Jahr 2021 in einem Nachhaltigkeitsbericht ausführlich dargestellt.

Henkel und Debatin sind allerdings nicht nur durch die Auszeichnung zum ?Sustainability Champion? verbunden, sondern auch durch das gemeinsame Ziel ?die Verpackungsindustrie nachhaltig sowie innovativ zu gestalten?, so Hendrik Schnur, Regional Sales Manager DE-South & CH für Verpackungsklebstoffe bei Henkel. ?Beide Unternehmen sind daran interessiert, sowohl Produktportfolio wie auch Wertschöpfungskette nachhaltiger zu gestalten, ohne bei Qualität und Wirtschaftlichkeit Abstriche machen zu müssen?, ergänzt  Hans-Walter Trepper Head of Procurement Department bei Debatin. Sowohl Debatin wie auch Henkel haben folgende Nachhaltigkeitsziele auf der Agenda: Digitalisierung der Beschaffungsprozesse, CO2-Einsparung im Transport, schonender Umgang mit Ressourcen, Förderung der Klimaneutralität, Supplier Code of Conduct, Kunden bei der Emissionsreduktion helfen, klimapositiv zu werden bis 2040, und den Stakeholder-Dialog.

Debatin hat außerdem den Anspruch, gemeinsam mit seinen Lieferanten einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein partnerschaftliches Baumprojekt ?Yes, we plant?, das symbolisiert, dass wir gemeinsam im Bereich Nachhaltigkeit aktiv werden. Bisher wurden gemeinsam mit unseren Lieferanten und Dienstleistern rund 4000 Bäume für das Projekt in Togo gespendet.

Seit Januar 2021 haben die wichtigsten 26 Debatin Lieferanten einen Supplier Code of Conduct unterschrieben: Sie bekennen sich zu den SDGs der Vereinten Nationen, sie achten die grundlegenden Arbeitnehmerrechte auf Basis der jeweils geltenden nationalen Gesetzgebung und sie erkennen die Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation ILO an. Diese Lieferanten bemu?hen sich um ressourcenschonendes Handeln und sie gewa?hren und erwarten genau wie Debatin eine respektvolle und faire Gescha?ftsbeziehung.

Schon seit vielen Jahren ist der Nachhaltigkeitsgedanke fest in der Unternehmensstrategie der Anton Debatin GmbH verankert. Unternehmen und Produkte sind klimaneutral gestellt, bei der Entwicklung und Produktion von Materialien und Produkten stehen Nachhaltigkeit und Recyclingfähigkeit im Vordergrund und Folienabfälle werden einem eigenen Recyclingkreislauf zugeführt, dem Deriba Cycle. Dadurch können Materialverbrauch und CO2-Ausstoß deutlich reduziert und die hohe Qualität der Recyclingfolien gewährleistet werden.

1923 gegründet, zählt die in dritter Generation familiengeführte Anton Debatin GmbH in Bruchsal .mit ihren französischen Tochterunternehmen Debatin Hoenheim und L.E.S.S. France in Chelles heute zu den Marktführern der Branche. Spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion sicherer und individueller Verpackungslösungen für Transport, Versand und Logistik, steht DEBATIN für große Fachkompetenz, langjährige Erfahrung, hohe Flexibilität und Qualität sowie umfassenden und kompetenten Service. Das gesamte Unternehmen sowie seine Produkte sind klimaneutral gestellt.

DEBATIN ist Gründungsmitglied der DERIBA Group, die mit einem weltweiten Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro und mehr als 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, zu den 15 führenden europäischen Unternehmen im Bereich flexibler Verpackungen zählt.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1894322

Erstellt von an 1. Apr 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia