Startseite » Umwelttechnologien » Alliance to End Plastic Waste kündigt Partnerschaft mit Plug and Play an

Alliance to End Plastic Waste kündigt Partnerschaft mit Plug and Play an





Die Alliance to End Plastic Waste
(AEPW, Allianz gegen Plastikmüll in der Umwelt) gab heute ihr
Accelerator-Programm für die Plastik-Wertschöpfungskette in
Partnerschaft mit Plug and Play zur Suche nach Start-ups mit
Innovationen bekannt, die das Problem Plastikmüll in der Umwelt lösen
sollen.

Plug and Play ist eine globale Innovationsplattform, die auf die
Entwicklung branchenspezifischer Accelerator-Programme spezialisiert
ist. Diese Initiative mit der Bezeichnung End Plastic Waste
Innovation Platform (Plattform gegen Plastikmüll in der Umwelt) wird
sich auf Lösungen konzentrieren, die die Auswirkungen von Plastikmüll
auf die Umwelt reduzieren. Plug and Play wird zwei Programme pro Jahr
an drei zentralen Standorten betreiben: Silicon Valley, Paris und
Singapur.

Die Alliance wird in Zusammenarbeit mit ihren Partnern
Schwerpunktbereiche für jede Programmgruppe auswählen. Daraufhin wird
Plug and Play Start-ups heraussuchen, die an Lösungen in diesen
Bereichen arbeiten. Die Programme laufen jeweils 12 Wochen lang mit
je 10 Start-ups. Jedes Programm endet mit einem Demo Day, an dem Plug
and Play und AEPW-Mitglieder die Gelegenheit haben, in Teilnehmer zu
investieren.

“Ich bin der Meinung, dass wir echte Veränderungen erreichen
können, wenn wir alle Stakeholder – Großkonzerne, Unternehmer,
Start-ups und Universitäten – zusammenbringen. Indem wir Ressourcen
und Aufmerksamkeit auf das weltweite Problem Plastikmüll lenken,
können wir wirklich etwas für die Umwelt tun. Mit dieser Plattform
verpflichte ich mich, mehr Zeit auf Nachhaltigkeits-Initiativen zu
verwenden und dieses Jahr in 20 Start-ups in diesem Bereich zu
investieren”, sagt Saeed Amidi, Gründer und CEO von Plug and Play.

“Innovation ist der zentrale Wert der Alliance. Diese
Partnerschaft nutzt einen besonderen Ansatz, um Start-ups rund um die
Welt zu finden und zu unterstützen sowie unsere derzeitigen Praktiken
in der Abfallwirtschaft mithilfe neuer Recycling-Technik und einer
Wertschöpfung für recyceltes Plastik grundlegend zu verändern”, sagt
Jacob Duer, Präsident und CEO der Allianz gegen Plastikmüll in der
Umwelt.

Das Accelerator-Programm wird mit Mitgliedern der Allianz aus der
gesamten Plastik-Wertschöpfungskette zusammenarbeiten, um
Infrastruktur, Bildung und Engagement, Innovation und Aufräumaktionen
zum Schutz der Umwelt vor Plastikabfällen zu schaffen.

“Plug and Play wird als Verbindung zwischen den einzelnen
Standorten dienen und Start-ups Zugang zu neuen Märkten sowie
Mitgliedern der Allianz eine netzweite Plattform zur Zusammenarbeit
bereitstellen, um das Problem Plastikmüll zu beheben. Dieses
weltweite Netz strukturierter Accelerator-Programme (Hubs) wird die
Initiativen der Allianz gegen Plastikmüll in der Umwelt mit dem Ziel
unterstützen, die Umwelt letztendlich vollständig von Plastikmüll zu
befreien”, kommentiert Michael Olmstead, CRO von Plug and Play.

Diese Partnerschaft passt zur umfassenden
Nachhaltigkeits-Initiative von Plug and Play. Bewerbungen werden für
das erste Programm angenommen, das von Februar bis Mai 2020 laufen
wird. Start-ups mit Interesse an dieser Initiative sind angehalten,
sich auf der folgenden Website zu bewerben:
https://www.plugandplaytechcenter.com/end-plastic-waste/

Informationen zur Alliance

Die Allianz gegen Plastikmüll in der Umwelt (Alliance to End
Plastic Waste) ist eine gemeinnützige Organisation. Ihre
Mitgliedsunternehmen befassen sich mit der Herstellung, Nutzung,
Verarbeitung, Sammlung und dem Recycling von Kunststoffen und sind u.
a. Chemikalien-, Kunststoff- und Verbrauchsgüterhersteller,
Einzelhändler, Konverter und Entsorgungsunternehmen. Die Allianz ist
die führende, CEO-orientierte internationale Organisation, die
Industrie, Regierung, Gemeinden und die Gesellschaft in der
Anstrengung zu vereinen sucht, dem Plastikmüll ein Ende zu bereiten.
Die Allianz arbeitet an Programmen und Partnerschaften mit
Schwerpunkt auf vier Kernbereichen: Infrastruktur, Innovation,
Bildung und Aufräumaktionen. Die Mitglieder der Allianz vertreten
globale Unternehmen und Organisationen aus Nord- und Südamerika,
Europa, Asien, Südostasien, Afrika und dem Arabischen Golf.

Mitgliedsunternehmen sind: BASF, Berry Global, Braskem, Charter
NEX Films, Chevron Phillips Chemical Company LLC, Clariant, Covestro,
Dow, EQUATE Petrochemical Company, ExxonMobil, Formosa Plastics
Corporation USA, Gemini Corporation, Geocycle, Grupo Phoenix, Henkel,
LyondellBasell, Milliken & Company, Mitsubishi Chemical Holdings,
Mitsui Chemicals, NOVA Chemicals, Novolex, OxyChem, PepsiCo, PolyOne,
Pregis, Procter & Gamble, Reliance Industries, SABIC, Sasol, SCG
Chemicals, Sealed Air Corporation, Shell, Sinopec, SKC co., ltd.,
Storopack, SUEZ, Sumitomo Chemical, TOMRA, Total, Veolia, Versalis
(Eni), Westlake Chemical Corporation.

Ausführliche Informationen finden Sie unter:
www.endplasticwaste.org

Informationen zu Plug and Play

Plug and Play ist eine globale Innovationsplattform. Unser
Hauptsitz befindet sich im Silicon Valley und wir haben
Accelerator-Programme, Corporate Innovation Services und eine eigene
Risikokapitalgesellschaft aufgebaut, um den technologischen
Fortschritt schneller als je zuvor vorantreiben zu können. Seit der
Gründung im Jahr 2006 haben wir unsere Programme weltweit erweitert
und sind nun an über 30 Standorten weltweit vertreten, um Start-ups
mit Ressourcen zu versorgen, die sie benötigen, um nicht nur im
Silicon Valley, sondern auch in anderen Regionen erfolgreich zu sein.
Mit über 10.000 Start-ups und 300 offiziellen Unternehmenspartnern
haben wir das ideale Start-up-Ökosystem für viele Branchen
geschaffen. Die Unternehmen in unserer Community haben bislang mehr
als 7 Milliarden US-Dollar an Finanzierungsmitteln aufgebracht, mit
erfolgreichen Portfolio-Exits wie beispielsweise Danger, Dropbox,
Lending Club und PayPal.

Ausführliche Informationen finden Sie unter
www.plugandplaytechcenter.com

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/808866/alliance_plastic_wa
ste_logo_Logo.jpg

Logo –
https://mma.prnewswire.com/media/1015691/Plug_and_Play_Logo.jpg

Pressekontakt:
Allison Romero
Marketing Director
Plug and Play
allison@pnptc.com
(408) 524-1457

Delaney McMullen
Manager
Weber Shandwick
DMcMullen@webershandwick.com
(202) 585-2070

Original-Content von: Alliance to End Plastic Waste, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1764660

Erstellt von an 24. Okt 2019. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia