Startseite » Allgemein » ABO Wind veräußert 100-Megawatt-Projekt in Zentralspanien

ABO Wind veräußert 100-Megawatt-Projekt in Zentralspanien





.

Windpark Cuevas de Velasco soll spätestens Anfang 2022 ans Netz gehen

ABO Wind entwickelt Projekt für den Käufer Azora weiter bis zur Baureife

19 GE-Anlagen mit einer Leistung von 5,5 Megawatt geplant

In Deutschland stockt der Ausbau der Windenergie. An fast jedem Standort fechten Bürgerinitiativen Kämpfe gegen Windräder aus. Projektentwickler sehen sich mit langwierigen Genehmigungsverfahren konfrontiert. Da passt es ins Bild, dass ABO Wind aus Kastilien-La Mancha, der literarischen Heimat Don Quijotes, einen weiteren Erfolg vermeldet: Zum Jahreswechsel hat die spanische Investmentfirma Azora dort das Windparkprojekt ?Cuevas de Velasco? (100 Megawatt) erworben.

Ziel der Partner ist es, den Windpark bis Ende 2021, spätestens aber Anfang 2022, ans Netz zu bringen. Dabei wird ABO Wind das Projekt zunächst bis zur Baureife entwickeln. Zudem laufen Gespräche darüber, ob sich das Wiesbadener Unternehmen auch beim Bau engagiert. Die Planungen für Cuevas sind weit fortgeschritten: Das Projekt verfügt über einen Netzzugang. Die benötigten Grundstücke sind fast vollständig gesichert. Gutachten zu Umwelt, Bau und Archäologie liegen vor. Weitere Anträge hat ABO Wind bei den spanischen Behörden eingereicht. Spätestens im zweiten Quartal 2021 sollen die Bagger anrollen. Die insgesamt 19 Windenergieanlagen des Typs General Electric GE158 haben eine Leistung von jeweils 5,5 Megawatt und eine Nabenhöhe von 120,9 Metern. 

?Wir freuen uns über den neuerlichen Erfolg unserer Teams in Valencia und Wiesbaden sowie auf die weitere Zusammenarbeit mit Azora?, sagt Vorstand Dr. Karsten Schlageter. Allein 2019 veräußerte ABO Wind in Spanien Projekte mit 500 Megawatt Leistung. Zudem arbeitet das Unternehmen an der Entwicklung weiterer spanischer Wind- und Solarparks mit mehr als 1.000 Megawatt Leistung.

ABO Wind ist ein erfolgreicher Projektentwickler für Erneuerbare Energien. Seit 1996 hat das Unternehmen mit Sitz in Wiesbaden europaweit rund 700 Wind- und Solarenergieanlagen mit rund 1.500 Megawatt Leistung ans Netz gebracht. Jährlich errichten wir Anlagen mit einem Investitionsvolumen von 300 Millionen Euro. Mehr als 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten weltweit mit Elan an der Projektierung, Finanzierung, Errichtung, Betriebsführung und am Service von Anlagen für eine zukunftsfähige Energieversorgung.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1789844

Erstellt von an 3. Feb 2020. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia