Startseite » Allgemein » Zulieferindustrie: Schwacher Ausklang, aber vereinzelt Zuversicht für den Jahresstart 2020

Zulieferindustrie: Schwacher Ausklang, aber vereinzelt Zuversicht für den Jahresstart 2020





Im Dezember stabilisiert sich das Geschäftsklima der deutschen Zulieferindustrie weiter. Dabei zeigt sich ein zweigeteiltes Bild: Der Saldo von Optimisten und Pessimisten liegt hinsichtlich der aktuellen Geschäftslage kurz vor Weihnachten bei rund minus 10 Prozent. Doch die ersten Zulieferer rechnen mit einer leichten Erholung im neuen Jahr. Damit stabilisieren sich die Erwartungen weiter auf niedrigem Niveau.

Die vielfältigen Unsicherheiten, die das vergangene Jahr prägten, werden voraussichtlich im nächsten Jahr kaum abnehmen. Zwar wurde im US-amerikanisch-chinesischen Handelsstreit nach langen Verhandlungen ein Phase 1 Handelsabkommen erzielt. Damit bleibt jedoch der Grundkonflikt ungelöst. Außerdem steht nach den Wahlen in Großbritannien wieder ein No-Deal-Brexit im Raum. Diesmal für Ende 2020. Dennoch ist insgesamt für das kommende Jahr mit einer wirtschaftlichen Stabilisierung zu rechnen ? aber die Bäume werden nicht in den Himmel wachsen.

Der Geschäftsklimaindex Zulieferindustrie wird von der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie ArGeZ in Zusammenarbeit mit dem Ifo-Institut, München, ermittelt. Er beruht auf der Befragung von rund 600 Unternehmen und deckt die in der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie zusammengeschlossenen Branchen Gießerei-Industrie, Aluminiumindustrie, Kunststoffverarbeitung, Stahl- und Metallverarbeitung, NE-Metall-Industrie, Kautschukindustrie sowie Technische Textilien ab.

Der Chart, mit korrigierten saisonbereinigten Daten, steht zum Download unter www.argez.de zur Verfügung.

 

Über die ArGeZ:

Die Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie (ArGeZ) ist eine Interessengemeinschaft, die rund 9.000 ? vornehmlich mittelständisch geprägte ? Zulieferunternehmen mit rund einer Million Beschäftigte und einem Umsatzvolumen von 218 Milliarden Euro vertritt. Sie wird getragen von sieben Wirtschaftsverbänden:

WirtschaftsVereinigung Metalle e.V., Berlin                                                               | www.wvmetalle.de

Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie e.V. (BDG), Düsseldorf             | www.bdguss.de

Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V., Düsseldorf                                         | www.aluinfo.de

Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk), Frankfurt a.M.   | www.wdk.de

Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e.V. (GKV), Frankfurt a.M.        | www.tecpart.de

WSM Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V., Düsseldorf/Hagen    | www.wsm-net.de

Industrieverband Veredlung-Garne-Gewebe- Technische Textilien, Frankfurt         | www.ivgt.de

Hintergrundinformationen zur ArGeZ:

Die ArGeZ Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie vertritt 9.000 Zulieferer mit 1 Mio. Beschäftigten und einem Umsatz  von rd. 218 Mrd. Euro. Sie vertritt als Interessensgemeinschaft der Wirtschaftsverbände Kunststoff-, Stahlverarbeitungs-, Guss-, Aluminium-, Textil-, Kautschuk- und Metallindustrie die Belange der zumeist mittelständischen Automobil- und Zulieferfirmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.argez.de.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1781051

Erstellt von an 19. Dez 2019. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia