Startseite » Umwelttechnologien » WOC setzt Reihe der Nachhaltigkeitsfonds fort

WOC setzt Reihe der Nachhaltigkeitsfonds fort





Klar Solar, aber die Konzeption ist entscheidend:
Bestandsanlagen ohne Tarif- und Genehmigungsrisiko, Anlagenqualität
“Made in Germany” und ein Initiator mit erfolgreicher
Leistungsbilanz. Genau diese Erfolgsfaktoren hat das Berliner
Emissionshaus White Owl Capital beim WOC Nachhaltigkeitsfonds 04
konsequent umgesetzt. Die Platzierung startet heute am 29. August
2011. Der Fonds investiert in acht fertiggestellte Standorte in
Italien. Die Anlagen verfügen zusammen über eine Nennleistung von
rund 15,8 Megawatt und befinden sich in den wohlhabenden Regionen
Lombardei, Emilia-Romagna und Marken.

“Die Nachfrage nach unseren Fonds ist hoch. Erst vor wenigen
Wochen haben wir den letzten großen Fonds mit über 45 Mio. Euro
Eigenkapital erfolgreich geschlossen”, sagt Tobias Pehle, im Vorstand
von White Owl Capital für Vertrieb verantwortlich. “Anleger mit hohem
Sicherheitsbedürfnis fahren angesichts volatiler Finanzmärkte am
besten, wenn sie in bereits fertiggestellte Solarkraftwerke mit
stabilen Einnahmeströmen investieren. Genau diese Anforderung haben
wir beim neuen Fonds umgesetzt. Wer Wert auf langfristig planbare
Einnahmen legt, für den ist der WOC Nachhaltigkeitsfonds 04 die
richtige Wahl”, führt Pehle aus.

“Das Zeitfenster für die Investition in Standorte ohne Bau- und
Tarifrisiken ist im Jahr 2011 noch sehr gut”, sagt Dr. Christian von
Gerlach, im WOC-Vorstand für den Einkauf der Objekte verantwortlich.
Da der Zubau in Italien künftig begrenzt ist, haben viele
institutionelle Investoren die Marktchance genutzt, um sich mit
Solarkraftwerken einzudecken. Prominentes Beispiel ist die Münchener
Rückversicherung, die sich an über 40 Anlagen mit einer Leistung von
rund 160 Megawatt beteiligt hat. “In der Zukunft werden
Solarkraftwerke, die mit einem festen Einspeisetarif unterlegt sind,
zu einem knappen Gut. Deshalb ist jetzt der Einstieg lukrativ”, so
WOC-Vorstand Dr. Christian von Gerlach.

Fakten zum WOC Nachhaltigkeitsfonds 04

– Sachwertinvestition in plangemäß acht werthaltige
Solarkraftwerke
– Erfahrener Solarfondsanbieter mit erfolgreicher Leistungsbilanz
– Auszahlungen von anfänglich ca. 7,6 % p. a. nach Steuern
prognostiziert
– Gesamtmittelrückfluss von ca. 261 % nach Steuern prognostiziert
– Limitiertes Fondsvolumen von plangemäß 15,8 Mio. Euro
– Kontinuierliche Risikokontrolle durch Scope-Analysis während der
gesamten Laufzeit
– Mindestbeteiligung von 10.000 EUR zzgl. 5 % Agio

Mehr Informationen und Pressematerial

Internetseite zum WOC 04 mit Unterlagen zum Download:
http://www.whiteowl.de/vermoegensanlagen/solarfonds

White Owl Capital

White Owl Capital ist ein Emissionshaus für geschlossene Fonds mit
den Schwerpunkten Solar und nachhhaltige Investments. Im Segment der
Energiefonds zählt White Owl Capital laut VGF-Branchenstatistik 2009
und 2010 zu den führenden Emissionshäusern in Deutschland. Rund 6.000
Anleger investierten bislang ca. 155 Mio. Euro in Fonds von White Owl
Capital. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf gut 600 Mio.
Euro. Das 2007 gegründete Emissionshaus gehört zur Dr. Pehle Holding
und ist Mitglied im VGF Verband Geschlossene Fonds e.V.

Pressekontakt:

Jan Kordisch
Leiter Produktmanagement & Reporting
White Owl Capital AG
Friedrichstraße 171
10117 Berlin
Tel.: 030.2060917-17
Fax: 030.2060917-11
www.whiteowl.de
j.kordisch@whiteowl.de

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=469123

Erstellt von an 29. Aug 2011. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia