Startseite » Allgemein, Sonstige » Wenig Bewegung am Kraftstoffmarkt / Benzin und Diesel gegenüber der Vorwoche leicht verteuert (FOTO)

Wenig Bewegung am Kraftstoffmarkt / Benzin und Diesel gegenüber der Vorwoche leicht verteuert (FOTO)





Die Preise für Benzin und Diesel sind in Deutschland im Vergleich
zur Vorwoche leicht gestiegen. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung der
Kraftstoffpreise zeigt, verteuerte sich Super E10 im bundesweiten
Schnitt um 0,6 Cent auf 1,323 Euro je Liter. Der Dieselpreis
kletterte um 0,3 Cent auf 1,111 Euro.

Der leichte Anstieg der Kraftstoffpreise entspricht weitgehend den
Preisbewegungen am Rohölmarkt. So pendelt der Preis für ein Barrel
Rohöl der Sorte Brent seit rund sechs Wochen um die Marke von 50
Dollar. Entsprechend stabil sind auch die Spritpreise. Dennoch gibt
es im Tagesverlauf erhebliches Sparpotenzial an den Zapfsäulen: Am
günstigsten tanken Autofahrer in den frühen Abendstunden zwischen 18
und 20 Uhr. Am meisten bezahlt man nachts ab 23 Uhr bis in die frühen
Morgenstunden. Ausführliche Informationen über die Spritpreise im In-
und Ausland gibt es unter www.adac.de/tanken. Eine schnelle Auskunft
über die aktuellen Tankstellenpreise in Deutschland bietet die
Smartphone-App „ADAC Spritpreise“.

Pressekontakt:
ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1374554

Erstellt von an 29. Jun 2016. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia