Startseite » Allgemein » Wärmepumpe – die umweltfreundliche Alternative

Wärmepumpe – die umweltfreundliche Alternative





Aus für Ölheizungen? Langfristig muss ein Umdenken von der klassischen Energieerzeugung durch Verbrennung hin zur umweltfreundlichen Alternativen stattfinden. Dies zeigt sich auch im Klimaschutzprogramm 2030, welches den Einbau von Ölheizungen ab 2026 verbietet.

Die klimafreundliche Alternative ist beispielsweise eine Wärmepumpen. Hierbei gibt es verschieden Möglichkeiten z.B. die Luft-Wärmepumpe, aber auch Wasser- oder Erd-Wärmepumpen. Die Wärmepumpe bezieht dabei Energie aus Boden, Wasser oder Luft, potenziert diese über komplexe Vorgänge und gibt diese anschließend in Form von nutzbarer Wärme ab. Diese kann letztlich vom Haushalt genutzt werden. Der Vorteil: die Wärmepumpe wird ausschließlich mit Strom betrieben.

Die Kosten belaufen sich dabei auf ca. 8000 ? aufwärts. Art der Wärmepumpe, Montagekosten sowie die Entsorgung des Öltanks etc. sind für den Preis entscheidend.

In Kombination mit einer Photovoltaikanlage ist die energetische Sanierung des Haushaltes gesichert: während die Photovoltaikanlage Strom produziert, kann die Wärmepumpe auf diesen zurückgreifen.

Weitere Informationen zu Luft-Wärmepumpen finden Sie hier

Ikratos arbeitet bayernweit im Bereich Solartechnik und Wärmepumpen und führt Beratungen für erneuerbare Energien durch. Als Endverbraucher kann man sich im firmeneigenen “Sonnencafe” mit vielfältiger Ausstellung beraten lassen.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1814469

Erstellt von an 6. Mai 2020. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia