Startseite » Allgemein, Sonstige » Toshiba TEC startet europaweite CO²-Initiative

Toshiba TEC startet europaweite CO²-Initiative





Maintal/Neuss, 2011 – Toshiba TEC hat ein innovatives Umweltprogramm ins Leben gerufen, das Drucken und Kopieren klimaneutral macht und gleichzeitig vielfältige Umweltschutzprojekte fördert. Es ist branchenweit das einzige seiner Art und wurde gemeinsam mit den Spezialisten der unabhängigen Organisation co2balance entwickelt. Das neue Carbon Zero Programm gleicht die CO²-Bilanz jedes Toshiba Multifunktionssystems über den gesamten Lebenszyklus aus – einschließlich der ersten 250.000 produzierten Seiten.

Dass sich das globale Klima durch den Einfluss des Menschen erwärmt, gilt heute als unumstritten. Die Suche nach neuen Wegen der CO²-Reduzierung wird damit zu einer zentralen Zukunftsaufgabe. Hier leistet Klimakompensation einen wichtigen Beitrag. Entsprechend verbessert Toshiba die CO²-Bilanz der Anwender und ermöglicht darüber hinaus die Investition in nachhaltige Projekte zum Klimaschutz.

Ab sofort investiert Toshiba TEC für jedes verkaufte Multifunktionssystem in Projekte des Kooperationspartners co2balance, die eine der CO²-Bilanz des Systems entsprechende Menge an CO² einsparen oder neutralisieren. Durch diese Kompensation können die Systeme klimaneutral betrieben werden. Jedes klimaneutrale Multifunktionssystem ist mit einem Siegel gekennzeichnet und die Kunden erhalten ein entsprechendes Zertifikat, das die Einsparung bestätigt.

Zu den von Toshiba unterstützten Umweltprojekten gehören die Förderung energiesparender Kochstellen in Afrika (Kenia), durch die der Bedarf an Brennholz um 50% reduziert wird; das Aufforstungs-Projekt „Somercombe Wood“, bei dem co2balance auf eigenem Land Bäume anpflanzt, die auf natürliche Weise CO² absorbieren; das Windpark-Projekt in Indien, welches mit Windkraftanlagen in mehreren indischen Bundesstaaten saubere Energie erzeugt, sowie das Wasserkraft-Projekt in China, bei dem Wasserkraftwerke an chinesischen Flüssen die Energieversorgung aus fossilen Brennstoffen ersetzen.

„Toshiba TEC engagiert sich für die Umwelt und setzt sich durch die Reduzierung seiner CO²-Bilanz aktiv für den Klimaschutz ein“, erläutert Ingo Gutowski, Senior Manager Marketing, von Toshiba TEC. „Das innovative Programm entspricht nicht nur den Prinzipien einer umweltbewussten Unternehmensführung, es hilft Unternehmen auch, ihre Nachhaltigkeit nachweisbar zu verbessern und ihre Umweltstrategien gezielt umzusetzen. Das wird immer wichtiger, denn Geschäftspartner und Kunden achten verstärkt auf die Nachhaltigkeit von Unternehmen.“

Die CO²-Bilanz eines Multifunktionssystems errechnet sich über einen Zeitraum von 5 Jahren. Berücksichtigt wird dabei nicht nur die Produktion und Transport, sondern der gesamte Lebenszyklus des Systems einschließlich Energieverbrauch, Service und Toner. Um auch den laufenden Betrieb zu kompensieren, sind die ersten 250.000 Seiten, die produziert werden, ebenfalls einkalkuliert. Im Rahmen der CO²-Initiaitive wird die gesamte, kalkulatorisch ermittelte Menge an CO² ausgeglichen, so dass die Anwender klimaneutral Drucken und Kopieren können.

Kunden, die ein vorhandenes Toshiba Multifunktionssystem klimaneutral betreiben möchten oder sich für ein Neugerät der e-STUDIO Serien interessieren, erhalten ausführliche Informationen von Toshiba TEC sowie allen regionalen Fachhandelspartnern. Quelle: Toshiba TEC

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=360848

Erstellt von an 4. Mrz 2011. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia