Startseite » Allgemein, Sonstige » Stationäre Durchflussmessung auch bei Schiffsverkehr

Stationäre Durchflussmessung auch bei Schiffsverkehr





Kempten/Allgäu, im März 2014. Komplett runderneuert hat OTT Hydromet ein bewährtes System zur stationären Durchflussmessung in Fließgewässern. Die neue Version des „Side Looking Doppler“ ist auch für Messstellenbetreiber interessant, die unabhängig von einer vorhandenen Infrastruktur ein eigenständiges System einsetzen wollen.

Wie bisher misst der OTT SLD in mehreren Messzellen die Fließgeschwindigkeit. Jetzt kann die Sonde auch eigenständig den Durchfluss berechnen und direkt bereitstellen. Alternativ ist die Durchflussberechnung nach wie vor in einem angeschlossenen Datenlogger möglich. „Das ist auch sinnvoll, denn einige Messstellen verfügen bereits über eine komplette Infrastruktur“, so Stefan Siedschlag, Durchflussexperte bei OTT.

Das energieeffiziente Doppler-Messsystem liefert auch bei Hochwasser und hohen Schwebstofffrachten zuverlässige Messergebnisse. Die Analyse der Echosignalstärken und ein neu entwickelter Schiffsfilter, der störende Einflüsse durch Wasserfahrzeuge eliminiert, sorgen zusätzlich für zuverlässige Daten. Für die reibungslose Kommunikation mit Datenloggern oder Prozessleitsystemen stehen Schnittstellen wie SDI-12 oder Modbus bereit.

Auch praktische Gesichtspunkte hat der Hersteller beim neuen SLD berücksichtigt: Eine passende Wandhalterung aus Edelstahl vereinfacht die Installation und bietet Schutz für Sensor und Kabel. Darüber hinaus erleichtert sie die Wartung, denn die Sonde sitzt wie auf einem Schlitten in der Halterung und lässt sich entlang des C-Profils mit wenigen Handgriffen aus dem Wasser ziehen.

Ebenso wie in natürlichen und naturnahen Fließgewässern ist der SLD in Schifffahrts-, Bewässerungs- oder Betriebswasserkanälen einsetzbar. Die Mindestgröße einer Messzelle beträgt nur 20 cm, so dass das System auch für kleinere Gewässer geeignet ist.

Bildrechte: OTT Hydromet GmbH

Bildrechte: OTT Hydromet GmbH

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1039506

Erstellt von an 28. Mrz 2014. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia