Startseite » Allgemein » Spritpreise im Januar unverändert hoch / Diesel so teuer wie seit Juni 2015 nicht mehr

Spritpreise im Januar unverändert hoch / Diesel so teuer wie seit Juni 2015 nicht mehr





Der Rückblick auf den Monat Januar zeigt ein
anhaltend hohes Niveau der Kraftstoffpreise. Laut Datenauswertung des
ADAC lag der Durchschnittspreis im Januar 2018 für Super E10 bei
1,355 Euro je Liter (Dezember 2017: 1,356). Diesel wurde teurer und
kostete im Schnitt 1,209 Euro je Liter (Dezember 2017: 1,200 Euro).
Damit war Diesel im Januar 2018 so teuer wie seit Juni 2015 nicht
mehr.

2018 startete gleich am ersten Tag des Jahres mit dem bislang
höchsten Preis für Super E10. 1,374 Euro mussten die Autofahrer für
einen Liter bezahlen. Diesel erreichte sein Monatsmaximum am 7.
Januar mit 1,230 Euro. Besonders günstig war Super E10 am 18. Januar
mit 1,338 Euro. Den niedrigsten Wert erreichte Diesel am 23. Januar
mit 1,191 Euro je Liter.

Informationen zum deutschen Kraftstoffmarkt gibt es unter
www.adac.de/tanken. Auskunft über die Spritpreise an den deutschen
Tankstellen bietet auch die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“.

Zu diesem Pressetext bietet der ADAC unter www.presse.adac.de eine
Grafik an.

Diese Presseinformation finden Sie online unter
www.presse.adac.de. Folgen Sie uns auch unter www.twitter.com/adac.

Pressekontakt:
Katrin Müllenbach-Schlimme
Tel.: (089) 7676-2956
katrin. Muellenbach-schlimme@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1576225

Erstellt von an 1. Feb 2018. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia