Startseite » Allgemein, Sonstige » Proindex Capital AG über den Lithium-Abbau in Paraguay

Proindex Capital AG über den Lithium-Abbau in Paraguay





Suhl, 08.12.2019. „Weißes Gold“, „Öl des 21. Jahrhunderts“ und „Sternmineral“ sind nur einige der Spitznamen, die Lithium erhalten hat, seit es 1991 erstmals zur Herstellung von Batterien verwendet wurde. „Lithiumbatterien sind eine Schlüsselkomponente in alltäglichen Geräten wie Mobiltelefonen und Laptops und spielen eine wichtige Rolle für Elektrofahrzeuge“, erklärt Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG. Derzeit befinden sich 68 Prozent der globalen Lithiumreserven im argentinisch-bolivianisch-chilenischen „Lithiumdreieck“.

„Die Nachfrage nach Lithium boomt und Unternehmen aus aller Welt, messen dem Mineral und dem natürlichen Reichtum der südamerikanischen Region zunehmend strategische Bedeutung zu. Dazu gehört auch Paraguay. Hier könnte vor allem die Region um Chaco einen wichtigen Standort für den Lithium-Abbau bilden“, fügt Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG.

Unterdessen gab das Ministerium für Umwelt und nachhaltige Entwicklung (Mades) in Paraguay an, dass es derzeit keinen privaten oder öffentlichen Prospektions- sowie Explorationsplan gibt, inwieweit Chaco rentable Mengen an Lithium zur Verfügung stellen kann. „Paraguay liegt an der Grenze zu Bolivien, welches mit 9 Millionen Tonnen das Land mit der zweitgrößten Reserve an Lithium ist,“ so Jelinek.

„Wir kennen kein Projekt der Satelliten- oder Felderkundung. Das ist der erste Schritt, um die Existenz rentabler Vorkommen festzustellen oder nicht“, erklärte Ingenieur Ovidio Espínola von Mades. Bereits im Sommer 2012 wurde eine Regierungsinitiative zur Verwertung von Lithium durchgeführt. Nun müsse eine öffentlich-private Partnerschaft für entsprechende Bohrungen vorangetrieben werden.

„Vor allem die Vergabe des letzten Nobelpreises für Chemie hatte die Debatte um Lithium enorm befeuert. Der Deutsche John Goodenough, der Brite Stanley Whittingham sowie der Japaner Akira Yoshino hatten den Nobelpreis für die Förderung von Lithiumbatterien erhalten, um die Welt endlich von der Abhängigkeit fossiler Kraftstoffe zu befreien. Für Paraguay könnte die Herstellung von Lithiumbatterien einen erheblichen wirtschaftlichen Aufschwung bedeuten“, so Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG abschließend.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1777575

Erstellt von an 8. Dez 2019. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia