Startseite » Allgemein » KlimaKunst Aktion in Bonn – 2,5 Meter große Eiskugel und Baumpaten-Staffellauf für den Kottenforst Umwelt-Kunstaktion vom 12.03.- 21.03.2021 im Bonner Hofgarten.

KlimaKunst Aktion in Bonn – 2,5 Meter große Eiskugel und Baumpaten-Staffellauf für den Kottenforst Umwelt-Kunstaktion vom 12.03.- 21.03.2021 im Bonner Hofgarten.





Der Frühling naht, doch eine 2,5 Meter große Drahtkugel, komplett von Eis überzogen, ziert ab dem 12.03. den Bonner Hofgarten. Im Innern „wohnt“ der Aktionskünstler, bis sie abgetaut ist. Bei der Zeltmensa vor dem Schloss steht sie eingerahmt von dem ca. 40 Meter langen Schriftzug „my promise mother earth“.
Information zu dem Projekt und weiteren Aktionen sind online auf www.mypromise.earth zu finden.
Die Eröffnung am 12.03. um fünf vor zwölf (11:55 Uhr) wird von der Oberbürgermeisterin und Schirmherrin Katja Dörner, Prof. Nikolaus Froitzheim sowie Renate Späth (Umweltministerium NRW) begleitet. (Das fortlaufende Veranstaltungsprogramm von 12.-21. März wird auf www.mypromise.earth veröffentlicht). Die Eiskugel schlägt ab dann mit jedem tauenden Tropfen Alarm für den Klimaschutz Mit dem funkelnden Eis in der Sonne bietet sie einen wunderschönen und spektakulären Anblick. Sie steht aber auch stellvertretend für die dramatisch tauenden Polkappen und warnt vor der schnell fortschreitenden Erderwärmung. Während Arnd Drossel in der Eiskugel lebt, spricht der Künstler vor Ort und zoomt öffentlich mit Persönlichkeiten aus der Wissenschaft, Kultur und Politik, z.B. online am 13. März mit Markus Rex, AWI Polarforscher und Expeditionsleiter des Polarstern- Forschungsschiffes…
Die an der Kunstaktion beteiligten Organisatoren rufen dazu auf, ein Versprechen für die Erde abzugeben und im Alltag umzusetzen, um künftig Umwelt und Ressourcen zu entlasten. Das kann etwas Kleines sein, das einfach machbar ist: Plastikmüll vermeiden oder mit dem Rad statt dem Auto zur Arbeit fahren. Firmen können noch mehr beitragen und durch nachhaltige Prozesse ihren CO2 Ausstoß verringern oder durch die Pflanzung von Bäumen, die durch ihr Wachstum CO2 speichern, kompensieren. Alle individuellen Versprechen können auf der Internetseite www.mypromise.earth öffentlich formuliert werden. Viele kleine Schritte, so die Idee, können in der Summe Großes bewirken.
“Dassymbolisiert auch die Kugel: So wie die Menschen durch ihre Versprechen miteinander verbunden werden, zeigt die Skulptur durch die vielen einzelnen Drähte ein dichtes, starkes Netzwerk,” so Arnd Drossel

Staffellauf für Baumpaten

Das Projekt ”my promise mother earth” möchte mit einem Staffellauf alle nachhaltigen Versprechen der Menschen im Kampf gegen den Klimawandel nach Glasgow zur UN Klimakonferenz 2021 bringen. Ab Dienstag, den16.03. wird Arnd Drossel symbolisch den Staffellauf in der Kugel beginnen. Der Aktioneskünstler hofft dass viele Menschen, Institutionen, Firmen und Schulen ihn dabei unterstützen und sich für Baumpflanzungen und – patenschaften engagieren.

Ein Infostand des gemeinnützigen Vereins „my promise mother earth“ dient auch als Anlaufpunkt für regionale Umweltschutz-Organisationen und Initiativen, die sich in dem 10-tägigen Zeitraum an der Aktion beteiligen.

Manfred Hören, Waldpädagoge im Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft, führt seit vielen Jahren Pflanzaktionen für Groß und Klein im Kottenforst durch.
Er und Mitarbeiter/Innen des Forstamtes beantworten während der Aktion die Fragen der Bürgerinnen und Bürger über die Rolle des Waldes im Klimawandel.
Er sorgt dafür, dass während der Kunstinstallation im Hofgarten symbolisch 1000 wärmeliebhabende Bäume für den Klimawald von morgen , gestellt vom Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft, in den riesigen Schriftzug “my promise mother earth” eingepflanzt werden.

Es ist auch möglich, einen Baum mit nach Hause zu nehmen und in den eigenen Garten oder Wiese zu pflanzen. Jeder gepflanzte Baum zählt.
Nach Abschluss der Aktion im Hofgarten wandert der Schriftzug für 6 Wochen mit den Baumarten der Zukunft in den Kottenforst zum Projekt “wald.anders.denken“ und der “Zeitenwende“ Ausstellung. www.wald-anders-denken.de

Auch dortkönnen die Besucher ihreVersprechen abgeben, sich persönlich für eine nachhaltigere Lebensform einzusetzen und Verantwortung für Ihr eigenes Handeln zu übernehmen. „Ein „Weiter so“, wie bisher auf dem Planeten, zerstört unseren Wald sowie unsere Lebensgrundlagen und darf es nicht geben“, so Manfred Hören.

Die Bonner Oberbürgermeisterin Katja Dörner hat für die Klimakunst-Aktion die Schirmherrschaft übernommen. Nach dem Projekt-Kickoff in der UN Stadt Bonn, Sitz des UN Klimasekretariats, wird die Skulptur auf Wanderschaft gehen durch andere deutsche und europäische Städte auf dem Weg zur COP26 Klimakonferenz in Glasgow im November.

Der Abschlusstag der Kunstinstallation ist der Internationale Tag des Waldes am 21. März, an dem die internationale Wissenschaftsorganisation European Forest Institute bei Arnd Drossel im Bonner Hofgarten zu Gast sein wird.

Das Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft mit seinem Standort in Bonn-Röttgen ist mit 27 Revieren und einer Waldfläche von etwa 60.000 Hektar das zweitgrößte Regionalforstamt des Landes Nordrhein-Westfalen. Sein Auftrag ist die nachhaltige Sicherung und Entwicklung der Waldfunktionen für die Menschen. Naturschutz, Erholung und Rohstoffproduktion stehen gleichzeitig im Fokus. Das Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft bewirtschaftet den Staatswald, betreut den Privat- und Kommunalwald im Rahmen von Verträgen und nimmt forstbehördliche Aufgaben wahr. Der Umbau des Waldes zu einem klimastabilen Mischwald der Zukunft ist die zentrale Aufgabe der nächsten Jahre.
Arnd Drossel (52) engagiert sich mit seinen Kunstaktionen seit 2003 immer wieder für soziale und Umweltthemen.

“Kunst macht für mich am meisten Sinn, wenn sie den Menschen nicht nur zum Betrachten, sondern auch zum Mitmachen bewegt,” sagt er.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1887351

Erstellt von an 9. Mrz 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia