Startseite » Allgemein, Sonstige » Klimabewusst für die Zukunft: Ökogas BIGGE klar für Olpe

Klimabewusst für die Zukunft: Ökogas BIGGE klar für Olpe





Kreisstadt Olpe. Erdgas ist eine saubere Sache. Vor allem, wenn man die bei der Energieerzeugung benötigten CO2-Mengen durch Klimaschutzmaßnahmen wieder ausgleicht. Stadt, Stadtwerke und Freizeitbad Olpe gehen hier jetzt mit gutem Beispiel voran: Ihren Energiebedarf decken sie als „Klimapartner“ seit Anfang dieses Jahres vollständig über 100 Prozent klimaneutrales Ökogas ab. Dieses neue Angebot der Stadtwerke Olpe steht als „BIGGE klar“ auch allen Haushalten und Unternehmen der Region zur Verfügung. Jeder kann es nutzen und so einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Gemeinsam mehr erreichen
„Durch unseren Umstieg auf Ökogas und bei einem Jahresverbrauch von insgesamt 25 Millionen Kilowattstunden ersetzen wir gemeinsam mit dem Freizeitbad und der Stadt Olpe rund 6.500 Tonnen CO2 pro Jahr“, so Ingo Ehrhardt. Klar ist: Je mehr Menschen sich für diese klimaschonende Alternative entscheiden, desto mehr CO2-Emissionen können ausgeglichen und damit das Klima positiv beeinflusst werden.

Entscheidend ist die Wirkung
Für nur einen Euro Aufpreis pro Monat können Haushalte in der Region „BIGGE klar“ beziehen. Klimaneutral bedeutet dabei, dass der Ausstoß an CO2, der bei der Verbrennung von fossilem Erdgas in Heizungsanlagen entsteht, an anderer Stelle in gleichem Maße wieder ausgeglichen wird. Dies erfolgt über das Fördern von Klimaschutzprojekten weltweit, die von der KlimaInvest Green Concepts in Zusammenarbeit mit dem TÜV Nord geprüft sowie zertifiziert werden. Sie entsprechen höchsten internationalen Standards. „Konkret unterstützen wir durch unser Ökogas den Schutz und die Aufforstung des Regenwaldes in Peru, Guatemala und Nicaragua. Schon ein Hektar Wald bindet jedes Jahr zwölf Tonnen CO2“, erläutert Ehrhardt. „Mittelfristig planen wir auch Klimaschutzprojekte in der Region. Aber grundsätzlich zählt der globale Klimaschutzgedanke und damit eine weltweit ausgewogene CO2-Bilanz.“

So funktioniert der CO2-Ausgleich
Für den klimawirksamen Ausgleich des CO2-Ausstoßes ist es erforderlich, die durch den persönlichen Haushaltsverbrauch erzeugte Menge an Treibhausgas zu ermitteln. Das geschieht auf Basis von Berechnungen des Freiburger Instituts für angewandte Ökologie, und zwar mit Hilfe eines Emissionsfaktors. Dieser gibt an, wie viel CO2 eine durchschnittliche Gasheizung in Deutschland pro Kilowattstunde durch die Verbrennung von Erdgas erzeugt. Zusammen mit dem individuellen Verbrauch lässt sich so die Menge an CO2 bestimmen, die im zweiten Schritt über die entsprechende Unterstützung der Klimaschutzprojekte ausgeglichen wird.
„Als Energieversorger tragen wir eine besondere Verantwortung für unsere Umwelt, den wir durch die Förderung von Ökogas jetzt noch mehr gerecht werden. Wir hoffen, dass das Angebot viele umweltbewusste Verbraucher motiviert, beim Klimaschutz aktiv mitzumachen. Und es ist sicher auch für Unternehmen eine gute Möglichkeit für ein spürbar nachhaltiges Handeln“, so Ehrhardt abschließend.

Weitere Informationen zu BIGGE klar dem Ökogas-Tarif der Stadtwerke Olpe gibt es online hier:
http://www.bigge-energie.de/unsere-tarife/bigge-klar.html

Alle Fragen zum Ökogas-Angebot BIGGE klar beantworten gerne die Berater der Stadtwerke Olpe:

Telefon: 02761/920-6 und -706
E-Mail: biggeklar@stadtwerkeolpe.de

Beratungszeiten:
Mo/Mi/Do 08.00-16.00 Uhr
Di 08.00-17.30 Uhr
Fr 08.00-12.30 Uhr

Stadtwerke Olpe GmbH
In der Trift 24
57462 Olpe
www.stadtwerkeolpe.de

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=809673

Erstellt von an 5. Feb 2013. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia