Startseite » Allgemein » Kinder beobachten das Leben der Insekten

Kinder beobachten das Leben der Insekten





Die Bremer Stadtmusikanten erhalten spätestens im nächsten Frühjahr tierischen Zuwachs. Dafür sorgt das neue Insektenhotel, das Dr. Diana Kuhrau von der WEMAG zusammen mit Sozialministerin Stefanie Drese zum Auftakt der diesjährigen Kita-Aktion des Energieversorgers der Kindertagesstätte ?Bremer Stadtmusikanten? in Pampow überreicht hat. Passend dazu gab es eine Broschüre ?Siene ? die Wildbiene?, die in Zusammenarbeit der Biosphärenreservate Schaalsee und Flusslandschaft Elbe entwickelt wurde. Darin wird anschaulich das Leben der Wildbienen und deren Gewohnheiten beschrieben. Mit leuchtenden Augen nahmen die Kinder die Geschenke entgegen und bedankten sich mit einem Adventslied.

In dem etwa einen Meter hohen Insektenhotel finden neben den Wildbienen auch kleine Wespenarten, Spinnen und Ohrenkneifer einen geeigneten Platz für ihre Nester. Es wurde detailreich aus Holz gebaut und liebevoll bemalt von Mitarbeitern der Lewitz-Werkstätten gGmbH aus Parchim, einem langjährigen Partner der WEMAG. Hier fertigen Menschen mit Behinderungen jedes Jahr praktische und langlebige Holzprodukte für die Kita-Aktion des kommunalen Energieversorgers an. ?Damit unterstützen wir die heimische Wirtschaft und geben den Kindertagesstätten in der Region ein hochwertiges Geschenk mit Mehrwert?, sagte die Pressesprecherin der WEMAG-Unternehmensgruppe, Dr. Diana Kuhrau. Das Insektenhotel sei auch ein symbolisches Zeichen für das Engagement des Öko-Energieversorgers im Bereich Umwelt- und Naturschutz.

Sozialministerin Stefanie Drese, die bereits zum vierten Mal in Folge diese Aktion mit eröffnet, lobte die sinnvolle Auswahl der Geschenke. ?Im vergangenen Jahr haben wir ein Vogelhaus geschenkt. Dieses Mal ist es ein Insektenhotel. Die Kinder können hier jeden Tag das Leben im Hotel beobachten. So lernen sie, dass die Natur unsere Hilfe braucht?, erklärte Drese. ?Dieser Zugang zur frühkindlichen Bildung in der Kindertagesförderung ist sehr wichtig. Damit die Teilhabe nicht am Einkommen scheitert, bezahlen Eltern in Mecklenburg-Vorpommern daher ab 2020 keine Beiträge mehr in Krippe, Kita, Hort oder Kindertagespflege.?

Die Räumlichkeiten der Kindertagesstätte ?Bremer Stadtmusikanten? sind themenbezogen gestaltet. Hier werden die Kinder zu kleinen Forschern, Bauherren, Künstlern, Schauspielern und Athleten. Und wenn es drinnen langweilig wird, geht es nach draußen auf das weite Gelände. Schutz bietet dabei der Laubengang ? ganz gleich ob es regnet oder die Sonne scheint.

Wie bereits in den vergangenen Jahren, führt die WEMAG auch in diesem Dezember ihre Tradition fort und beschenkt im Rahmen der Kita-Weihnachtsaktion fast 200 Kindertagesstätten in der Region mit hochwertigem Holzspielzeug. Dazu schwärmen in der Vorweihnachtszeit zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Energieversorgers aus und verteilen die Geschenke. Die Aktion jährt sich zum 23. Mal.

Die Schweriner WEMAG AG ist ein bundesweit aktiver Öko-Energieversorger mit regionalen Wurzeln und Stromnetzbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Zusammen mit der WEMAG Netz GmbH ist sie für ca. 15.000 Kilometer Stromleitungen verantwortlich, vom Hausanschluss bis zur Überlandleitung.

Das Energieunternehmen liefert seinen Privat- und Gewerbekunden neben Strom, Erdgas und Netzdienstleistungen auch die Planung und den Bau von Photovoltaik- und Speicheranlagen, Elektromobilität, Internet, Telefon sowie Digital- und HD-Fernsehen aus einer Hand.

Die 1997 gegründete Telekommunikationsgesellschaft WEMACOM betreibt in Westmecklenburg ein umfangreiches Telekommunikationsnetz und baut mit Partnern Glasfasernetze für Privat- und Geschäftskunden in der Region.

Regionale Verbundenheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit bestimmen das Handeln der WEMAG AG. Die WEMAG AG leistet erhebliche Investitionen in erneuerbare Energien, berät zu Fragen der Energieeffizienz und bietet die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung über die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG. Die WEMAG AG befindet sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen ihres Versorgungsgebietes.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1777068

Erstellt von an 5. Dez 2019. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia