Startseite » Umwelttechnologien » Junge Umweltschützer aufgepasst: Wrigley startet Kampagne für weniger Abfall

Junge Umweltschützer aufgepasst: Wrigley startet Kampagne für weniger Abfall





„Umweltschule“ und „Junge Reporter für die
Umwelt“: Mit diesen beiden Projekten startete die Wm. Wrigley Jr.
Company Foundation zusammen mit der Foundation for Environmental
Education (FEE) gestern eine über drei Jahre laufende internationale
Kampagne für weniger Abfall.

Die Kampagne wird in 15 Ländern umgesetzt, unter anderem in den
USA, Großbritannien und Russland. In Deutschland kooperiert die Wm.
Wrigley Jr. Company Foundation mit der nationalen
FEE-Mitgliedsorganisation „Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung
(DGU)“. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche zu umweltfreundlichem
Verhalten zu ermutigen. Die Projekte werden von der DGU umgesetzt und
finden zu Beginn an fünf Schulen in Deutschland statt. Sie ergänzen
die laufenden Fördermaßnahmen der Wm. Wrigley Jr. Company Foundation
und die nationalen Aktivitäten von Wrigley in Deutschland zur
verantwortungsbewussten Abfallentsorgung.

Die Kampagne besteht aus je einem Programm für jüngere und ältere
Schüler. So nehmen die Fünf- bis Zwölfjährigen an einem
Umweltprogramm für Schulen, der „Umweltschule“ (Eco-School) teil.
Dabei sind sie aufgerufen, eigene Projekte zu gestalten. Der
Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was gefällt und
das Ziel verfolgt, den Abfall zu minimieren – sei es beispielsweise
durch eine Veranstaltung, die die jungen Umweltschützer organisieren.
Ziel ist die aktive Beteiligung von Schülern am Umweltmanagement
ihrer Schule.

Das Programm „Junge Reporter für die Umwelt“ (Young Reporters for
the Environment, YRE) richtet sich an Schüler im Alter von zwölf bis
18 Jahren. Bei diesem Projekt schlüpfen die Jugendlichen in die Rolle
von Journalisten und recherchieren Hintergrundinformationen zum Thema
Abfall. Dabei kann es ebenso um die gesundheitlichen Folgen von
Abfällen für Mensch und Tier gehen, wie um die Umweltverschmutzung
durch falsche Abfallentsorgung. Ihre Ergebnisse bereiten die
Nachwuchsschreiber anschließend journalistisch auf. Die drei besten
Beiträge aus Deutschland konkurrieren um den weltweiten YRE-Award,
der von einer internationalen Jury ermittelt wird.

„Wir alle sind dafür verantwortlich, dass unsere Umwelt sauber
bleibt. Wenn wir junge Menschen schon früh über praxisnahe Aktionen
sensibilisieren, können wir zu einem spürbaren Verhaltenswechsel
beitragen“, sagt Jutta Reitmeier, Leiterin Unternehmenskommunikation
bei Wrigley in Deutschland.

Jan Eriksen, Präsident der FEE, erklärt: „Abfall ist eines der
ersten Themen, bei denen Kinder und Jugendliche etwas über
Umweltschutz lernen, und normalerweise auch eines der am besten
sichtbaren Probleme in ihrem Wohnumfeld. Dank der großzügigen
Unterstützung durch die Wm. Wrigley Jr. Company Foundation wird die
FEE darauf Einfluss nehmen können, dass Schüler im Unterricht die
Möglichkeit erhalten, Lösungen für das Problem zu entwickeln.“

Über die Wm. Wrigley Jr. Company Foundation Seit ihrer Gründung im
Jahr 1987 hat die Wm. Wrigley Jr. Company Foundation weltweit über 47
Millionen Dollar für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung gestellt. Die
Spenden kamen hauptsächlich Einrichtungen zugute, die sich für die
Bildung und Erziehung von Jugendlichen einsetzen. Weitere
Förderschwerpunkte sind Gesundheit, Gesellschaft und Umweltschutz.

Über die Foundation for Environmental Education Die FEE ist eine
Nichtregierungsorganisation, die eine nachhaltige Entwicklung durch
Umweltbildung fördert. Sie ist eine internationale Dachorganisation
mit jeweils einer Mitgliedsorganisation in jedem Mitgliedsland.
Zurzeit hat die FEE Mitgliedsorganisationen in 60 Ländern in Europa,
Nord- und Südamerika, Afrika, Asien und Ozeanien.

Die Wm. Wrigley Jr. Company ist ein anerkannt führendes
Süßwarenunternehmen und weltgrößter Hersteller und Vermarkter von
Kaugummi. Als Tochtergesellschaft von Mars, Incorporated, vertreibt
Wrigley seine weltbekannten Marken in über 180 Ländern. In
Deutschland ist Wrigley unter anderem mit den Marken Wrigley–s
SPEARMINT®, DOUBLEMINT®, JUICY FRUIT®, BIG RED®, ORBIT®, Wrigley–s
EXTRA®, AIRWAVES®, HUBBA BUBBA® und Wrigley–s 5® GUM vertreten. Mehr
zu Wrigley in Deutschland unter www.wrigley.de

Pressekontakt:
Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung:
Wrigley-Pressestelle, c/o Ketchum Pleon GmbH
Anne-Katrin Moritz
Hausvogteiplatz 2, 10117 Berlin
Tel.: 01802 – WRIGLEY (01802 / 97 44 539)
Fax: 030 – 72 61 39 61 946
E-Mail: wrigley-pressestelle@ketchumpleon.com
www.wrigley-pressestelle.de

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=394775

Erstellt von an 28. Apr 2011. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia