Startseite » Allgemein, Sonstige » Jens Willers: Dubai will bis 2050 nachhaltigste Stadt der Welt werden

Jens Willers: Dubai will bis 2050 nachhaltigste Stadt der Welt werden





Jens Willers macht darauf aufmerksam, dass Dubai seit den 1950 Jahren ein fulminantes Wirtschaftswachstum trägt und darauf, dass der Preis für diesen Wachstum jedoch hoch ist. So hinterließen die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) im Jahr 2010 den größten ökologischen Fußabdruck der Welt. Umso interessanter und wichtiger sind die ausgearbeiteten Konzepte der Regierung, mit denen Dubai bis zum Jahr 2050 die nachhaltigste Stadt des Planeten werden soll. Hierfür sind bereits Investitionen von 163 Milliarden Dollar eingeplant, informiert Jens Willers.

In Dubai fokussiert sich die Regierung dabei auf vier Kernthemen:

Regenerative Energien
Öffentlicher Personenverkehr
Wassergewinnung
Umweltfreundliche Gebäude

1. REGENERATIVE ENERGIEN

Jens Willers verweist auf Dubais Energiestrategie aus dem Jahr 2017, mit der Dubai bis 2050 die Hälfte des Energieverbrauchs aus regenerativen Energiequellen gewinnen will. Die Maßnahme soll den ökologischen Fußabdruck der Stromgewinnung um 70 % sinken. Teil der Energiestrategie ist unter anderem der 13,6 Milliarden Dollar teure Wüsten-Solarpark sowie die geplanten Solarpaneelen, mit denen bis 2030 alle Immobilien in Dubai versehen werden sollen, erörtert Jens Willers.

2. ÖFFENTLICHER PERSONENVERKEHR

Jens Willers merkt an, dass in Dubai nach wie vor das Hauptfortbewegungsmittel das Auto ist. Bis 2050 möchte Dubais Regierung auch das ändern und plant durch einen effektiven und effizienten öffentlichen Personenverkehr den CO2-Ausstoß wesentlich zu verringern. Willers ergänzt, dass Dubai grundsätzlich bereits über einen exzellent ausgebauten öffentlichen Nahverkehr verfügt und das 75 Kilometer lange automatisierte U-Bahn-Netzwerk das Längste der Welt ist. Allerdings macht die enorme Hitze Fahrradfahren oder Laufen unmöglich, weswegen eine Vielzahl das Angebot nicht nutzt. Deswegen wird in Zukunft zusätzlich auf Drohnentaxis gesetzt.

3. WASSERGEWINNUNG

Niederschlag gibt es in der Wüstenstadt Dubai aufgrund der geografischen Lage nur äußerst selten (Regen an gefühlten 5 Tagen im Jahr). Und trotzdem hat Dubai einen Pro-Kopf-Wasserverbrauch von 550 Litern am Tag, resümiert Jens Willers. Um in Zukunft nachhaltiger Wasser zugewinnen, wird das Cloudseeding weiter ausgebaut und mehr künftig mehr Meerwasser entsalzt.

4. UMWELTFREUNDLICHE GEBÄUDE

Dubai ist bekannt für seine unzähligen Bauprojekte – und seine Hitze, merkt Jens Willers an. Jedes Gebäude in Dubai ist daher mit Klimaanlagen ausgestattet, die tagtäglich genutzt werden und 75 % des gesamten Stromverbrauchs ausmachen. Die Lösung hierfür sind umweltfreundlichere Gebäude beziehungsweise Bauprojekte, wie der 350 Milliarden Dollar teure Pilot der Stadt „Sustainable City“. Jens Willers erklärt, dass die „Sustainable City“ eine Siedlung am Rande von Dubai ist und ihre Energie zu 100 % aus Solarenergie gewinnt.

JENS WILLERS: DUBAI IST AUF DEM RICHTIGEN WEG

Trotz seines rasanten Wachstums übernimmt Dubai beispiellos die Verantwortung für seine Umwelt und arbeitet kontinuierlich an neuen nachhaltigen Konzepten und Strategien. Jens Willers betont, dass Dubai eine Vorreiter Stadt ist – und zwar nicht nur, was das höchste Gebäude der Welt oder den prunkvollen Luxus angeht, sondern auch was die zukünftige nachhaltige Entwicklung betrifft.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1895799

Erstellt von an 21. Apr 2021. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia