Startseite » Allgemein » Frost lässt Dieselpreis steigen / Auch Rohölnotierungen höher als in der Vorwoche (FOTO)

Frost lässt Dieselpreis steigen / Auch Rohölnotierungen höher als in der Vorwoche (FOTO)





Der Preis für Dieselkraftstoff ist gegenüber der Vorwoche spürbar
gestiegen. Ein Liter kostet nach Angaben des ADAC derzeit im
bundesweiten Tagesmittel 1,184 Euro – ein Plus von 1,1 Cent. Nur
minimal verteuert hat sich hingegen Benzin: Gegenüber der Vorwoche
stieg Super E10 um 0,1 Cent auf durchschnittlich 1,330 Euro.

Der Anstieg des Dieselpreises geht einher mit der Verteuerung von
Rohöl und der starken Heizölnachfrage. Ein Barrel Öl der Sorte Brent
kostet momentan 67 Dollar nach etwa 65,5 Dollar in der vergangenen
Woche. Die Preisdifferenz zwischen den beiden Kraftstoffsorten
beträgt nur noch 14,6 Cent, obwohl der steuerliche Unterschied bei
rund 22 Cent liegt.

Auskunft über die aktuellen Spritpreise an den deutschen
Tankstellen bietet die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“.
Ausführliche Informationen gibt es zudem unter www.adac.de/tanken.

Pressekontakt:
ADAC e.V.
Andreas Hölzel
Tel.: (089) 7676-5387
andreas.hoelzel@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1585531

Erstellt von an 28. Feb 2018. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia