Startseite » Allgemein » FGH zertifiziert größten Solarpark Deutschlands in Brandenburg

FGH zertifiziert größten Solarpark Deutschlands in Brandenburg





Der größte Solarpark Deutschlands, den die FGH nach der neuen Anwendungsregel VDE-AR-N 4120 zertifiziert, hat Ende November 2020 die erste Kilowattstunde ins Netz eingespeist.

Das Projekt wird aufgrund der Größe und der Flächenkulisse ohne Einspeisetarif des Erneuerbaren Energien Gesetzes umgesetzt. Vor den Toren Berlins ? im brandenburgischen Weesow-Willmersdorf ? stehen dafür 164 Hektar bereit. Seit Mitte März baut Energie Baden-Württemberg (EnBW) 465.000 Photovoltaikmodule mit einer Gesamtleistung von 187 Megawatt. Der süddeutsche Energieversorger lässt den Park in verschiedenen Bauabschnitten Schritt für Schritt wachsen.

Bereits Ende 2019 hat die FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH die notwendigen Dokumente für das Nachweisverfahren mit Prototypen erstellt ? erstmalig nach den neuen Richtlinien ? als Voraussetzung für die vorläufige Betriebserlaubnis. Der Auftrag im Jahr 2020: drei Anschlusspunkte und somit auch drei Nachweisprozesse. Demnach verantwortet die FGH auch die Erweiterte Inbetriebsetzungserklärung, das Anlagenzertifikat und die Konformitätserklärung für die drei Erzeugungsanlagen. Der dort erzeugte Solarstrom soll über zwei neue Umspannwerke in das örtliche Hochspannungsnetz eingespeist werden. 40 Jahre soll der riesige Park Strom für etwa 50.000 Haushalte liefern.

?Wir freuen uns, Teil dieses Meilensteins der Photovoltaik in Deutschland zu sein. Auch in diesem Projekt erfahren wir wieder eine sehr gute Zusammenarbeit mit unserem Rahmenvertragspartner EnBW“, erklärt FGH-Ingenieur Christian Scheefer. 2021 setzt die FGH diese fort und zertifiziert die Solarparks Alttrebbin sowie Gottesgabe mit je 150 Megawatt Einspeiseleistung.

Die FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH wurde 2015 als eigenständige Tochtergesellschaft des FGH e.V. ausgegründet. Integriert ist zum einen eine akkreditierte Zertifizierungsstelle für dezentrale Erzeugungsanlagen, -einheiten sowie deren Komponenten sowie ein Prüflabor für qualifizierte Konformitäts- und Typprüfungen. Als weltweit erste akkreditierte Institution ist die eigenständige und unabhängige FGH-Zertifizierungsstelle Marktführer bei der geprüften Netzintegration von dezentralen Erzeugungsanlagen. Zum Angebot gehört neben der Einheiten- und Anlagenzertifizierung gemäß BDEW-Mittelspannungsrichtlinie, Systemdienstleistungsverordnung, TAB-Hochspannung (VDE AR N 4120) und weiterer nationaler und internationaler Grid Codes auch die Zertifizierung von Produkten und Komponenten wie beispielsweise Parkreglern, Netzregelungseinheiten oder leistungselektronisch angebundenen Speichersystemen. Das akkreditierte FGH Prüflabor bietet qualifizierte Konformitäts- und Typprüfungen im Bereich der Schutz- und Leittechnik sowie weitere Messdienstleistungen an. Das Angebot richtet sich dabei sowohl an Hersteller von Erzeugungseinheiten und Geräten der Schutz- und Leittechnik als auch Betreiber von Erzeugungsanlagen.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1868139

Erstellt von an 14. Dez 2020. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia