Startseite » Umwelttechnologien » Erneut Elektromobilität live erleben und erfahren

Erneut Elektromobilität live erleben und erfahren





Ausstellungsfläche doppelt so groß
„Die vierte Schau ist mit einer Ausstellungsfläche von 6.000 Quadratmetern mehr als doppelt so groß wie in den Vorjahren“, so Projektmanager Sebastian Martin hocherfreut. Das Interesse renommierter Automarken und Zulieferern sich an der Fahrzeugschau zu beteiligen, sei nochmals deutlich stärker als in den Vorjahren. Die rasche Abfolge von vier Veranstaltungen in nur drei Jahren zeige die enorme Dynamik der jungen Branche. „Die e-mobile Welt ist für uns in einigen Jahren eine Selbstverständlichkeit, die nicht mehr diskutiert wird“, glaubt der Experte für Elektromobilität.

Beeindruckende Bandbreite an Elektrofahrzeugen
Die Fahrzeugschau Elektromobilität ist für das Publikum genauso spannend wie für die Fachwelt. Der Bogen spannt sich von den hochpreisigen Elektroautomodellen bis hin zu den kostengünstigeren Elektroautos. Darüber hinaus präsentiert die Fahrzeugschau Elektromobilität eine Vielzahl von E-Motorrädern, E- Scootern sowie ein beeindruckendes Angebot an verschiedensten E-Bikes. Be-sucher haben die Gelegenheit, die elektrisch angetriebenen Fahrzeuge Probe zu fahren und damit Elektromobilität individuell zu erleben. Potenzielle Käufer von Elektrofahrzeugen profitieren von günstigen Messepreisen. Ein Besuch lohnt dann in besonderem Maße.
Eigene Mobilitätskonzepte entdecken
Zu finden ist bei der 4. Fahrzeugschau Elektromobilität auch allerlei Zubehör für die strombetriebe-nen Fahrzeuge. Der Bogen spannt sich von der Ladeinfrastruktur oder Solar-Carports bis zur Koppelung von regenerativen Energieerzeugungsanlagen mit Heimsystemen und Elektromobilität. So können Besucher ihr eigenes Mobilitätskonzept im Zeichen der Energiewende vorbereiten.

Alle Modellregionen Bayerns auf einen Blick
Über die laufenden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in ganz Bayern kann sich der interessierte Besucher erstmals im Gemeinschaftszelt der bayerischen Modellregionen informieren. Hier zeigen die Vertreter der Modellregionen Bayerischer Wald, Garmisch Partenkirchen, Bad Neustadt a.d. Saale sowie des Schaufensters Bayern-Sachsen, wohin die e-mobile Reise in Bayern geht. Diese Präsentation bildet den Abschluss eines Status-Seminars der Modellregionen, das im Vor-eld der Fahrzeugschau Elektromobilität in Bad Neustadt mit rund 120 Entscheidern aus Wissenschaft, Forschung und Industrie stattfindet.

Feststimmung mit Musik und Schmankerl
Ein buntes Rahmenprogramm mit Livemusik, kulinarische Schmankerl mit Mittagstisch an beiden Tagen, Autoscooter, Kinder-Elektro-Motorrädern und Kinderschminken sowie Aktionen der einzelnen Aussteller sorgen für Kurzweil bei der ganzen Familie. Am Muttertag winkt zudem jeder Besu-herin ein leckeres Lebkuchenherz (solange Vorrat reicht). Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.m-e-nes.de.

INFO
4. Fahrzeugschau Elektromobilität
Bad Neustadt a. d. Saale, Festplatz
10./11. Mai 2014, 10 – 18 Uhr
Veranstalter: M-E-NES, Rathausgasse 2 – 97616 Bad Neustadt a.d. Saale
Tel. 09771 635 627 30 – www.m-e-nes.de

Hintergrund: Bad Neustadt, 1. Bayerische Modellstadt für Elektromobilität
Im Jahr 2010 erhielt Bad Neustadt (Unterfranken) als erste Stadt Bayerns die Bezeichnung „Modellstadt für Elektromobilität“. Die Aufgabe der Stadt mit 15.000 Einwohnern und 10.000 Arbeitsplätzen ist es nun, die Elektromobilität insbesondere im ländlichen Raum als attraktive Mobilitätsalternative – u.a. mit Hilfe der Fahrzeugschau Elektromobilität – weiterzuentwickeln.
Die Modellstadt pflegt hierzu ein starkes regionales Netzwerk und eine enge Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS).

Im Rahmen der Modellstadtaktivitäten haben sich folgende Einrichtungen etabliert:
• Projektbüro M-E-NES: Zentrale Anlaufstelle für Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft zur Unterstützung von Projektvorhaben der Elektromobilität
• Technologietransferzentrum (TTZ-EMO) für Elektromobilität der FHWS am Standort Bad Neustadt a.d. Saale: E-mobile Forschung und Entwicklung, Förderung von Ausbildung, Studium und Startup’s
• Staatliche Fachschule für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität: Qualifizierung in Aus- und Weiterbildung hinsichtlich relevanter Aufgabenstellungen aus der Elektromobilität
• Förderverein M-E-NES e.V.: Vernetzung von Wirtschaft, Handel, Forschung und Entwick-lung zur Unterstützung der Elektromobilität

Bad Neustadt lebt Elektromobilität bereits in hohem Maße. Über die Stadt sind 15 Ladepunkte verteilt. Rund 50 Fahrzeuge mit NES-Kennzeichen werden bereits elektrisch betrieben. Bad Neustadt ist Domizil des ersten Pflegedienstes Deutschlands mit komplett elektrifizierter Flotte und die Stadt beherbergt Deutschlands top-one Seller für Renault Z.E.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1026756

Erstellt von an 3. Mrz 2014. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

1 Kommentar für “Erneut Elektromobilität live erleben und erfahren”

  1. […] hier entdeckt: Erneut Elektromobilität live erleben und erfahren […]

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia