Startseite » Allgemein » Einsatz für die Energiewende: Hersteller erneuerbarer Energietechnologien und Grüne überzeugen

Einsatz für die Energiewende: Hersteller erneuerbarer Energietechnologien und Grüne überzeugen





Von Energieversorgern und Stadtwerke bis hin zu den Herstellern von Erneuerbaren-Energien-Technologien gibt es eine Vielzahl von Akteursgruppen, die sich an der Energiewende beteiligen sollten. Den Herstellern und Anbietern erneuerbarer Energien wird jedoch, wie eine aktuelle Befragung von EUPD Research belegt, das größte Engagement in der Energiewende zugeschrieben. Mehr als die Hälfte von 2.000 Hausbesitzern sieht in dieser Gruppe ein hohes oder sehr hohes Engagement. Auf politischer Ebene wird die Arbeit von Bündnis 90/Die Grünen als deutlich unterstützend für die Energiewende anerkannt.

Die Energiewende bringt einen fundamentalen Umbau des gesamten Energiesystems mit sich ? vom Strom- über den Wärme- bis hin zum Verkehrssektor. In diesen Prozess sind sämtliche Akteure des Energiemarktes und als übergeordnete Instanz die Politik gefordert. Eine aktuelle Befragung vom Bonner Markt- und Wirtschaftsforscher EUPD Research unter 2.000 Hausbesitzerinnen und -besitzern im Auftrag des Stromspeicher-Spezialisten E3/DC zeigt hierbei auf, welches Engagement den einzelnen Akteursgruppen zugeschrieben wird.

Mit deutlichem Abstand benennt mehr als die Hälfte der Befragten die Hersteller und Anbieter von Erneuerbaren-Energien-Technologien als die Akteursgruppe mit hohem oder sehr hohem Engagement für die Energiewende. Wenngleich weiteren Akteursgruppen wie Stromnetzbetreibern oder Energieversorgern wesentliche Aufgaben in der Energiewende zufallen, so ist hier die Beurteilung des Engagements deutlich zurückhaltender. Entsprechend spiegeln die Befragungsdaten ebenfalls die noch zu geringe Aktivität in der Verkehrswende wider: lediglich ein Viertel der Befragten nimmt ein stärkeres Engagement der Automobilbranche wahr.

Dr. Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer von E3/DC, mahnt mehr Verantwortung an: ?Die Analyse von EUPD Research zeigt einmal mehr, dass die Bürgerinnen und Bürger erkannt haben, wie wichtig das Engagement von Herstellern wie E3/DC für die Energiewende ist. Doch wenn der Staat nur unzureichende Rahmenbedingungen setzt, um eine konsequente Energiewende einzuleiten, sehen die traditionellen Akteure aus Energie- und Automobilwirtschaft keine Notwendigkeit von überkommenen Geschäftsmodellen abzuweichen.?

Auf politischer Ebene lässt sich analog zur Wirtschaft ein ebenso klares Bild erkennen. Knapp zwei Drittel der Befragten bewerten das Engagement von Bündnis 90/Die Grünen für die Energiewende als hoch und sehr hoch. Mit deutlichem Abstand folgen die Regierungsparteien CDU/CSU und SPD. Mit einem Anteil von 56 Prozent gering und sehr gering attestiert mehr als die Hälfte der befragten Haushalte der AfD kein bzw. lediglich ein minimales Engagement für eine schnelle, umfassende Energiewende. 

Dr. Martin Ammon, Geschäftsführer von EUPD Research, sieht die Politik in der Pflicht mit dem gesetzlichen Bekenntnis zum Ausbau von erneuerbaren Energien ein Signal an die Bürgerinnen und Bürger zu senden: ?Insbesondere vor dem Hintergrund eines globalen Wiederaufbaus nach der Corona-Krise ist es essentiell, dass die Politik Rahmenbedingungen schafft, die die Energiewende in allen Aspekten voranbringt.?  

Über E3/DC

Die E3/DC GmbH, eine 100%ige Tochter der Hager Group, wurde 2010 in Osnabrück gegründet. Heute ist E3/DC als Wechselrichterhersteller in Deutschland Marktführer für die netzgekoppelte solare Ersatzstromversorgung. Die von E3/DC entwickelte dreiphasige DC-Technologie (TriLINK®) und die Ladesysteme für Elektrofahrzeuge sorgen beim Einsatz in Privat- und Gewerbeimmobilien für höchste Autarkiegrade und Einsparungen ? insbesondere im oberen Leistungsbereich. 2018 wurde E3/DC zum zweiten Mal in Folge von Florian Langenscheidt als ?Marke des Jahrhunderts? ausgezeichnet. In einer von EuPD Research (Bonn) durchgeführten unabhängigen Kundenbefragung erreichte das Unternehmen im vergangenen Jahr den höchsten Weiterempfehlungswert. Die Kundenzufriedenheitsanalyse des Instituts ergab für E3/DC 2018 zum dritten Mal in Folge die Note 1,6. Im April 2019 wurde die Kundenzufriedenheit von TÜV SÜD zertifiziert.

Das nach ISO 9001 zertifizierte Unternehmen beschäftigt aktuell über 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Osnabrück, Göttingen, Wetter (Ruhr) und München. Entwickelt und produziert werden Lithium-Speichersysteme, Wechselrichter, Wallbox und andere Komponenten in Deutschland

Weitere Informationen: www.e3dc.com

Als führendes Markt- und Wirtschaftsforschungsinstitut im Bereich der Nachhaltigkeit stützt sich EUPD Research auf eine einzigartige Erfahrung bei Marktforschungsprojekten mit ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Fragestellungen. Mit dem Fokus auf Nachhaltigkeitsforschung hat EUPD Research in den letzten Jahren alleine im Bereich der Energiemärkte über 1.500 Forschungsprojekte durchgeführt. Die Themenschwerpunkte der vorwiegend internationalen Studien liegen bei den erneuerbaren Energien, speziell bei Photovoltaik und Speichern.

Weitere Informationen: www.eupd-energy.com

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1820307

Erstellt von an 2. Jun 2020. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia