Startseite » Allgemein, Sonstige » Eine Art Magie – Kosmetikverpackungen ohne Mikroplastik-Rückstände

Eine Art Magie – Kosmetikverpackungen ohne Mikroplastik-Rückstände





Das Barrierematerial ist kein Hindernis mehr

Die Kosmetik- und Körperpflegeindustrie verzeichnet einen Jahresumsatz von mehr als 500 Milliarden Dollar, wobei für diesen Markt von einem jährlichen Wachstum von 4,75 % ausgegangen wird. Die Vorreiter der Branche haben dementsprechend eifrig nach nachhaltigen Verpackungslösungen gesucht. Obwohl Emulsionen auf Wasserbasis rund 90 % des Kosmetikmarkts ausmachen, gab es bislang noch keine Verpackungsalternative für wasserbasierte Produkte, deren biologischer Abbau ohne bleibende Mikroplastik-Rückstände erfolgt. Nun hat Sulapac für diese Kosmetika ein zum Patent angemeldetes Material entwickelt.

Die Sulapac Barriere ist nicht nur 100 % nachhaltig, sondern erfüllt auch die Industriestandard-Anforderungen. Tatsächlich waren die Testergebnisse hervorragend.*

„Ich bin ganz begeistert, dass es uns gelungen ist, eine nachhaltige Barriere zu entwickeln, die sich für wasserbasierte Produkte eignet. Die Entwicklung und umfassende Prüfung hat länger gedauert als erwartet, doch jetzt ist es endlich offiziell: Wir freuen uns, unseren Kunden zusammen mit Branchenführern wie Quadpack, unserem bevorzugten Partner für Kosmetika, eine bahnbrechende Innovation anbieten zu können“, erklärt Dr. Suvi Haimi, CEO und Mitbegründerin von Sulapac.

Das komplette Paket

Derzeit kündigt Sulapac auch ein neues flexibles Material an, das für dünnwandige Tiegel mit hervorragender Schlagfestigkeit entwickelt wurde. Dank Ökodesign, klimaschonender Rohstoffe und kostengünstiger Massenproduktion verfügt es über einen kleinen ökologischen Fußabdruck. In Kombination mit der Sulapac Barriere bieten die zuverlässigen Partner des Unternehmens ein überzeugendes Produktangebot aus Tiegeln in verschiedenen Größen für öl- und wasserbasierte Kosmetika an. Sie leisten zudem während des gesamten Verfahrens Unterstützung und liefern somit das komplette Paket.

„Die neue, von Sulapac entwickelte Barriere macht es uns möglich, weiterhin nachhaltige Innovationen zu offerieren, die die Marktanforderungen erfüllen und sogar übertreffen. Quadpack freut sich, von neuen Kapazitäten bis zu technischen Spitzenlösungen ein ständig wachsendes Produktprogramm mit Sulapac® Material für alle Kosmetikmarken anbieten zu können“, so Pierre Antoine Henry, Head of Categories bei Quadpack, dem bevorzugten Partner von Sulapac für Kosmetika.

Sulapac hat dafür gesorgt, dass die Umstellung von konventionellen Kunststoffen möglichst einfach ist. Das Material kann als Drop-in-Lösung mit den vorhandenen Kunststoffanlagen in Massenproduktion hergestellt werden. Zudem zeichnet es sich durch sein natürliches Aussehen und seine angenehme Haptik aus. Sulapac ist schön, funktional und nachhaltig – wie die Natur.

Derzeit ist das ideale Recyclingverfahren für Produkte aus Sulapac-Material die industrielle Kompostierung. Es wird biologisch abgebaut, ohne bleibendes Mikroplastik zu hinterlassen. Mechanisches und chemisches Recycling sind ebenfalls tragfähige Optionen, und Sulapac entwickelt auch ein Kreislaufsystem. Das Pilotprojekt Take Back Sulapac wird in naher Zukunft gestartet.

Jetzt hält Sulapac noch Ausschau nach Vorreitern unter den Kosmetikmarken, die sich der Mission zur Rettung der Welt vor Plastikmüll anschließen.

*Der akzeptable Gewichtsverlust für Kosmetikverpackungen liegt typisch unter 3 %. Für die Sulapac Barriere wurde über 12 Wochen bei 40 °C ein Verlust von 1,3 % in einem vierteiligen Sulapac Tiegel mit Emulsion gemessen.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1902628

Erstellt von an 19. Mai 2021. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia